Grünwalder Stadion ausverkauft

Trares erwartet Abreibungskampf gegen 1860 München - Sorgen um Deville!

+
Bernhard Trares freut sich auf die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte.

Der SV Waldhof gastiert im Duell der aktuell formstärksten Mannschaften der 3. Liga beim TSV 1860 München. Bernhard Trares erwartet eine umkämpfte Partie:

  • SV Waldhof Mannheim gastiert beim TSV 1860 München. 
  • Besondere Rückkehr für SVW-Trainer Trares. 
  • Fragezeichen bei Deville.

Am kommenden Samstag erwartet den SV Waldhof im Auswärtsspiel beim TSV 1860 München eine besondere Atmosphäre: Rund 21.000 Zuschauer - darunter etwa 1.500 SVW-Anhänger - werden sich die Partie im restlos ausverkauften Grünwalder Stadion ansehen. „Umso voller das Stadion, umso besser", freut sich Waldhof-Trainer Bernhard Trares auf die große Kulisse in seinem ,alten Wohnzimmer'. „Dann bleibst du fokussiert, und die Grundspannung bleibt auch bestehen", begründet der 54-Jährige.

SV Waldhof zu Gast beim TSV 1860 München - Rückkehr von Trares

Bei den Sechzigern ist Trares sowohl als Spieler (1991-1997), als auch als Co-Trainer (2004-2006) aktiv gewesen. „München war für mich meine zweite Heimat, deshalb habe ich noch viele Verbindungen", blickt der Fußballlehrer zurück. Vom aktuellen Löwen-Stab kennt er jedoch lediglich den Sportlichen Leiter Günther Gorenzel.  

Zumal sich beim Tabellensechsten in der aktuellen Saison einiges getan hat: Anfang November hat Michael Köllner das Traineramt des zurückgetretenen Daniel Bierofka übernommen. Unter Köllner haben die Löwen noch nicht verloren (drei Siege, vier Remis) und sind seit nun neun Spielen ungeschlagen. „Der Trainer hat es hingekriegt, sie nochmal neu zu aktivieren", so Trares, der am Samstag (8. Februar/14 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker„einen Abreibungskampf" erwartet. 

SV Waldhof gastiert bei 1860 München - Fragezeichen bei Deville

Arianit Ferati ist nach abgesessener Sperre wieder eine Option für die Startelf, lediglich hinter dem Einsatz von Maurice Deville steht noch ein Fragezeichen. Der Luxemburger, der gegen Magdeburg zu einem Kurzeinsatz gekommen ist, hat weiterhin mit Knöchelproblemen zu kämpfen und ist in dieser Woche noch nicht ins Training eingestiegen. 

Sowohl vor als auch nach der Partie sind Fans beider Vereine aneinander geraten.

mab 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare