1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

„Endlich“: Pledls Traumdebüt erlöst SV Waldhof – und macht Lust auf mehr

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Nach dem ersten Auswärtssieg der Saison ist die Erleichterung beim SV Waldhof groß. Beim Erfolg gegen den MSV Duisburg überzeugt auch Neuzugang Thomas Pledl:

Im neunten Anlauf hat es der SV Waldhof Mannheim endlich geschafft, auswärts drei Punkte zu holen. Der erste Auswärtssieg in dieser Saison ist ähnlich wie zuletzt der Heimsieg gegen 1860 München durchaus verdient. Die Blau-Schwarzen schlagen den MSV Duisburg mit 3:1. Und wie fühlt sich der erste Auswärtssieg an? „Geil – endlich!“, strahlt SVW-Trainer Christian Neidhart im Interview mit Magenta Sport.

PartieMSV Duisburg – SV Waldhof Mannheim 1:3 (1:1)
MSV DuisburgBraune - Bitter, S. Mai, Senger, Kölle - Stierlin (74. Bouhaddouz), Jander (57. Ajani), Ma. Frey (57. Michelbrink), Pusch (46. Feltscher)- Girth (18. Ekene), Stoppelkamp
SV Waldhof MannheimBartels - Jans, Riedel (84. Karbstein), M. Seegert, Rossipal - F. Wagner, Bahn, Martinovic (84. Malachowski), Lebeau (67. Sommer), Pledl (67. Kother)- Sohm (79. Keita-Ruel)
Tore0:1 Martinovic (24.), 1:1 Mai (43.), 1:2 Lebeau (47.), 1:3 Pledl (55.)
SchiedsrichterFlorian Exner (Münster)
Bes. VorkommnisBitter sieht Gelb-Rot (45.)
Zuschauer10.582

SV Waldhof feiert ersten Auswärtssieg beim MSV Duisburg

Der Fußball-Lehrer hat vor dem Spiel eine wichtige Personalentscheidung getroffen. Neuzugang Thomas Pledl feiert direkt sein Startelf-Debüt und beginnt für Marten Winkler. Diese Maßnahme zahlt sich bereits in der 24. Minute aus. Nach einem Zuspiel von Pledl macht Dominik Martinovic das 0:1. „Wir waren in den ersten 30 Minuten richtig gut im Spiel“, analysiert Neidhart.

Mit der Führung im Rücken agiert Waldhof in der Folgephase zu passiv. Duisburg wird stärker und darf jubeln. Sebastian Mai (43.) gleicht nach einer Ecke per Kopf aus. Und dann kommt es zu DEM Aufreger der ersten Halbzeit. Kurz vor der Pause sieht MSV-Verteidiger Joshua Bitter Gelb-Rot. Die zweite Verwarnung zeigt Schiedsrichter Florian Exner nicht wegen des harmlosen Foulspiels an Adrien Lebeau, sondern weil sich Bitter lautstark über die Entscheidung des Unparteiischen geärgert hatte.

Pledls Traumdebüt lässt SV Waldhof in Duisburg jubeln

In Überzahl macht der SV Waldhof nach dem Seitenwechsel alles klar. Erst trifft Adrien Lebeau (47.) und schließlich steht erneut Debütant Pledl (55.) im Mittelpunkt. Mit einem sehenswerten Fernschuss sorgt der 28-Jährige, der vor einigen Wochen noch beim MSV Duisburg im Training war, für die Entscheidung.

Thomas Pledl ( SV Waldhof Mannheim )
Thomas Pledl trifft für den SV Waldhof zum 1:3. © IMAGO/Eibner-Pressefoto/Thomas Thienel

„Es hat großen Spaß gemacht, wieder auf dem Platz zu stehen. Besser hätte ich es mir nicht wünschen können“, freut sich Pledl über sein Traumdebüt. „Man hat gesehen, wie viel Qualität wir in der Mannschaft haben. Ich hoffe, dass wir an die Leistung anknüpfen können und in Köln noch eine Schippe drauflegen.“ Das Spiel bei Viktoria Köln steigt bereits am Sonntag (29. Januar). Vielleicht fährt der SVW dann direkt den zweiten Auswärtssieg ein. (nwo)

Auch interessant

Kommentare