Personallage beim SVW

SV Waldhof: Sorgen um Torjäger Boyamba – Fortschritte bei Diring

Waldhof-Stürmer Joseph Boyamba beim Spiel gegen den F.C. Hansa Rostock.
+
Joseph Boyamba hat bislang fünf Treffer für den SV Waldhof erzielt.

Der SV Waldhof kann die anstehende Spielpause nutzen, um sich um die Verletzung von Joseph Boyamba zu kümmern. Indes machen Dorian Diring und Neuzugang Anthony Roczen Fortschritte:

Der SV Waldhof Mannheim hätte den 5:2-Heimsieg gegen Magdeburg am kommenden Samstag beim SV Meppen zu gerne vergoldet. Aufgrund mehrerer Corona-Fälle bei den Emsländern fällt die Partie nun aber - zum Leidwesen von Patrick Glöckner - aus. „Wir haben uns wirklich auf das Spiel in Meppen gefreut. Wir haben ein positives Ergebnis im Rücken und uns in dieser Woche eine breite Brust erarbeitet“, bedauert Waldhofs Trainer die Absage.

SV Waldhof: Diring steigt ins Lauftraining ein – Schwerere Verletzung bei Boyamba?

Allerdings hat die anstehende Zwangspause auch was Positives: So können sich die Mannheimer nun in Ruhe um die Verletzung von Top-Torjäger Joseph Boyamba kümmern, der in der Anfangsphase gegen Magdeburg mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt ist, in der Folge aber durchspielen konnte. „Er hat sich dabei ein bisschen das Knie verdreht. Nach dem Spiel ist es ein bisschen dick geworden und Wasserablagerungen haben sich gebildet“, erklärt Glöckner. Eine endgültige Diagnose steht noch nicht fest.

Dorian Diring wird wohl in der Rückrunde sein Comeback für den SV Waldhof feiern.

Gute Nachrichten gibt es auch bei Dorian Diring. Der Franzose wird nach seinem Knorpelschaden im Dezember 2019 in der kommenden Woche - ebenso wie Neuzugang Anthony Roczen (Innenbandriss) - wieder mit dem Lauftraining beginnen. „Er fühlt sich gut und schmerzfrei. Aber es war eine schwere Verletzung und da muss man ganz viel Geduld haben“, so Glöckner, der mit beiden Spielern erst in der Rückrunde rechnet. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare