SVW steigt virtuell in 2. Bundesliga auf

Einnahmen aus E-Sport-Turnier: SV Waldhof spendet an WHO und Drittliga-Konkurrenten

+
Die Waldhof-Fans können die E-Sport-Duelle im Live-Stream verfolgen.

Wegen der Coronavirus-Krise hat der SV Waldhof Mannheim ein E-Sport-Event veranstaltet. Dabei zeigt die E-Sport-Abteilung des SVW eine überzeugende Leistung:

  • 3. Liga wegen Coronavirus unterbrochen.
  • SV Waldhof Mannheim veranstaltet E-Sport-Event.
  • Teile der Einnahmen kommen Liga-Konkurrenten und WHO zugute.

Update vom 31. März: Der SV Waldhof Mannheim hat bei seinem E-Sport-Event insgesamt 3.854,20 Euro gesammelt. Davon spendet der SVW 1.194,73 Euro an die Weltgesundheitsorganisation WHO. Weitere 1.194,73 Euro fließen an die 19 anderen Vereine der 3.Liga.

Der SV Waldhof Mannheim hat sich schon lange, aber gerade mit unserer Herzbuwe Kampagne auf die Fahne geschrieben, etwas an die Gesellschaft zurückzugeben und unseren Teil dazu beizutragen Vereine und Organisationen zu unterstützen“, erklärt Geschäftsführer Markus Kompp und fügt hinzu: „Wir haben in der 3.Liga ein unglaubliches Verständnis was Solidarität und Zusammenhalt angeht, daher hat unsere Spende an die anderen Vereine vor allem symbolischen Charakter.“ Der DFB hat inzwischen ein umfassendes Maßnahmenpaket beschlossen, dass Auswirkungen auf die 3. Liga hat.

SV Waldhof: Virtueller Aufstieg in 2. Bundesliga

Update vom 30. März: Der SV Waldhof Mannheim feiert bei seinem E-Sport-Event am Freitag den virtuellen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Das E-Sport-Team des Drittligisten hat die restlichen Saisonspiele auf der Konsole absolviert und holt dabei neun Siege und ein Remis. Lediglich gegen die E-Sport-Abteilung von Unterhaching kassieren die Mannheimer eine Niederlage. Teile der Einnahmen der Veranstaltung gehen an die WHO und an die Vereine aus der 3. Liga.

SV Waldhof Mannheim: Drittliga-Profis machen bei E-Sport-Turnier mit

Update vom 27. März: Heute findet ab 19 Uhr das E-Sport-Turnier des SV Waldhof Mannheim statt. Neben der E-Sport-Abteilung des SVW sind unter anderem die Drittliga-Profis Philipp Hosiner (Chemnitzer FC) und Franck Evina sowie Christian Kinsombi (beide KFC Uerdingen) für ihre jeweiligen Vereine im Einsatz. Auch die E-Sport-Teams von Unterhaching und Ingolstadt werden ihr Talent an der Konsole unter Beweis stellen.

SV Waldhof Mannheim: 3. Liga wird auf Konsole zu Ende gespielt

Die Partien in der Übersicht

  • 19 Uhr: SV Waldhof (Waldhof Liebisch) - Chemnitzer FC (Hosiner) 
  • 19:30 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming/Waldhof Liebisch) - KFC Uerdingen (Evina/ Kinsombi) 
  • 20 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming) - Hansa Rostock (Zuschauer) 
  • 20:30 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming) - Viktoria Köln (Zuschauer)
  • 21 Uhr: SV Waldhof (WaldhofLiebisch) - Hallescher FC (Zuschauer) 
  • 21:30 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming) - FC Bayern München II (Zuschauer) 
  • 22 Uhr: SV Waldhof (WaldhofLIebisch) - Haching eSports 
  • 22:30 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming) - Großaspach (Zuschauer) 
  • 23 Uhr: SV Waldhof (Waldhof Liebisch) - FC Ingolstadt (GG_Benni) 
  • 23:30 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming) - Preußen Münster (Zuschauer) 
  • 0 Uhr: SV Waldhof (WaldhofLiebisch) - Eintracht Braunschweig (Zuschauer) 
  • 0:30 Uhr: SV Waldhof (TiMarcoGaming) - Zwickau (Zuschauer)

SV Waldhof Mannheim: E-Sport-Turnier

Erstmeldung vom 17. März: Fast weltweit ruht der Fußball. Die Ausbreitung des Coronavirus zwingt die Ligen zu einer Zwangspause. Auch der Spielbetrieb der 3. Liga ist nach einem DFB-Beschluss von Montag bis Ende April unterbrochen. Der SV Waldhof Mannheim startet als Reaktion darauf ein E-Sport-Event. Das hat der Klub am Dienstag (17. März) mitgeteilt.

SV Waldhof Mannheim: E-Sport-Event während Corona-Pause

Die E-Sport-Abteilung des Drittligsiten wird die restliche Saison auf der Konsole zu Ende spielen. Das Besondere: Um die Partien im Live-Stream zu schauen, können sich die Fans im Online-Ticketshop den Zugang sichern. Ein Drittel der Einnahmen will der SV Waldhof unter allen Drittligisten verteilen, ein weiteres Drittel soll an die Weltgesundheitsorganisation WHO gespendet werden.

Die Solidarität untereinander ist in dieser schwierigen Zeit ein ganz wichtiger Faktor um die Krise gemeinsam zu meistern. Alle Drittligisten sind gleichermaßen betroffen“, sagt Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp, der „auf ein virtuell ausverkauftes Carl-Benz-Stadion“ hofft.

SV Waldhof Mannheim: E-Sport-Event wird von Live-Stream-Team kommentiert

Das erste Spiel (SV Waldhof gegen KFC Uerdingen) findet am Freitag, 27. März, um 18:30 Uhr statt. Kommentiert werden die virtuellen Partien vom Live-Stream-Team des SVW. Die Ticketpreise starten bei einem Euro und enden bei einem VIP-Solidaritätsticket, das 100 Euro kostet.

Auf den grünen Rasen wird der SV Waldhof frühestens Ende April oder Anfang Mai zurückkehren. Bei der Managertagung am Montag ist beschlossen worden, den Spielbetrieb vorerst zu unterbrechen.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare