1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Waldhof-Sorgen vor Auftakt: 9 Spieler fallen aus – Weitere Transfers möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - Der SV Waldhof Mannheim muss zum Jahresauftakt gegen Borussia Dortmund II auf zahlreiche Spieler verzichten. Das sagt Trainer Glöckner zur Situation:

Das neue Jahr beginnt für den SV Waldhof Mannheim mit keinen guten Nachrichten. Vor dem ersten Spiel am Montag (17. Januar) gegen Borussia Dortmund II beklagt der Drittligist neun Ausfälle. Neben Lucien Hawryluk, Mohamed Gouaida, Onur Ünlücifci, Anthony Roczen, Gillian Jurcher und Neuzugang Justin Butler fehlen auch die gesperrten Marco Höger, Adrien Lebeau und Niklas Sommer. Wie der SVW bei der Pressekonferenz am Freitag mitteilt, sind unter den Ausfällen auch zwei Spieler, die positiv auf Corona getestet worden sind. Um welche Spieler es konkret geht, verrät der Klub wie gewöhnlich nicht.

SV Waldhof empfängt Borussia Dortmund II: 9 Spieler fehlen – Sohm in der Startelf?

Trotz der personellen Sorgen blickt Waldhof-Trainer Patrick Glöckner optimistisch auf den Jahresauftakt. „Das Trainingslager ist hervorragend gelaufen. Die Jungs sind gut vorbereitet. Wir wissen aber auch, dass die Vorbereitung immer auf einem anderen Blatt Papier steht“, so der Fußball-Lehrer.

SV Waldhof: Niklas Sommer im Zweikampf mit Dominik Martinovic
Niklas Sommer (r., hier im Zweikampf mit Dominik Martinovic) wird dem SV Waldhof gegen Dortmund fehlen. © PIX-Sportfotos/Michael Ruffler

Nach Justin Butler haben die Mannheimer unter der Woche noch einen weiteren Neuzugang für die Offensive präsentiert: Pascal Sohm wechselt von Dynamo Dresden in die Quadratestadt. „Er ist ein physisch starker Spieler, der ein gutes Kopfballspiel hat und vor dem Tor nicht lange fackelt“, schwärmt Glöckner. Sohm wird demnach am Montag auch zum Kader zählen.

SV Waldhof Mannheim vor Jahresauftakt in der 3. Liga – Weitere Transfers möglich

Weitere Transfers schließt SVW-Coach Patrick Glöckner nicht aus. „Wir schauen generell immer, was auf dem Markt kommt und bleiben weiter am Ball. Wenn etwas Interessantes dabei ist, was uns weiterbringt, werden wir versuchen einen weiteren Transfer zu tätigen. Wenn nicht, sind wir mit unserem Kader gut bedient“, sagt der 45-Jährige und fügt hinzu: „Es ist nicht in Stein gemeißelt, was wir genau suchen.

Auch im Trainerstab hat es eine Veränderung gegeben: Co-Trainer Kevin Stotz hat den SVW verlassen, um als Cheftrainer beim FK Pirmasens anzuheuern. „Wir schauen in aller Ruhe, wie wir die Position neu besetzen. Es ist wichtig, dass es jemand ist, der Erfahrung mitbringt und gut ins Team passt. Wir hören uns den ein oder anderen Kandidaten an. Wenn es passt, werden wir zeitnah handeln“, betont Glöckner.

SV Waldhof gegen BVB II vor 500 Zuschauern

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen in Baden-Württemberg findet die Partie im Carl-Benz-Stadion vor lediglich 500 Zuschauern statt. Anpfiff ist am Montag um 19 Uhr. Das Spiel gegen Borussia Dortmund II wird ausschließlich von Magenta Sport live übertragen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare