1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Nach erstem SVW-Heimspiel: Fans üben Kritik an Einlass-Kontrollen, Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

null
Die Waldhof-Fans während dem Spiel gegen Ulm. © MANNHEIM24/Nils Wollenschläger

Mannheim – Beim Saisonauftakt des SV Waldhof Mannheim hat die Polizei mehrere Tatverdächtige festgenommen, die an den Ausschreitungen in der Relegation beteiligt gewesen sein sollen.

„Es kam heute irgendwie alles zusammen“, resümiert Waldhof-Coach Bernhard Trares nach der 0:1-Niederlage gegen den SSV Ulm.

In der Tat werden viele Waldhof-Fans am Samstagmittag ähnlich denken. Neben dem Rasen, der sich in einem desolaten Zustand befindet, dem mehr als vermeidbaren Gegentor zum 0:1-Endstand steht vor allem die Situation auf den Rängen des Carl-Benz-Stadions im Fokus.

Nach den Fan-Ausschreitungen im Aufstiegsrückspiel gegen Uerdingen ist der Stehplatzbereich in die Bereiche F-G-H und M-N-O verlegt worden. Außerdem ist die Selbstverwaltung der Otto-Siffling-Tribüne aufgehoben worden.

null
Die Otto-Siffling-Tribüne während dem Spiel gegen Ulm. © MANNHEIM24/Nils Wollenschläger

Die Folge: Auf der ‚OST‘ herrscht zum Saisonauftakt gespenstische Stille. Vor der Partie haben rund 200 Fans mit einem Fan-Marsch deutlich gemacht, dass sie für den Erhalt der Otto-Siffling-Tribüne in der bisherigen Form sind. 

Um mögliche Tatverdächtige, die an den Vorfällen im Aufstiegsrückspiel beteiligt gewesen sind, zu identifizieren, hat die Polizei sogenannte „Identifikationsteams“ eingesetzt. Zudem sind die Einlasskontrollen verschärft worden. Dabei hat die Polizei acht Tatverdächtige festgenommen, zwei davon sind jedoch als Täter ausgeschlossen worden und sind wieder auf freiem Fuß.

Kritik an Kontrollen

Die strengeren Einlasskontrollen haben viele Fans verärgert. In den sozialen Netzwerken wird vor allem angeprangert, dass auch Kinder kontrolliert worden sind.  

Zum Spiel wurde ja schon alles gesagt... aber was da heut geboten wurde bei den Kontrollen, da fehlen mir echt die Worte. Wir gehen regelmäßig mit unseren 4 Kindern (Alter zwischen 6 Jahren und 1 Jahr) zum Waldhof. Aber das heute... meine Kinder wurden Alle! abgetastet. Selbst der Kleine, der in einer Trage auf meinem Rücken war“, lautet beispielsweise ein Kommentar auf der Waldhof-Facebook-Seite.

Neben mehreren Beleidigungen ist ein Polizist angespuckt worden. Der Täter ist in Gewahrsam genommen worden.

Polizei mit Einsatz zufrieden

Ein aus polizeilicher Sicht erfolgreich abgelaufener Einsatz. Auch gut, dass wir weitere Tatverdächtige von Straftaten aus dem Relegationsspiel gegen den KFC Uerdingen identifizieren konnten. Dies zeigt die effektive Arbeit der eingerichteten Ermittlungsgruppe“, sagt Polizeiführer Frank Hartmannsgruber.

Derzeit sind knapp 40 Verfahren, zu denen Tatverdächtige ausgemacht worden sind und fünf Verfahren gegen Unbekannt bei der Ermittlungsgruppe anhängig. Die Ermittlungen und die Maßnahmen der Ermittlungsgruppe Relegation werden fortgesetzt, hierzu ist die Ermittlungsgruppe unlängst auf acht Beamte aufgestockt worden.

nwo/POL

Auch interessant

Kommentare