Zwei Abgänge beim SV Waldhof

Nennhuber wechselt in die Hessenliga, Mayer beendet Karriere 

+
Patrick Mayer (r.) wird seine Karriere beenden.

Mannheim-Waldhof – Nach dem verpassten Aufstieg in die 3. Liga stehen beim SV Waldhof Mannheim die nächsten Personalentscheidungen fest.

Verteidiger Kevin Nennhuber wechselt ablösefrei vom SV Waldhof Mannheim zum FC Gießen, der in der kommenden Saison in der fünftklassigen Hessenliga spielt. Der 30-Jährige, der seit Januar 2017 in Mannheim gespielt hat, hat in der abgelaufenen Regionalliga-Saison 27 Partien absolviert.

SVW-Stürmer Patrick Mayer, der im Aufstiegsrückspiel gegen Uerdingen zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen hat, wird seine Karriere indes beenden. Das hat der 30-Jährige, der in seiner Laufbahn immer wieder mit schweren Verletzungen zu tun gehabt hat, unmittelbar nach dem Spiel-Abbruch am Sonntag bestätigt.

>>> Waldhof-Kader 2018/19: Alle Zu- und Abgänge in der Übersicht

Das ist bitter und tut unheimlich weh. Das ist das letzte Spiel in meiner Karriere. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll“, so Mayer. Als erster Waldhof-Neuzugang für die kommende Saison soll laut ‚Sportbuzzer‘ indes Valmir Sulejmani von Hannover 96 II feststehen. 

>>> Unsere Übersichtsseite zu den Aufstiegsspielen

>>> Unsere Übersichtsseite zum Pyro-Skandal, der zum Spielabbruch geführt hat

nwo

Kommentare