Nach Hofrath-Verpflichtung

So geht der SV Waldhof den Endspurt auf dem Transfermarkt an

+
Waldhof-Coach Bernhard Trares (M.) und Sportdirektor Jochen Kientz (r.) haben bislang sechs neue Spieler verpflichtet.

Mannheim-Waldhof – Nach der Verpflichtung von Marcel Hofrath könnte der SV Waldhof Mannheim noch einmal personell nachlegen. An welche Bedingungen dies aber geknüpft ist:

Wir haben einen kleinen und gut sortierten Kader. Gefühlt haben wir 18 Spieler, die den Anspruch haben, Stammspieler zu sein“, sagt Waldhof-Coach Bernhard Trares auf der Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel beim 1. FC Saarbrücken (Sonntag, 26. August/15 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker).

Erst in der vergangenen Woche haben die Blau-Schwarzen personell noch einmal nachgelegt. Der ehemalige Zweitliga-Profi Marcel Hofrath hat in Mannheim einen Einjahresvertrag unterschrieben. „Er hat in seiner ersten Woche ordentlich trainiert. Man sieht, dass er ein erfahrener Spieler ist“, lobt Trares seinen neuen Spieler.

Maximal ein Neuzugang wird noch kommen

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August geöffnet, anschließend können aber noch vereinslose Spieler verpflichtet werden. 

Theoretisch hätten wir noch Luft. Wir werden aber maximal noch einen Spieler holen“, sagt der frühere Bundesliga-Profi, der bereits vor einigen Wochen angekündigt hat, dass man vor allem noch nach einem Stürmer Ausschau hält. „Es ist natürlich davon abhängig, was für Spieler letztlich auf dem Markt sind. Wir brauchen einen variablen Spieler, der zur unserer Spielidee passt. Es müssen schon ein paar Faktoren zusammenkommen.“

Das ist der Waldhof-Kader 2018/19!

Transfer-Ticker: Alle Infos zur Waldhof-Kaderplanung 2018/19

Saarbrücken mit Remis gegen Steinbach - Personalsorgen vor Spitzenspiel

nwo

Kommentare