Verliert der SVW seine Stützen?

Ausverkauf beim SV Waldhof? Schuster, Marx und Christiansen begehrt

Max Christiansen gibt Anweisungen.
+
Verlässt Max Christiansen den SV Waldhof?

Die Kaderplanung ist beim SV Waldhof in vollem Gange. Sportchef Jochen Kientz schließt nicht aus, dass weitere Spieler den Verein bei einer entsprechenden Ablösesumme verlassen könnten.

  • SV Waldhof Mannheim: Verlassen weitere Leistungsträger den Klub?
  • Marco Schuster, Max Christiansen und Jan-Hendrik Marx vor Wechsel?
  • Sportchef Jochen Kientz schließt weitere Abgänge nicht aus.

Update vom 11. August: Waldhofs Sportchef Jochen Kientz schließt nicht aus, dass weitere Leistungsträger den Klub verlassen könnten. Gegenüber der ,Rhein-Neckar-Zeitung' betont der 47-Jährige zwar, keine Spieler mehr abgeben zu wollen, gleichzeitig kann er aber auch verstehen, wenn diese den nächsten Karriereschritt gehen möchten.

SV Waldhof: Sportchef Jochen Kientz schließt weitere Abgänge nicht aus

„Wir werden ganz sicher keine Spieler, schon gar nicht welche, die zu unseren Besten gehören, verschenken“, stellt Kientz klar, sagt aber auch: „Sollten konkrete Angebote kommen, werden wir uns zusammensetzen und nach einer Lösung suchen.“ Zuletzt sollen Marco Schuster, Max Christiansen und Jan-Hendrik Marx in den Fokus einiger Zweitliga-Klubs gerückt sein. Für alle drei wäre eine Ablöse erforderlich.

Schuster, Christiansen und Co.: SV Waldhof droht der Ausverkauf

Erstmeldung vom 21. Juli: Der personelle Umbruch könnte beim SV Waldhof Mannheim größer ausfallen als geplant - den Blau-Schwarzen droht sogar der Ausverkauf: Wie die ,Rheinpfalz' berichtet, sollen der 1. FC Nürnberg und Jahn Regensburg an Marco Schuster interessiert sein, zudem hat der SV Sandhausen offenbar ein Auge auf Max Christiansen geworfen. Für beide Mittelfeldspieler wäre eine Ablösesumme vonnöten.

SV Waldhof: Verlassen Schuster, Christiansen und Königsmann den Klub?

Ebenso wie für Rechtsverteidiger Jan-Hendrik Marx, den Hannover 96 und Ex-Waldhof-Coach Kenan Kocak im Visier hat. Stürmer Valmir Sulejmani soll sogar kurz vor einer Unterschrift bei den Niedersachsen stehen. Zudem hat der 1. FC Saarbrücken nach der Verpflichtung von Maurice Deville wohl auch Interesse an Keeper Timo Königsmann (alle News und Gerüchte zum SVW findest Du hier).

Auf Sportchef Jochen Kientz und seinen neuen Trainer Patrick Glöckner, der am Montag offiziell vorgestellt wurde, wartet bei der Kaderplanung also eine Menge Arbeit. Immerhin könnte Glöckner einen Spieler von seinem Ex-Verein mitbringen: Offensivmann Rafael Garcia vom Chemnitzer FC steht offenbar vor der Unterschrift in Mannheim. Es wäre zumindest ein Anfang. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare