EM-Qualifikation

Waldhof-Profi Deville trifft auf Superstar Cristiano Ronaldo!

+
Maurice Deville kann mit der luxemburgischen Nationalmannschaft Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo ärgern.

Große Ehre für Maurice Deville! Der Waldhof-Profi ist erneut für zwei EM-Qualifikationsspiele berufen worden und kann nun Superstar Cristiano Ronaldo ärgern:

  • Maurice Deville steht erneut im Kader der luxemburgischen Nationalmannschaft.
  • Mit Luxemburg trifft der Waldhof-Profi am Donnerstag (14. November) auf Serbien und am Sonntag (17. November) auf Portugal mit Cristiano Ronaldo.
  • Dabei kommt es zu einem erneuten Wiedersehen mit dem Superstar.

Beim SV Waldhof Mannheim gehört Maurice Deville zu den Leistungsträgern und ist aus der Startelf nicht wegzudenken. In 14. Drittliga-Partien stehen dem Rechtsaußen zwei Tore und fünf Vorlagen zu Buche. 

Die überzeugenden Leistungen haben beim luxemburgischen Trainer Luc Holtz Eindruck hinterlassen, denn Deville ist in den Kader für die zwei EM-Qualifikationsspiele gegen Serbien (Donnerstag, 14. November/20:45 Uhr) und gegen Portugal (Sonntag, 17. November/15 Uhr) mit Weltstar Cristiano Ronaldo berufen worden.

SV Waldhof: Maurice Deville kann mit Luxemburg Cristiano Ronaldo ärgern

In der Gruppe B kommt es zum Showdown ums Weiterkommen. Während die Luxemburger derzeit auf Platz vier stehen und bei den noch zwei anstehenden Spielen keine Chance mehr haben, kämpfen zwei Länder um die Qualifikation auf die Teilnahme der Europameisterschaft im nächsten Jahr. 

Die Ukraine ist als Gruppensieger mit 19 Punkten nicht mehr einzuholen. Titelverteidiger Portugal braucht hingegen zwei Siege daheim gegen Litauen und auswärts in Luxemburg gegen Deville & Co - sonst könnte Serbien noch vorbeiziehen. Für den Nations-League-Sieger um Superstar Cristiano Ronaldo sollten die Aufgaben jedoch machbar sein.

Deville gegen Ronaldo: Erneutes Wiedersehen

Das Hinspiel zwischen Portugal und Luxemburg vor einem knappen Monat hat Deville aufgrund einer Oberschenkelverletzung noch verpasst. Für das Duell am Sonntag meldet sich der 27-Jährige topfit und freut sich auf das Wiedersehen mit Ronaldo. Bereits 2012 sind der Waldhof-Profi und der Weltfußballer aufeinander getroffen.

Er strahlt sehr viel Bodenständigkeit und Größe aus. Er war auch auf dem Platz sehr diszipliniert, hat alles mit zwei Kontakten gespielt. Man könnte denken, er würde gegen eine kleine Mannschaft wie unsere ständig irgendwelche Tricks machen – hat er aber nicht. Er war total diszipliniert. Das fand ich beeindruckend“, erinnert sich Deville im Interview mit „liga-drei.de“ zurück.

Die beiden Partien werden vom dem Sportstreaming-Dienst DAZN übertragen. Deville ist bislang 37 Mal im Trikot der luxemburgischen Nationalmannschaft aufgelaufen und hat dabei drei Tore erzielt. Vielleicht kommen ja zwei weitere Partien dazu.

Nach der Länderspielpause empfängt der SV Waldhof Mannheim den FC Ingolstadt (live im Free-TV und im MANNHEIM24-Ticker).

oal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare