Spielplan veröffentlicht

Späte Terminierung in der 3. Liga: Die Fans bleiben auf der Strecke!

+
Die Waldhof-Fans reisen am ersten Spieltag nach Chemnitz.

Nachdem der DFB den Spielplan für die 3. Liga veröffentlicht hat, ist der Ärger bei den Fans des SV Waldhof groß. Der Grund ist die viel zu späte Terminierung.

Erst am 3. Juli hat der DFB den Rahmenspielplan für die Saison 2019/20 veröffentlicht, die am 19. Juli mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem TSV 1860 München und Preußen Münster startet. 16 Tage vorher den Spielplan zu veröffentlichen, ist alles andere als fanfreundlich. Zumal der DFB zunächst auch nur den ersten Spieltag zeitgenau angesetzt hat. Dabei müssen sich die Fans der Drittligisten in ihrer Planung auch mit Montagsspielen auseinandersetzen!

Auch für die Fans von Aufsteiger SV Waldhof Mannheim gestaltet sich die Planung für die ersten Saisonwochen schwierig. Die Blau-Schwarzen starten auswärts in Chemnitz (Sonntag, 21. Juli/13 Uhr) und haben im weiteren Verlauf Gastspiele in Magdeburg (in der ersten Englischen Woche der Saison) und Jena.

Spielplan in der 3. Liga: Späte Terminierung verärgert Fans

Die 3. Liga hat die späte Veröffentlichung zwar schon im Vorfeld kommuniziert und mit der Tatsache argumentiert, dass die DFL die Spielpläne für die Bundesliga und 2. Bundesliga so spät verkündet hat. Durchaus verständlich, aber besser wird die Problematik dadurch nicht. Es zeigt sich, welchen Stellenwert die 3. Liga offensichtlich inne hat. Vor allem im Zusammenspiel zwischen DFB und DFL.

Aufgrund der vielen großen Traditionsvereine hat die 3. Liga in der vergangenen Spielzeit einen neuen Zuschauerrekord aufgestellt. Im Schnitt haben 8.132 Zuschauer die Partien besucht. Eigentlich ein Grund, die Rahmenbedingungen der Liga attraktiv zu gestalten und alles dranzusetzen, diese Zahlen weiter zu steigern. Die viel zu späte Terminierung des Spielplanes zeigt jedoch, dass die Belange der Fans anscheinend nur bedingt eine Rolle spielen.

Den Spielplan des SV Waldhof Mannheim kannst Du hier downloaden.

nwo 

Mehr zum Thema

Kommentare