1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Ex-Waldhof-Trainer Glöckner legt in Rostock los – „Bin positiv gestimmt“

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Patrick Glöckner ist neuer Trainer von Zweitligist Hansa Rostock. So geht der ehemalige Waldhof-Coach seine neue Aufgabe an der Ostsee an:

Update vom 8. November: Patrick Glöckner freut sich auf seine neue Aufgabe bei Hansa Rostock. „Ich bin sehr positiv gestimmt und freue mich über das Vertrauen. Ich kenne die Mannschaft aus dem Fernsehen in- und auswendig“, sagt der 45-Jährige bei seiner Vorstellung am Montagnachmittag. Kurz zuvor hat der ehemalige Waldhof-Coach bereits seine erste Trainingseinheit geleitet.

Ex-Waldhof-Trainer Glöckner legt bei Hansa Rostock los – „Sehr positiv gestimmt“

„Es war eine gute Energie auf dem Platz. Ich hatte den Eindruck, dass die Spieler sehr wissbegierig sind“, so Glöckner, der schon am Mittwoch (9. November/18:30 Uhr) beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt an der Seitenlinie feiern wird.

Patrick Glöckner ist neuer Trainer von Hansa Rostock.
Patrick Glöckner ist neuer Trainer von Hansa Rostock. © Danny Gohlke/dpa

Neuer Job für Patrick Glöckner: Ex-Waldhof-Trainer übernimmt bei Hansa Rostock

Erstmeldung vom 7. November: Knapp fünf Monate nach seinem Abschied beim SV Waldhof Mannheim hat Patrick Glöckner einen neuen Job gefunden. Der 45-Jährige wird neuer Trainer von Zweitligist Hansa Rostock und übernimmt damit die Nachfolge von Jens Härtel, der nach der 0:1-Niederlage gegen den SV Sandhausen entlassen worden ist.

Glöckner erhält in Rostock einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison, der sich beim Klassenerhalt automatisch um ein weiteres Jahr verlängern wird. Das Trainerteam wird zudem um Nicolas Masetzky erweitert, der Glöckner bereits beim SV Waldhof assistiert hat.

Patrick Glöckner neuer Trainer von Hansa Rostock

Bereits am Montag (7. November) wird Glöckner sein erstes Mannschaftstraining an der Ostsee leiten. Neben dem SV Waldhof ist der gebürtige Bonner beim Chemnitzer FC und Viktoria Köln als Chefcoach tätig gewesen. 2017 hat er gut fünf Monate als Co-Trainer beim FC St. Pauli gearbeitet.

Zuletzt war Glöckner auch bei der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Saarbrücken im Gespräch. Bereits am Mittwoch (9. November/18:30 Uhr) wird er beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt an der Seitenlinie feiern. Die Rostocker stehen derzeit in der 2. Bundesliga auf dem zwölften Tabellenplatz. (mab)

Auch interessant

Kommentare