1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

MSV Duisburg tief in der Krise - Lettieri-Elf in Mannheim unter Druck

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Der MSV Duisburg ist 18. der 3. Liga.
Der MSV Duisburg ist 18. der 3. Liga. © Marius Becker/dpa

Mannheim - Der MSV Duisburg steckt in einer tiefen Krise. Ausgerechnet beim SV Waldhof Mannheim soll am Dienstag (24. November) nun die Trendwende gelingen.

Statt um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu spielen befindet sich der MSV Duisburg in einer der größten Krisen seiner Vereinsgeschichte - es droht nun gar der Absturz in die Regionalliga. Mit neun Punkten aus elf Spielen ist der frühere Bundesligist vor dem Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim (live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) auf Platz 18 der 3. Liga.

Wettbewerb3. Liga - 12. Spieltag
PartieSV Waldhof Mannheim - MSV Duisburg
Datum und UhrzeitDienstag, 24. November um 19 Uhr
TV-ÜbertragungMagenta Sport

MSV Duisburg zu Gast beim SV Waldhof: Reaktion nach herber Heimniederlage?

Am 10. November haben die „Zebras“ auf die sportliche Misere reagiert und haben sich von Trainer Torsten Lieberknecht getrennt. Sein Nachfolger ist Gino Lettieri, der bereits in seine zweite Amtszeit beim MSV geht. Der Start in diese ist allerdings alles andere als gelungen.

Auf das 0:0 gegen den Halleschen FC folgt am vergangenen Freitag eine herbe 0:4-Heimniederlage gegen Aufsteiger SC Verl - der Tiefpunkt einer bisher völlig missratenen Saison. Ausgerechnet in Mannheim soll nun die Trendwende her.

MSV Duisburg am Dienstag beim SV Waldhof unter Druck

Gegen den SV Waldhof haben die Duisburger in der vergangenen Spielzeit sowohl das Hin- als auch das Rückspiel verloren. Im Carl-Benz-Stadion hat der SVW einen spektakulären 4:3-Sieg gefeiert, in Duisburg endete die Partie 2:3. Am Dienstag steht für den Traditionsverein jedenfalls viel auf dem Spiel. (nwo)

Auch interessant

Kommentare