Auswärtssieg

Traum-Comeback von Raffael Korte! Waldhof gewinnt irres Spiel in Worms

+
Raffael Korte trifft gegen Worms zum 2:2 (Archivfoto).

Worms – Fünf Tore, drei Punkte und EIN Traum-Comeback! Der SV Waldhof Mannheim erlebt bei Wormatia Worms einen verrückten Nachmittag und sichert sich den Auswärtssieg.

Was für ein irres Spiel! Der SV Waldhof Mannheim verspielt gegen Wormatia Worms im ersten Durchgang seine Führung und feiert in der Schlussphase in Überzahl ein tolles Comeback (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Im Vergleich zum Offenbach-Spiel gibt es beim SVW drei Veränderungen: Kapitän Kevin Conrad, Maurice Hirsch und Mounir Bouziane beginnen für Mirko Schuster, Timo Kern (beide auf der Bank) und Gianluca Korte (verletzt). Erfreulich aus SVW-Sicht: Raffael Korte kehrt in den Kader zurück und sitzt erstmals nach seiner langen Verletzungspause auf der Bank.

Bereits in der vierten Minute fällt das erste Tor. Marco Meyerhöfer tankt sich auf der rechten Seite stark durch, kann von keinem Wormatia-Verteidiger gestoppt werden und bezwingt schließlich mit einem Flachschuss ins lange Eck auch Keeper Chris Keilmann - 1:0 für den SVW. Für den Rechtsverteidiger, der seit 2017 in der Quadratestadt spielt, ist es der erste Treffer im Waldhof-Trikot.

Burgio bringt Wormatia in Führung

Praktisch aus dem Nichts gleicht die Wormatia aus! Sascha Korb (14.) probiert es aus zentraler Position mit einem Fernschuss und düpiert SVW-Keeper Markus Scholz, der bei dem Flatterschuss nicht gut aussieht. Nach einer etwas zäheren Phase kommen die Gäste zu der ein oder anderen Chance, doch sowohl Maurice Hirsch (35.) als auch Valmir Sulejmani (36.) lassen gute Möglichkeiten liegen, was sich rächen sollte.

Denn: Kurz vor der Pause staubt ausgerechnet der ehemalige Waldhöfer Giuseppe Burgio nach einer Parade von Scholz zur 2:1-Pausenführung für die Wormatia ab.

Sommer verschießt Elfmeter, irre Schlussphase

Auch nach dem Seitenwechsel haben die Gäste die besseren Chancen, doch die Chancenverwertung lässt zu wünschen übrig. Aufregung in der 56. Minute! Ünal Altintas bringt Sulejmani im Strafraum zu Fall - Schiri Julius Martenstein zeigt auf den Elfmeterpunkt und dem Wormatia-Verteidiger Rot. Jannik Sommer kann das Geschenk nicht annehmen - Keilmann ahnt die Ecke und wehrt ab.

Die Wormatia verteidigt in der Folgephase ordentlich und lässt den Mannheimern, denen im Angriffsspiel oftmals die kreativen Ideen fehlen, keine Freiräume.

Sieben Minuten vor dem Ende gibt es dann eine Geschichte, wie sie wohl nur der Fußball schreibt. Der eingewechselte Raffael Korte zieht nach Vorlage von Sulejmani trocken ab und macht das 2:2. Der Offensivspieler hat verletzungsbedingt über ein Jahr kein Pflichtspiel mehr für den SVW gemacht.

Und es kommt noch besser für die mitgereisten SVW-Fans! Kurz vor dem Schlusspfiff lenkt Wormatia-Verteidiger Malte Moos den Ball zur Gäste-Führung ins eigene Tor, sodass der Waldhof die drei Punkte mit nach Mannheim nimmt. 

Am kommenden Spieltag (20. Oktober/14 Uhr), empfängt der SV Waldhof Mannheim im Carl-Benz-Stadion Aufsteiger FC Homburg.

Wormatia Worms – SV Waldhof Mannheim 2:3 (2:1)

Anstoß: Samstag, 13. Oktober, um 14 Uhr in der EWR-Arena

Wormatia Worms: Keilmann - Moos, Altintas , Ihrig, Radau - Bajric (71. Afari), Korb - Volz (87. Dorow), Dobros - Demir (61. Jourdan) - Burgio

SV Waldhof Mannheim: Scholz - Meyerhöfer, Schultz, Conrad, Hofrath (46. Celik) - Marco Schuster, Hirsch (56. Raffael Korte) - Diring, Sommer (78. Nag) - Sulejmani, Bouziane

Tore: 0:1 Meyerhöfer (4.), 1:1 Korb (14.), 2:1 Burgio (41.), 2:2 R. Korte (83.), 2:3 Moos (ET, 88.)

Schiedsrichter: Julius Martenstein (Cölbe) 

Zuschauer: 3.203

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte füt Altintas (56.), Sommer (57.) verschießt Foulelfmeter

nwo

Kommentare