Am 29. August

‚Buwe‘ in nächster Pokal-Runde gegen VfB Eppingen: „Für uns zählt nur ein Sieg“

+
SVW-Kapitän Kevin Conrad will in die nächste Runde einziehen. 

Mannheim-Waldhof - Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Meister Saarbrücken ist der SV Waldhof Mannheim nun im bfv-Rothaus-Pokal gegen den VfB Eppingen gefordert.

Nach dem überzeugenden Sieg im Spitzenspiel gegen den amtierenden Meister aus Saarbrücken stehen die Blau-Schwarzen schon am Mittwoch (29. August) erneut auf dem Platz – diesmal jedoch im Rahmen des bfv-Rothaus-Pokal.

Im Achtelfinale treffen die ‚Buwe‘ auf Verbandsligist VfB Eppingen. Anstoß im Hugo-Koch-Stadion (Waldstr. 84, 75031 Eppingen) ist um 17 Uhr.

Der Gastgeber ist dank der Siege gegen die TSG 91/09 Lützelsachsen (3:0), die SpVgg Ketsch (3:2 n.V.) und den VfL Kurpfalz Neckarau (5:1) in das Achtelfinale eingezogen. Die abgelaufene Saison hat der VfB in der bfv-Verbandsliga auf den fünften Tabellenplatz beendet.

Das Ziel ist klar

SVW-Kapitän Kevin Conrad hat die nächste Runde fest im Visier, aber warnt auch, den Gegner nicht zu unterschätzen. „Im Spaziergang und in Schonhaltung werden wir dort nicht bestehen - so viel ist klar. Wir müssen dort alles abrufen. Für uns zählt nur ein Sieg und das damit verbundene Weiterkommen“, so der 28-Jährige.

Der mögliche Gegner fürs Viertelfinale steht auch schon fest. Am 3. Oktober trifft der Sieger der Partie auf den CfR Pforzheim.

>>> So geht der SVW den Endspurt auf dem Transfermarkt an

oal/pm

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare