Niederlage gegen VfB II

SVW kommt in Stuttgart unter die Räder!

+
Archivfoto

Stuttgart – Der SV Waldhof Mannheim wird in den ersten 45 Minuten vom VfB Stuttgart II vorgeführt. Das kurze Aufbäumen nach dem Seitenwechsel ist unter dem Strich zu wenig.

Es läuft nicht rund beim SV Waldhof! Der Vize-Meister der vergangenen Saison startet mit einer verdienten Niederlage gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart in die „Woche der Wahrheit“.

Gegenüber dem 0:1 gegen den 1. FC Saarbrücken gibt es beim SVW drei Veränderungen in der Startelf. Mirko Schuster, Simon Tüting und Benedikt Koep beginnen für Kevin Nennhuber, Lukas Kiefer und Maurice Deville. 

Der VfB ist von Beginn an tonangebend und setzt die erschreckend schwachen Waldhöfer sofort unter Druck. In der 19. Minute fällt dann auch der erste Treffer. SVW-Kapitän Hassan Amin spielt den Ball im Strafraum mit der Hand, Schiedsrichter Julius Martenstein zeigt auf den Elfmeterpunkt. Markus Scholz ahnt zwar die Ecke, doch der SVW-Keeper ist beim Schuss von Nicolas Sessa machtlos.

VfB legt nach, Waldhof ideenlos 

Das junge Team des früheren Nationalspielers Andreas Hinkel lässt auch in der Folge nicht locker und nutzt die Unsicherheiten in der Waldhof-Abwehr eiskalt aus. Pascal Breier (31.) und Joel Sonora (43.) erhöhen noch vor der Pause auf 3:0. Abgesehen von einem Fallrückzieher von Dorian Diring (33.) finden die Mannheimer offensiv praktisch nicht statt.

Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW

Gerd Dais reagiert bereits in der Halbzeit und bringt Daniel di Gregorio für Dorian Diring. Der 26-Jährige ist sofort präsent und wird zum Taktgeber im Mittelfeld. Hoffnung auf eine Aufholjagd keimt aber nur kurzzeitig auf. Nico Hebisch bedient Benedikt Koep (51.), der das Leder irgendwie zum 1:3 ins Tor stochert.

Waldhof wirft in der Folge alles nach vorne, doch die Angriffsbemühungen sind einfach zu harmlos. VfB-Keeper Florian Kastenmeier muss nur selten eingreifen. Auch die eingewechselten Patrick Mayer und Maurice Deville können die Wende nicht herbeiführen, sodass der SVW keine Punkte aus Stuttgart mitnimmt (>>> Der Ticker zum Nachlesen). 

Am Mittwoch (18. Oktober) muss der SV Waldhof im Pokal zu Liga-Konkurrent Astoria Walldorf.

VfB Stuttgart II – SV Waldhof Mannheim 3:1 (3:0)

SV Waldhof: Scholz - Meyerhöfer, Conrad, Schuster, Amin – Diring (46. di Gregorio), Tüting (63. Mayer)– Korte, Ivan (71. Deville) - Koep, Hebisch

Tore: 1:0 Sessa (19./HE.), 2:0 Breier (31.), 3:0 Sonora (43.), 3:1 Koep (51.)

Schiedsrichter: Julius Martenstein (Cölbe)

nwo

Kommentare