Drei Neuzugänge

SVW-Coach Kenan Kocak verlängert bis 2019

+
Macht noch drei Jahre weiter: Kenan Kocak hat seinen Vertrag beim SV Waldhof bis 2019 verlängert.

Mannheim-Waldhof - Das sind doch (endlich) mal gute Nachrichten beim SV Waldhof! Erfolgscoach Kenan Kocak verlängert um drei Jahre. Außerdem wurden drei Neuverpflichtungen bekannt gegeben.

Nachdem Waldhof-Kapitän Hanno Balitsch vergangen Woche verkündet hat, seine Fußball-Schuhe nach 17 Jahren an den Nagel zu hängen, folgt nun eine Nachricht, die die SVW-Fans vielleicht ein wenig aufheitern kann: Coach Kenan Kocak hat seinen Vertrag um drei Jahre bis 2019 verlängert.

Der 35-jährige Trainer hatte zwar schon im Vorfeld verkündet, dass er dem Traditionsverein erhalten bleibt - jetzt sind endlich auch die Einzelheiten geklärt.

Der SV Waldhof darf sich ebenfalls über drei weitere Neuzugänge für die Spielzeit 2016/2017 freuen: Torhüter Christopher Gäng kehrt von der SG Sonnenhof Großaspach an den Alsenweg zurück, Mittelfeldspieler Lukas Kiefer wechselt vom Ligakonkurrenten 1. FC Saarbrücken zum SVW und Angelos „Akki“ Oikonomou kommt von der U23 des FC Bayern München in die Quadratestadt.

>>> Alle Neuzugänge des SV Waldhof

Christopher Gäng: Der 28-jährige Torhüter wurde in Mannheim geboren und wechselt von Drittligist SG Sonnenhof Großaspach zurück zum SV Waldhof, aus dessen Jugend er stammt. Als Publikumsliebling wechselte der frisch verheiratete Blondschopf und frühere U19-Nationalspieler (EM-Teilnahme 2007) nach der Oberliga-Saison 2006/07 von den Blau-Schwarzen zu Hertha BSC Berlin. Bei den Hauptstädtern absolvierte er eine Partie für das Profiteam und schaffte mit der U23 des Traditionsvereins 2007/08 den Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga Nordost. Es folgten Wechsel bei RB Leipzig, Türkiyem Berlin und dem 1. FC Lokomotive Leipzig, mit dem er 2011/12 ebenfalls den Aufstieg in die Regionalliga Nordost schaffte. Zur Spielzeit 2013/14 kehrte Gäng in seine Heimatregion zurück und schaffte am Ende dieser Saison mit Großaspach seinen dritten Aufstieg – diesmal in die 3. Liga. Für die SGS absolvierte er insgesamt 72 Spiele, 43 davon in der 3. Liga.

Lukas Kiefer: Der 23-jährige Mittelfeldspieler wurde in Böblingen geboren. Der 1,78 Meter große und flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler stammt aus der Jugend- und Talentschmiede des VfB Stuttgart. Für die Schwaben ging er dort nach seiner U17- und U19-Bundesligazeit auch für die U23 auf Torejagd. Dabei kam er in 49 Pflichtspieleinsätzen in der 3. Liga auf zwei Treffer, bevor es ihn im Sommer 2014 zum Mannheimer Ligarivalen 1. FC Saarbrücken zog. Für die Saarländer absolvierte er in der Regionalliga Südwest zuletzt 30 Spiele, 18 davon in der letzten Runde. In seiner Jugend wurde er für drei Einsätze der DFB-U16-Nationalmannschaft berufen. 

Angelos „Akki“ Oikonomou: Der talentierte Mittelfeldspieler wurde am 23. August 1995 in Thessaloniki/Griechenland geboren und kam schon in jungen Jahren nach Deutschland. Früh wurde man beim FC Bayern München auf das Talent des einstigen griechischen U17- und U19-Nationalspielers aufmerksam und sicherte sich seine Dienste. Unter anderem als Kapitän der eigenen U19-Auswahl, mit der er für den FCB auch in sechs Spielen der UEFA Youth League am Ball war. Für die U23-Auswahl des deutschen Rekordmeisters bestritt er insgesamt 44 Spiele und scheiterte nach Ablauf der Spielzeit 2013/14 in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga nur knapp an Fortuna Köln.

SV Waldhof 07/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare