3. Liga

Feratis Zaubertore reichen nicht: SV Waldhof verpasst Sieg gegen MSV Duisburg

Arianit Ferati trifft gegen den MSV Duisburg doppelt.
+
Arianit Ferati trifft gegen den MSV Duisburg doppelt.

Mannheim - Der SV Waldhof Mannheim bleibt auch im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen. Gegen den MSV Duisburg wäre am Dienstag dennoch mehr drin gewesen:

Der SV Waldhof Mannheim kann seine Siegesserie im heimischen Carl-Benz-Stadion nicht fortsetzen. Am Dienstagabend (24. November) reicht es gegen den MSV Duisburg nur zu einem 2:2 (1:1). Arianit Ferati (3./61.) trifft dabei zweimal sehenswert für den SVW. Darius Ghindovean (11.) und Moritz Stoppelkamp (48.) erzielen die Tore für die Gäste aus Duisburg. Durch das sechste Unentschieden in dieser Saison steht Waldhof nun auf Platz zehn der 3. Liga. „Für mich waren es zwei verlorene Punkte. Trotzdem war vom Willen und vom Kämpferischen alles da. Hinten raus müssen wir das etwas seriöser ordnen, damit nicht alles vogelwild ist“, sagt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner nach der Partie.

PartieSV Waldhof Mannheim - MSV Duisburg 2:2 (1:1)
SV Waldhof MannheimBartels - M. Seegert , Verlaat , Gohlke - Costly , Christiansen , Saghiri (88. Jurcher), Donkor , Ferati, Boyamba (71. Garcia)- Martinovic
MSV DuisburgWeinkauf - Sauer , D. Volkmer , Gembalies , Sicker - Kamavuaka , M. Jansen , Stoppelkamp (82. Engin), Karweina (71. Scepanik), Ghindovean (90. Krempicki)- Vermeij
Tore1:0 Ferati (3.), 1:1 Ghindovean (11.), 1:2 Stoppelkamp (48.), 2:2 Ferati (61.)
SchiedsrichterWolfgang Haslberger (St. Wolfgang)

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg: Arianit Ferati trifft doppelt

Glöckner nimmt zwei Veränderungen vor: Joseph Boyamba und Gerrit Gohlke beginnen für Rafael Garcia und Marcel Hofrath, die beide zunächst auf der Bank sitzen. Waldhof erwischt im leeren Carl-Benz-Stadion einen Traumstart. Arianit Ferati (3.) schlenzt die Kugel aus zentraler Position sehenswert in die Maschen.

Fotos: SV Waldhof gegen MSV Duisburg

SV Waldhof Mannheim - MSV Duisburg
Der SV Waldhof Mannheim geht gegen den MSV Duisburg früh in Führung.
SV Waldhof Mannheim - MSV Duisburg
SV Waldhof Mannheim - MSV Duisburg
Fotos: SV Waldhof gegen MSV Duisburg

Lange währt die Freude über die Führung allerdings nicht. Duisburgs Darius Ghindovean (11.) bezwingt Waldhof-Keeper Jan-Christoph Bartels aus spitzem Winkel. Die Mannheimer haben in der Schlussphase der ersten Hälfte wieder mehr von der Partie, Marcel Costly (36.) vergibt die beste Chance auf die erneute Führung.

Kurz nach der Pause wird der SVW kalt erwischt: Moritz Stoppelkamp (48.) lässt die „Zebras“ jubeln. Die Glöckner-Elf fängt sich allerdings relativ schnell und übernimmt wieder die Spielkontrolle. In der 61. Minute ist es schließlich erneut Ferati, der per Fernschuss zum 2:2 trifft, was gleichzeitig auch der Endstand ist. Der Doppeltorschütze erhält nach dem Spiel ein Lob von Trainer Glöckner: „Er arbeitet sehr viel an sich selbst und hat unheimlich an Athletik dazu gewonnen. Das tut ihm im Moment sehr gut. Es macht Spaß, ihm zuzugucken.

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg: Live-Ticker zum Nachlesen

Duisburg kann klären, es ertönt der Schlusspfiff. Es bleibt beim 2:2.

90. Minute: Es gibt nochmal Ecke für Waldhof.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Ein Schuss von Ghindovean wird im letzten Moment geblockt - da hat nicht viel gefehlt.

88. Minute: Weiterer Wechsel beim SVW: Jurcher kommt für Saghiri.

85. Minute: Fünf Minuten sind in der regulären Spielzeit noch zu spielen.

82. Minute: Wechsel beim MSV: Für Stoppelkamp kommt Engin.

82. Minute: Donkor versucht es mit einem Fernschuss - der Ball geht klar drüber.

81. Minute: Martinovic wird im Strafraum gefoult, für Schiri Haslberger zu wenig für einen Elfmeter.

78. Minute: Viele kleine Unterbrechungen prägen das Geschehen momentan.

76. Minute: Ferati bekommt Gelb.

71. Minute: Erste Wechsel der Partie: Beim SVW kommt Garcia für Boyamba. Beim MSV ersetzt Scepanik Karweina.

70. Minute: Nach einer Ecke köpft Verlaat den Ball an den Pfosten. Der SVW kommt der Führung näher.

67. Minute: Gelb für Christiansen.

65. Minute: Von Duisburg ist seit dem 1:2 fast nichts mehr zu sehen.

61. Minute: TOOOOR für den SV Waldhof! Wieder ist es Ferati, der sich den Ball zurecht legt und Weinkauf keine Chance lässt - 2:2.

57. Minute: Waldhof agiert aktuell deutlich offensiver als die Gäste. Gute Chancen können sich die Blau-Schwarzen aber nicht erspielen.

54. Minute: Donkor kann sich auf links Platz verschaffen, sein Pass landet dann aber direkt bei Weinkauf.

52. Minute: Eckball Waldhof: Feratis Zuspiel landet bei Martinovic, der aber umgehend von einem MSV-Verteidiger gestoppt wird.

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg: Stoppelkamp trifft zur Gäste-Führung

48. Minute: Waldhof wird kalt erwischt - Stoppelkamp macht für die Gäste das 1:2.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Beide Teams haben nicht gewechselt.

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg: So lief die 1. Halbzeit

Halbzeit in Mannheim: Der SV Waldhof geht durch das Tor von Ferati (3.) früh in Führung. In der elften Minute können die Gäste aus Duisburg ausgleichen. In der Schlussphase der ersten Hälfte hat der SVW mehr vom Spiel, kann sich aber nicht belohnen. Wir melden uns gleich wieder!

40. Minute: Saghiri sucht den Abschluss, Weinkauf kann den Ball aber festhalten.

36. Minute: Das muss das 2:1 sein! Ferati steckt auf Costly durch, der an Weinkauf scheitert.

36. Minute: Gute Phase der Gastgeber, die momentan mehr vom Spiel haben.

34. Minute: Klasse Flanke von Martinovic auf Christiansen, dessen Kopfball von Weinkauf zur Ecke abgewehrt wird.

26. Minute: Kopfballchance für Duisburgs Vermeij - vorbei.

23. Minute: Sicker ist auf der rechten Seite nicht zu stoppen, sein Pass in den Strafraum wird allerdings von Verlaat geklärt.

22. Minute: Martinovic umkurvt MSV-Keeper Weinkauf, wird letztlich aber von einem Verteidiger gestoppt - Eckball.

13. Minute: Die beiden Teams fackeln hier nicht lange. Guter Beginn im Carl-Benz-Stadion.

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg: Schneller Ausgleich durch Ghindovean

11. Minute: Und da ist der schnelle Ausgleich! Ghindovean ist von Costly nicht zu stoppen und zimmert das Leder aus spitzem Winkel ins Tor.

9. Minute: Das Geschehen spielt sich bislang überwiegend im Mittelfeld ab.

5. Minute: Erste Ecke für den MSV, die Hereingabe sorgt aber für keine Gefahr. Waldhof kann klären.

SV Waldhof Mannheim: Frühe Führung gegen MSV Duisburg

3. Minute: Wir starten direkt mit einem TOOOOR für den SV Waldhof! Der erste Angriff sitzt. Ferati schlenzt die Kugel aus zentraler Position in die Maschen, Weinkauf ist geschlagen.

1. Minute: Anpfiff! Der MSV Duisburg hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von rechts nach links.

18:58 Uhr: Das Flutlicht ist an, die Mannschaften kommen aufs Feld - gleich geht es los!

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg im Live-Ticker: Aufstellungen

18:20 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim SV Waldhof Mannheim gibt es zwei Veränderungen. Boyamba und Gohlke beginnen für Garcia und Hofrath, die beide zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Aufstellung SV Waldhof Mannheim: Bartels - M. Seegert , Verlaat , Gohlke - Costly , Christiansen , Saghiri , Donkor , Ferati, Boyamba - Martinovic

Aufstellung MSV Duisburg: Weinkauf - Sauer , D. Volkmer , Gembalies , Sicker - Kamavuaka , M. Jansen , Stoppelkamp , Karweina , Ghindovean - Vermeij

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg im Live-Ticker: Boyamba in der Startelf?

Update vom 24. November - 13 Uhr: Personell sieht die Lage beim SV Waldhof Mannheim im Vergleich zum Zwickau-Spiel unverändert aus. Jan-Hendrik Marx fällt weiterhin aus, Onur Ünlücifci ist zwar wieder im Training, ein Einsatz am Dienstag kommt allerdings zu früh.

Zuletzt hat Patrick Glöckner zweimal auf die gleiche Startelf gesetzt. Gut möglich, dass Torjäger Joseph Boyamba diesmal von Anfang an spielen darf. Schiedsrichter der heutigen Partie ist Wolfgang Haslberger. Seine Assistenten sind Markus Huber und Tobias Wittmann.

SV Waldhof Mannheim gegen MSV Duisburg im Live-Ticker: Erste Infos zur Partie

Erstmeldung vom 23. November: Nur drei Tage nach dem 0:0 in Zwickau ist der SV Waldhof Mannheim erneut im Einsatz. Am Dienstag empfangen die Mannheimer den MSV Duisburg, der nach der 0:4-Schlappe gegen Aufsteiger SC Verl auf Platz 18 abgerutscht ist. „Den MSV darf man null Komma null abschreiben“, warnt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner vor den Duisburgern.

Während der SV Waldhof seit drei Partien ungeschlagen ist, wartet der MSV seit fünf Spielen auf einen Sieg. Auch der Trainerwechsel von Torsten Lieberknecht zu Gino Lettieri hat sich bislang nicht bezahlt gemacht. Das Duell zwischen dem SVW und Duisburg wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich auf Magenta Sport zu sehen. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare