1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof patzt bei Schlusslicht Meppen - Sorgen um Verlaat und Christiansen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Jesper Verlaat hat sich gegen Meppen verletzt.
Jesper Verlaat hat sich gegen Meppen verletzt. © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Meppen - Bitterer Abend für den SV Waldhof Mannheim. Nach zuvor fünf ungeschlagenen Spielen kassieren die Blau-Schwarzen eine unglückliche Niederlage beim Schlusslicht SV Meppen.

Der SV Waldhof hat es verpasst, auf den siebten Tabellenplatz zu klettern. Drei Tage nach dem 4:1-Sieg gegen den damaligen Tabellenführer 1. FC Saarbrücken verlieren die Mannheimer am Dienstagabend das Nachholspiel beim SV Meppen mit 0:2 (0:2). Hassan Amin (22.) und Lars Bünning (45.) haben die Treffer für die Emsländer erzielt. Durch die erste Niederlage nach zuvor fünf ungeschlagenen Spielen verharren die Blau-Schwarzen auf Rang zehn.

PartieSV Meppen - SV Waldhof Mannheim 2:0 (2:0)
Aufstellung SV MeppenDomaschke - Osee , Puttkammer (10. Al-Hazaimeh) , Bünning , Amin - Egerer , Andermatt , Guder , Tankulic (84. Ballmert) , Rama (76. Hemlein) - J. Düker
Aufstellung SV Waldhof MannheimBartels - Gohlke , Verlaat (20. Just) , M. Seegert - Costly , Dos Santos (46. Ünlücifci) , Saghiri , Hofrath , Boyamba , Ferati -
Tore1:0 Amin (22.), 2:0 Bünning (45.)
SchiedsrichterSteven Greif (Westhausen)

SV Waldhof verliert beim SV Meppen - Seegert: „Bittere Niederlage“

„Von der Giftigkeit und Galligkeit waren wir heute nicht gut. Wir haben wohl schon gedacht, dass wir einen Schritt weiter sind“, sagt SVW-Trainer Patrick Glöckner nach der Partie. „Ärgerlich ist, dass wir vor dem Spiel den Ausfall von Max Christiansen hatten und da schon eine Veränderung vornehmen mussten. Hinzu kam der frühe Wechsel von Jesper Verlaat. Es war heute nicht einfach diese zwei Ausfälle zu verkraften, aber trotzdem muss es weitergehen.“

Auch für Waldhof-Kapitän Marcel Seegert ist es „eine sehr bittere Niederlage. Wir hatten eine tolle Serie und waren richtig gut in der Spur. Wir kommen sehr gut ins Spiel und kriegen zwei total unnötige und viel zu einfache Gegentore.“

SV Waldhof Mannheim im Pech, Meppen effizient

Beim SVW gibt es zwei Startelf-Änderungen: Marcel Hofrath und Hamza Saghiri ersetzen Anton Donkor (nicht berücksichtigt) und Christiansen, der sich beim Aufwärmen verletzt hat. Zudem steht Neuzugang Manfred Osei Kwadwo erstmals im Spieltagskader.

Die Mannheimer starten furios und haben durch Dominik Martinovic (2./12.) und Saghiri (9.) erste gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite sorgen die Emsländer mit einem Lattentreffer von Julius Düker (6.) für Gefahr. In der Folge wird der Spielfluss durch Verletzungen auf beiden Seiten unterbrochen, unter anderem tritt Jesper Verlaat falsch auf und muss ausgewechselt werden. Zwei Minuten später gehen die Gastgeber nach einem Freistoß ausgerechnet durch Ex-Waldhof-Kapitän Amin (22.) in Führung.

SV Waldhof Mannheim verliert unglücklich beim SV Meppen

Die Mannheimer tun sich danach gegen konter- und kampfstarke Gastgeber schwer. Kurz vor der Pause erhöht Meppen den Druck und trifft durch Bünning (45.) zum 2:0-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel ist der SVW spielbestimmend und erarbeitet sich zahlreiche Gelegenheiten, die beste vergibt der eingewechselte Onur Ünlücifci (79.) in der Schlussphase, sodass es bei der aus Waldhof-Sicht unglücklichen Niederlage bleibt.

SV Waldhof Mannheim verliert beim SV Meppen - der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der SV Waldhof verliert mit 0:2 (0:2) beim SV Meppen.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt.

88. Minute: Die Buwe werfen alles nach vorne, Meppen steht jedoch kompakt.

84. Minute: Letzter Wechsel bei Meppen: Tankulic wird durch Ballmert ersetzt.

79. Minute: Es passt einfach zum heutigen Spiel der Mannheimer: Auch Ünlücifci trifft den Pfosten.

76. Minute: Die Gastgeber wechseln: Hemlein kommt für Rama.

72. Minute: Bünning klärt einen Schuss von Boyamba in letzter Not zur Ecke.

69. Minute: Es spielen derzeit nur die Mannheimer, Meppen lauert lediglich auf Konter.

65. Minute: Nächste gute Chance! Über Boyamba landet die Kugel bei Martinovic, der aus elf Metern verzieht.

65. Minute: Guter Schuss von Saghiri - knapp vorbei.

64. Minute: Letzter Wechsel beim SVW: Garcia kommt für Hofrath.

63. Minute: Feratis Ecke wird geklärt.

57. Minute: Andermatt trifft Saghiri nach einem Ballverlust böse von der Seite. Nach Tumulten auf dem Platz zückt Greif schließlich die Gelbe Karte. Eine strittige Entscheidung.

51. Minute: Eine Flanke von Saghiri landet bei Ferati, der aus kurzer Distanz an Domaschke scheitert.

49. Minute: Auch Guder wird nach einem Foul an Ferati verwarnt.

48. Minute: Just sieht Gelb.

46. Minute: Weiter gehts, der SVW hat gewechselt: Ünlücifci ersetzt Dos Santos.

SV Meppen führt gegen SV Waldhof Mannheim - so lief die 1. Halbzeit

Pause. Nach gutem Beginn haben die Mannheimer ab der verletzungsbedingten Auswechslung von Jesper Verlaat nicht mehr richtig ins Spiel gefunden und tut sich auf dem tiefen Geläuf gegen konterstarke Emsländer schwer. Ausgerechnet der ehemalige Waldhof-Kapitän Hassan Amin (22.) sowie Lars Bünning (45.) kurz vor der Pause haben für Meppen getroffen. Wir melden uns gleich zurück.

45.+2. Minute: Meppen erhöht! Rama klaut Martinovic den Ball am eigenen Strafraum und legt quer für Bünning, der die Kugel ins rechte untere Eck schiebt.

45. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

45. Minute: Glanzparade von Bartels, der einen abgefälschten Schuss zur Ecke abwehrt.

41. Minute: Boyambas Steilpass auf Martinovic ist zu lang.

35. Minute: Der Waldhof tut sich weiter schwer und findet offensiv derzeit keine Lösungen. Meppen kommt die Führung natürlich entgegen.

30. Minute: Ein Freistoß von Amin geht übers Tor.

27. Minute: Die Mannheimer finden derzeit nicht ins Spiel und wirken unsortiert, Meppen ist gefährlicher.

22. Minute: Meppen führt! Ein Freistoß von Amin landet im langen Eck - Bartels sieht dabei nicht gut aus.

20. Minute: Bitter! Auch für Verlaat geht es nicht mehr weiter. Für ihn kommt Just ins Spiel.

16. Minute: Verlaat tritt falsch auf und muss behandelt werden. Das sieht gar nicht gut aus.

12. Minute: Der Waldhof erarbeitet sich nun ein Chancenplus: Martinovics abgefälschter Schuss geht an den Außenpfosten.

10. Minute: Für Puttkammer geht es nicht mehr weiter. Er wird von Al-Hazaimeh ersetzt.

9. Minute: Domaschke pariert einen Fernschuss von Saghiri.

6. Minute: Düker köpft einen Amin-Freistoß an die Latte, beim Abpraller tritt Puttkammer über den Ball. Riesen-Gelegenheit für die Gastgeber!

2. Minute: Erste gute Waldhof-Chance! Martinovic scheitert aus kurzer Distanz an Domaschke.

1. Minute: Anpfiff in Meppen, die Partie läuft!

+++ Max Christiansen hat sich beim Aufwärmen verletzt und wird durch Benedict Dos Santos ersetzt.

SV Waldhof Mannheim zu Gast beim SV Meppen - Aufstellungen

Die Aufstellungen sind da: Beim SV Waldhof gibt es im Vergleich zum 4:1-Sieg gegen Saarbrücken zwei Änderungen: Marcel Hofrath und Hamza Saghiri ersetzen Anton Donkor und Benedict dos Santos. Zudem sitzt Neuzugang Manfred Osei Kwadwo erstmals auf der Bank. Beim SV Meppen steht Ex-Waldhof-Kapitän Hassan Amin in der Startelf.

12 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du später alles über die Partie zwischen dem SV Meppen und dem SV Waldhof Mannheim. Anstoß in der Hänsch-Arena ist um 19 Uhr.

SV Meppen gegen SV Waldhof Mannheim im Live-Ticker: Infos zur Partie

Eigentlich sollte das Spiel SV Meppen gegen SV Waldhof Mannheim bereits am 7. November stattfinden. Aufgrund zahlreicher Corona-Fälle bei den Emsländern ist die Partie allerdings abgesagt - und schließlich auf den 8. Dezember verlegt worden.

Waldhof hat am vergangenen Spieltag ordentlich Selbstvertrauen getankt. Gegen den 1. FC Saarbrücken hat das Team von Trainer Patrick Glöckner einen klaren 4:1-Sieg gefeiert. „Da wollen wir natürlich nachlegen und uns tabellarisch nach oben pushen“, kündigt Torjäger Joseph Boyamba mit Blick auf das Meppen-Spiel an.

SV Meppen gegen SV Waldhof Mannheim: Keine Übertragung im Free-TV

Der SV Meppen hat bisher erst elf Saisonspiele absolviert und steht mit zehn Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Trainiert werden die Emsländer seit dieser Saison von Ex-Nationalspieler Torsten Frings.

Das Nachholspiel des SV Waldhof Mannheim wird am Dienstag nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich beim kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport zu sehen. (nwo)

Auch interessant