2:7-Schlappe im Carl-Benz-Stadion

Braunschweig zeigt Waldhof Grenzen auf

+
SVW-Kapitän Michael Fink (r.) kassiert mit den Waldhöfern eine klare Niederlage.

Mannheim – Vor lediglich 1.367 Zuschauern kassiert der SV Waldhof gegen Eintracht Braunschweig eine klare Pleite. Dabei hat sich die Dais-Elf zwischenzeitlich zurückgekämpft.

Wenn der SV Waldhof auf Eintracht Braunschweig trifft, dann ist das immer etwas ganz Besonderes. Schließlich verbindet die beiden Fanlager eine langjährige Freundschaft. Bei dem Aufeinandertreffen am Samstag spiegelt sich dies beispielsweise in zahlreichen gemeinsamen Fanschals und Trikots wider.

SVW-Coach Gerd Dais verzichtet für das Spiel gegen den Zweitligisten unter anderem auf Philipp Förster, Ali Ibrahimaj, Dimitrios Popovits und die nach wie vor verletzten Levent Cetin und Giuseppe Burgio. Die Mannheimer finden zunächst überhaupt nicht in die Partie. 

Fotos: SVW verliert Test gegen Braunschweig

Bereits nach 30 Sekunden zappelt der Ball zum ersten Mal im Waldhof-Tor. Suleiman Abdullahi bringt die Gäste in Führung. Abdullahi steht dann auch in der elften Minute im Fokus. Der Nigerianer liefert nämlich die Vorlage für Onel Hernandez, der zum verdienten 0:2 trifft.

Sommer gleicht aus

Erst nach rund 20 Minuten kommen die Gastgeber besser in die Partie. Nachdem Nico Seegert (23.) die größte Waldhof-Chance vergibt, macht es Benedikt Koep nach einer halben Stunde besser und verkürzt auf 1:2. Kurz vor dem Pausenpfiff ist es schließlich Jannik Sommer, der seine starke Leistung belohnt und per Foulelfmeter den Ausgleich erzielt.

Der zweite Durchgang beginnt genauso wie der erste - mit einem Tor für die Niedersachsen! Nach einer Ecke steht Nik Omladic (49.) völlig frei und versenkt den Ball zum 2:3 im Netz. Die Lieberknecht-Elf lässt nicht locker und baut ihre Führung nach einem sehenswerten Freistoß von Omladic (55.) auf 4:2 aus.

Im Gegensatz zur ersten Hälfte kann sich der SVW von diesem Doppelschlag des Zweitligisten nicht mehr erholen und bricht in der Folge völlig auseinander. Philipp Tietz (68., 81.) und der dreifache Torschütze Nik Omladic (77.) besorgen schließlich den 2:7-Endstand.

Schema

Aufstellung SV Waldhof: Weis – Rodriguez-Schwarz (65. Köroglu), Fink, Schultz (60. Tormena), Strifler (85. Marx) – Gärtner, B. Müller (45. Ramaj), Nag (77. Oikonomou), N. Seegert (45. M. Seegert), Sommer (85. Korte), Koep (60. Jogan)

Tore: 0:1 Abdullahi (1.), 0:2 Hernandez (11.), 1:2 Koep (30.), 2:2 Sommer (FE, 45.), 2:3 Omladic (49.), 2:4 Omladic (55.), 2:5 Tietz (68.), 2:6 Omladic (77.), 2:7 Tietz (81.)

Zuschauer: 1.367

>>> Der Sommerfahrplan des SV Waldhof

>>> Alle Zu- und Abgänge

>>> Der Spielplan der Regionalliga-Südwest

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare