4. Spieltag

Vor Auswärtsspiel beim Favoritenschreck: SVW-Kader langsam wieder komplett!

+
Gianluca Korte ist wieder ins Training eingestiegen (Archivfoto).

Mannheim-Waldhof - Nach zwei Siegen in Folge will der SV Waldhof Mannheim nun auch in Frankfurt drei Punkte holen. Mit dem FSV wartet auf die Trares-Elf ein unangenehmer Gegner.

Gegen die TSG Hoffenheim II und Aufsteiger SC Hessen Dreieich hat der SV Waldhof Mannheim die ersten beiden Siege in der noch jungen Saison eingefahren. Nun möchten die Waldhöfer beim FSV Frankfurt (Montag, 13. August/ 20:15 Uhr live im MANNHEIM24-Ticker und auf Sport1) nachlegen.

Wir sind in beide Halbzeiten katastrophal reingekommen. In der ersten haben wir versucht Fußball zu spielen, was eine falsche Entscheidung war - auf dem Rasen. Deshalb haben wir zur zweiten Halbzeit unser Spielstil geändert“, sagt Angreifer Jannik Sommer mit Blick auf den Sieg gegen Dreieich

Keine guten Erinnerungen an Favoritenschreck FSV Frankfurt

An das letzte Duell gegen den FSV Frankfurt denkt man am Alsenweg nur ungern zurück. Im Februar haben die Mannheimer vor heimischer Kulisse 0:1 verloren. Zuletzt haben die Hessen am ersten Spieltag für eine faustdicke Überraschung gesorgt, als sie 3:0 bei Meister Saarbrücken gewonnen haben.

Fotos von der SVW-Niederlage gegen Frankfurt 

Der FSV hat Saarbrücken in dieser und uns in der vergangenen Saison geschlagen. Auf stärkere Mannschaften stellen sie sich besonders gut ein. Gegen vermeintlich kleinere Mannschaften lassen sie allerdings öfters Punkte liegen“, analysiert Waldhof-Trainer  Bernhard Trares und fügt hinzu, „Wir brauchen eine super Leistung, um das Spiel zu gewinnen.“ 

In Zukunft auf besserem Geläuf?

Sommer sieht es ähnlich und will nicht mit leeren Händen zurückkommen. „Ich denke es wird ein schweres Spiel und ich hoffe, dass wir wieder mehr Fußball spielen können - auf einem besseren Rasen als bei uns. Wir freuen uns auf das Abendspiel und wollen die drei Punkte aus Frankfurt mitnehmen“, so der 26-jährige.

Stichwort Rasen: Der Platz im Carl-Benz-Stadion ist weiterhin in einem desolaten Zustand. So haben die Waldhöfer zuletzt nicht ihren gewohnten Spielstil umsetzen können. Der Verein hat nun Maßnahmen getroffen - wie Bernhard Trares auf der Pressekonferenz am Freitag verrät.

Fotos vom Waldhof-Heimsieg gegen Dreieich

Wir sind als Mannschaft fokussiert, aber das Thema Rasen betrifft uns alle. Wir haben nun eine Lösung gefunden, wie wir den Rasen in drei bis vier Wochen wieder auf Vordermann bringen.

Meyerhöfer & Korte wieder fit

Personell gibt es bei den Blau-Schwarzen zur Abwechslung mal wieder positive Nachrichten. Marco Meyerhöfer und Gianluca Korte sind ins Mannschaftstraining eingestiegen stehen und werden wieder zum Waldhof-Aufgebot zählen. Auch Raffael Korte macht Fortschritte, allerdings ist er noch nicht wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Die Tatsache, dass einige Fans die Heimspiele boykottieren, ist nach wie vor ein Thema. „Ich hoffe, dass unsere Fans zahlreich erscheinen und uns unterstützen,  sowie es gegen Hoffenheim der Fall war. Sie sind sehr wichtig für uns und wir brauchen sie. Daher hoffe ich, dass das Kriegsbeil schnellstmöglich begraben wird“, betont Trares.

Sport1 wird die Partie am Montag live im Free TV übertragen, Anpfiff in der PSD Bank Arena ist um 20:15 Uhr.

oal

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare