1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

Niederlage beim TSV 1860 München: SV Waldhof weiter im freien Fall

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

3. Liga - Auch beim TSV 1860 München geht der SV Waldhof Mannheim leer aus. Nach einer schwachen ersten Halbzeit des SVW ist die Partie früh entschieden. Alle Infos:

Der SV Waldhof Mannheim kassiert in der 3. Liga bereits die dritte Niederlage in Folge. Am Freitagabend verlieren die Blau-Schwarzen ihr Auswärtsspiel beim TSV 1860 München mit 1:3 (0:3). Stefan Lex (15.), Fynn Lakenmacher (37.) und der Ex-Waldhöfer Jesper Verlaat (42.) schießen die Münchner Löwen zum Heimsieg. Der eingewechselte Bentley Baxter Bahn (84.) kann per Elfmeter nur noch verkürzen.

PartieTSV 1860 München – SV Waldhof Mannheim 3:1 (3:0)
TSV 1860 MünchenKretzschmar - Lannert, Belkahia, Verlaat, Greilinger - Y. Deichmann, Moll (66. Cocic), Lex (88. Willsch), Boyamba - Bär (90. Wein), Lakenmacher (88. Lang)
SV Waldhof MannheimHawryluk - Jans, Riedel, M. Seegert, Rossipal - Malachowski (74. Höger), F. Wagner (44. Bahn), Schnatterer (46. Winkler), Pledl - Sohm (74. Kother), Martinovic
Tore1:0 Lex (15.), 2:0 Lakenmacher (37.), 3:0 Verlaat (42.), 3:1 Bahn (84./HE.)
SchiedsrichterMitja Stegemann (Bonn)

Pleite beim TSV 1860 München: SV Waldhof weiter im freien Fall

Beim SVW feiert Torhüter Lucien Hawryluk sein Drittliga-Debüt. Mit Jan-Christoph Bartels und Morten Behrens muss Mannheim am Freitag gleich auf zwei Torhüter verzichten. „In der zweiten Halbzeit haben die Jungs Charakter gezeigt. Das, was wir uns in der ersten Halbzeit eingerissen haben, war schwer zu korrigieren“, resümiert Waldhof-Trainer Christian Neidhart nach der Partie.

Im Vorfeld hat sich Neidhart zu seiner Zukunft beim SV Waldhof geäußert. „Ich würde sehr gerne weitermachen. Ich habe einen Vertrag, der über die Saison hinausgeht. Ich bin motiviert, auch in die nächste Saison zu gehen“, sagt Neidhart gegenüber Magenta Sport. Am vergangenen Spieltag sorgte der Fußball-Lehrer mit einer Brandrede für viele Diskussionen.

TSV 1860 München schlägt SV Waldhof – Live-Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der TSV 1860 München gewinnt gegen den SV Waldhof mit 3:1 (3:0).

90. Minute: Und noch ein Wechsel: Wein kommt für Bär.

88. Minute: Willsch und Lang kommen für Lex und Lakenmacher.

86. Minute: Waldhof macht nochmal Druck. Wird es für 1860 nochmal eng?

84. Minute: Bahn verwandelt den Elfmeter zum 3:1.

83. Minute: Elfmeter für den SVW. Das war eine etwas unübersichtliche Situation.

80. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen.

74. Minute: Doppelwechsel beim SVW: Für Sohm und Malachowski kommen Kother und Höger.

72. Minute: Die Partie plätschert nur noch vor sich hin.

66. Minute: Wechsel bei 1860: Für Moll kommt Cocic.

64. Minute: Gelb gegen Lakenmacher.

60. Minute: Der SV Waldhof ist nach der Pause zwar bemüht, wirklich zwingend ist das bisher aber nicht.

58. Minute: Pledl jagt den Freistoß aus bester Position in die Mauer.

56. Minute: Waldhof kann kontern: Belkahia foult Winkler kurz vor dem Strafraum und bekommt dafür Gelb.

47. Minute: Nach einer Flanke von Pledl kommt Winkler zum Kopfball, doch der Youngster trifft den Ball nicht richtig. Abstoß 1860.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Waldhof hat einmal gewechselt: Für Schnatterer kommt Winkler.

TSV 1860 München führt zur Pause klar gegen SV Waldhof – so lief die 1. Hälfte

Pause in München! Der SVW liegt nach 45 Minuten gegen 1860 mit 0:3 zurück. Lex (15.), Lakenmacher (37.) und der Ex-Waldhöfer Verlaat (42.) sorgen für die klare Führung. Dem SV Waldhof droht hier das nächste Auswärtsdebakel.

44. Minute: Neidhart reagiert: Wagner, der kurz vor dem Platzverweis stand, geht vom Platz. Bahn ist neu dabei.

42. Minute: 1860 ist eiskalt! Nach einem Freistoß steht die SVW-Abwehr unsortiert. Hawryluk kann nur abprallen und Verlaat schiebt den Ball zum 3:0 ins Tor.

40. Minute: Wagner sieht seine fünfte Gelbe Karte und wird damit am letzten Spieltag fehlen.

Lakenmacher trifft für 1860 München gegen SV Waldhof

37. Minute: Und wieder dürfen die Löwen jubeln: Lakenmacher wird geschickt, spielt Riedel aus und trifft zum 2:0.

36. Minute: Rossipal schaltet sich mit nach vorne ein. Sein flacher Schuss wird von Kretzschmar pariert.

25. Minute: Jetzt mal Waldhof: Schnatterer erobert stark den Ball und bedient Sohm, dessen Schuss das Tor verfehlt.

22. Minute: Deichmann scheitert erneut am Pfosten. Waldhof wackelt!

18. Minute: Glück für Waldhof! Nach einer Ecke verlängert Deichmann an den Pfosten, danach scheitert Belkahia an Hawryluk.

Rückschlag für SV Waldhof – TSV 1860 München führt nach Seegert-Patzer

15. Minute: Das Tor fällt auf der anderen Seite! Seegert verschätzt sich bei einem langen Ball, Lex nutzt dies eiskalt aus und überwindet Hawryluk.

12. Minute: Fast das 0:1! Nach einer Ecke köpft Seegert die Kugel an die Latte.

10. Minute: Der Ex-Mannheimer Verlaat sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Für ihn ist es insgesamt die zehnte Verwarnung der Saison. Am letzten Spieltag wird er also gesperrt sein.

5. Minute: Moll mit einer scharfen Hereingabe in den Strafraum, wo aber kein Abnehmer ist.

1. Minute: Sohm holt nach einem Zweikampf mit Verlaat direkt die erste Ecke raus. Allerdings wird diese nicht gefährlich.

1. Minute: Und es geht los – die Partie läuft.

18:58 Uhr: Die Teams kommen auf das Feld. Gleich wird die Partie angepfiffen.

18:30 Uhr: Beim TSV 1860 München wurden im Vorfeld einige Spieler verabschiedet – darunter übrigens auch der ehemalige Waldhöfer Joseph Boyamba, der erst im vergangenen Sommer von Mannheim nach München gewechselt ist.

TSV 1860 München gegen SV Waldhof Mannheim im Ticker: Das sind die Aufstellungen

18 Uhr: Wir starten direkt mit den Aufstellungen! Im Vergleich zur Niederlage gegen Oldenburg nimmt SVW-Trainer Neidhart vier Änderungen vor. Riedel, Malachowski und Pledl starten ebenso wie Torhüter Hawryluk, der sein Drittliga-Debüt feiert. Neben Taz und Bartels stehen dem SVW Keita-Ruel, Lebeau, Sommer und Behrens angeschlagen nicht zur Verfügung.

SV Waldhof gastiert beim TSV 1860 München – alle Infos heute im Live-Ticker

Vorbericht: Am vorletzten Spieltag gastiert der SV Waldhof Mannheim beim TSV 1860 München. Vor einigen Wochen hätte das Duell noch viel Brisanz versprochen, allerdings haben sich beide Teams bereits aus dem Aufstiegsrennen der 3. Liga verabschiedet. Nun geht es darum, die Spielzeit vernünftig abzuschließen. Waldhof könnte mit einem Sieg am Freitag (19. Mai/19 Uhr) nicht mehr vom siebten Platz verdrängt werden. Die Partie wird ausschließlich von Magenta Sport übertragen.

Gegen 1860 München werden Daniel Keita Ruel und der erkrankte Berkan Taz definitiv fehlen. Marc Schnatterer ist nach seiner Blessur aus dem Oldenburg-Spiel wieder ins Training eingestiegen. Torhüter Jan-Christoph Bartels wird nach seiner Gehirnerschütterung wohl pausieren. Für ihn könnte Morten Behrens starten. Unterstützt wird der SV Waldhof in München von rund 850 Fans. (nwo)

Auch interessant

Kommentare