1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Waldhof-Trainer Glöckner hadert nach Pleite gegen FCK: „Da muss man schon...“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Waldhof-Trainer Patrick Glöckner hat mit seinem Team erstmals im neuen Jahr verloren.
Waldhof-Trainer Patrick Glöckner hat mit seinem Team erstmals im neuen Jahr verloren. © Uwe Anspach/dpa

Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim hat am Samstag das Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern verloren. Das sagt SVW-Trainer Patrick Glöckner nach der Partie:

Gut zehn Minuten vor dem Abpfiff des Derbys zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem 1. FC Kaiserslautern sind außerhalb des Carl-Benz-Stadions die ersten Autohupen der FCK-Fans zu hören gewesen, die den 2:0 (2:0)-Erfolg ihres Teams bereits frenetisch gefeiert haben. Kein Wunder: Im vierten Drittliga-Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen hat es erstmals einen Derby-Sieger gegeben.

PartieSV Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern 0:2 (0:2)
Aufstellung SV WaldhofKönigsmann - Gottschling , Gohlke , M. Seegert , Hofrath (75. Roczen) - Ma. Schuster , Saghiri (65. Jurcher) , Costly , Garcia (59. Jastrzembski) - Gouaida (59. Christiansen) , Martinovic
Aufstellung FCKSpahic - Kleinsorge (61. Skarlatidis) , Sickinger (81. Hanslik) , Winkler , Zuck (71. Senger) - Rieder , Ciftci , J. Zimmer , Ouahim , Redondo - Pourié (81. Ritter)
Tore0:1 Zuck (14.), 0:2 Kleinsorge (20.)

SV Waldhof verliert Derby gegen FCK – Glöckner: „Man muss schon auf die Zähne beißen“

„Es ist auf jedenfall sehr ärgerlich, da muss man schon auf die Zähne beißen, wenn du gegen Kaiserslautern verlierst“, hadert SVW-Trainer Patrick Glöckner nach Abpfiff am Magenta-Sport-Mikro. Sein Gegenüber Marco Antwerpen feiert hingegen einen Einstand nach Maß bei den Roten Teufeln. „Wir waren fußballerisch heute richtig gut unterwegs und waren sehr konzentriert. Allerdings haben wir auch kaum eine Druckphase von Mannheim überstehen müssen“, so der 49-Jährige.

Seine Mannschaft, die bei der Busabfahrt aus Kaiserslautern von einer Pyro-Show der FCK-Anhänger noch einmal angeheizt worden ist, hat sich im Vergleich zu den Vorwochen wie ausgewechselt präsentiert und einen leidenschaftlichen Auftritt gezeigt. Die Mannheimer hingegen haben die nötige Derby-Mentalität und Torgefahr aus den Spielen zuvor vermissen lassen.

SV Waldhof kassiert Derby-Pleite gegen FCK: „Waren zu unkonzentriert“

„Wir haben eine junge Mannschaft und bei Lautern spielen Spieler mit, die bereits ein paar hundert Bundesliga-Spiele absolviert haben. Diese Abgezocktheit ist dann manchmal auch entscheidend“, so Glöckner, der seinem Team kämpferisch aber dennoch keinen Vorwurf macht. „In der ein oder anderen Phase waren wir vielleicht ein Stück weit zu unkonzentriert.“

SV Waldhof Mannheim verliert Derby gegen 1. FC Kaiserslautern – Spielbericht

Ganz bitterer Nachmittag für den SV Waldhof: Am Samstag müssen sich die Mannheimer im Derby dem 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Hendrik Zuck (14.) und Marius Kleinsorge (20.) haben die Treffer für den FCK erzielt, bei dem Neu-Trainer Marco Antwerpen einen perfekten Einstand gefeiert hat. Für den SVW ist es hingegen nach zuletzt drei Siegen in Folge die erste Niederlage im neuen Jahr.

SV Waldhof wird vom 1. FC Kaiserslautern in der 1. Halbzeit überrumpelt

Beim Waldhof gibt es im Vergleich zur Vorwoche eine Änderung: Marcel Hofrath ersetzt Anton Donkor auf der linken Außenbahn, zudem steht November-Neuzugang Anthony Roczen erstmals im Kader. Antwerpen stellt seine Mannschaft auf gleich fünf Positionen um.

SV Waldhof Mannheim – 1. FC Kaiserslautern
Der SV Waldhof Mannheim verliert das Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern. © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Der FCK stört Mannheim von Beginn an mit frühem Pressing und geht nach einer knappen Viertelstunde durch Zuck (14.) folgerichtig in Führung. Nur sechs Minuten später erhöht Kleinsorge (20.) sehenswert. Kurz darauf hat Anas Ouahim Glück, dass er nach einem rotwürdigen Foul an Gerrit Gohlke nur verwarnt worden ist. Die Mannheimer scheinen vom Angriffsfußball der Gäste überrascht zu sein und finden im ersten Durchgang offensiv kaum statt, sodass der 0:2-Pausenrückstand in Ordnung geht.

SV Waldhof Mannheim verliert Derby gegen 1. FC Kaiserslautern

Nach dem Seitenwechsel sind die Blau-Schwarzen zwar spielbestimmend, finden durch die kompakt stehende Defensive der Gäste aber kaum ein Durchkommen. In der Schlussphase verteidigt der FCK leidenschaftlich und wirft sich in sämtliche Bälle der Mannheimer, sodass sich der SVW letztlich mit der Derby-Niederlage begnügen muss. (mab)

Auch interessant

Kommentare