Aufstiegsspiel am 24. Mai

Uerdingen vs. Waldhof: Polizei Duisburg wendet sich mit Brief an Fans

+

Duisburg/Krefeld/Mannheim - Am Donnerstag (24. Mai) steigt in der Schauinsland-Reisen-Arena das Hinspiel zwischen dem KFC Uerdingen und dem SV Waldhof. Nun hat sich die Polizei Duisburg in einem Brief an die Fans gewendet.

Es ist angerichtet: Am Donnerstag geht es für die ‚Buwe‘ in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga gegen den KFC Uerdingen. 

>>> Die Aufstiegsspiele zur 3. Liga live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

Um dabei für die Sicherheit aller Beteiligten sorgen zu können, hat sich die Polizei Duisburg nun in einem offenen Brief an die Fans beider Lager gewendet:

Wir differenzieren nicht nach Vereinszugehörigkeit, sehr wohl aber zwischen friedlichen und gewaltsuchenden bzw. -tätigen Fans. Friedliche, fußballorientierte Fans sind jederzeit von Herzen willkommen in Duisburg“, heißt es in der Mitteilung.

Die Fans werden eindringlich darauf hingewiesen, keine Pyrotechnik zu verwenden. Außerdem herrscht sowohl während des Spiels als auch auf dem Weg dorthin Vermummungs- und Uniformverbot. Darunter fallen auch sogenannte (Regen-) Ponchos. Die Polizei weist daraufhin, dass Verstöße strafrechtliche Konsequenzen haben und Ausschluss von der Veranstaltung und gegebenenfalls zu einem bundesweiten Stadionverbot führen können.

>>> Für Hin- und Rückspiel! SV Waldhof bietet Public Viewing an

Stadionverbote

Personen mit bundesweitem oder örtlichem Stadionverbot dürfen sich vor und während des Spiels nicht im Stadion aufhalten.

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Gemeinsam mit den Fans stellen sich Vereine und Polizei aktiv gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Rassistisch und fremdenfeindlich motivierte Straftaten werden nicht toleriert, sondern konsequent verfolgt.

Hinweise zu Sicherheitsvorkehrungen

Sobald es zu Sicherheitsgefahren im Stadionbereich kommt, wird nicht nur der Ordnungsdienst, sondern gegebenenfalls auch die Polizei unmittelbar auf die Fans zugehen. Diese müssen auch die Blocktrennungen berücksichtigen, Zäune und sonstige Absperrungen dürfen nicht übersteigen werden.

>>> Scholz vor Aufstiegshinspiel: „Wir sind bescheidener geworden“

Reisehinweise

Der starke Besucherverkehr zum Stadion sowie die Parkplatzkapazitäten werden zu Verkehrsstörungen führen. Die Polizei Duisburg bittet Fans deswegen, frühzeitig und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Das Stadion öffnet bereits zwei Stunden vor Spielbeginn um 17 Uhr. Fans vom SV Waldhof nutzen bitte ausschließlich den Stadioneingang Süd-Ost!

rob

Kommentare