Waldhof-Coach muss auf die Tribüne

Nach Conrad-Verletzung und Tribünen-Verweis: Trares ärgert sich über Schiedsrichter!

+
Bernhard Trares ärgert sich nach dem Spiel gegen Stadtallendorf über den Schiedsrichter. (Archivfoto)

Mannheim – Nach einem Zweikampf muss SVW-Innenverteidiger Kevin Conrad gegen Eintracht Stadtallendorf ausgewechselt werden. Noch in der Nacht wird der 27-Jährige genäht:

Der SV Waldhof Mannheim muss in den kommenden Spielen womöglich auf Kevin Conrad verzichten.

Im Heimspiel gegen Eintracht Stadtallendorf (Endstand 2:0) ist der Innenverteidiger nach einem Zweikampf in der 75. Minute mit blutüberströmten Mund ausgewechselt worden. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW

Wie der Regionalligist am Samstag mitteilt, ist der 27-Jährige in der Nacht in der Heidelberger Kopfklinik mit zwei Stichen an der Unterlippe genäht worden. Zudem hat er eine Spange erhalten, die die beiden lädierten Schneidezähne für die kommenden zwei Wochen fixieren soll. Ob und wie lange der Innenverteidiger ausfällt, ist aktuell noch nicht absehbar.

Unmittelbar nach der Szene mit Conrad ist Waldhof-Coach Bernhard Trares von Schiedsrichter Patrick Kessel auf die Tribüne verwiesen worden.

Wenn ein Spieler zwei Zähne rausgeschlagen bekommt und ich daraufhin zum Linienrichter gehe und dann ohne etwas gesagt zu haben auf die Tribüne geschickt werde, finde ich das sehr arg. Da hat der Schiedsrichter kein Fingerspitzengefühl gezeigt“, ärgert sich Trares. „Ich möchte dem Stadtallendorfer Spieler gar keine große Schuld geben. Aber es geht darum, dass man die Situation richtig beurteilen muss.“

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare