Hier gibt's was über die Rübe ...

Eiskalte Dusche für SVW-Spitze

+
Klaus-Rüdiger Geschwill, Steffen Künster und Klaus Hafner (v. l.) kippen sich Kübel mit Eis über den Kopf. Sie wurden bei der Ice-Challenge nominiert.

Die einen holen sich ein Kaltgetränk in der Halbzeitpause, andere kippen sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf: Die Ice-Bucket-Challenge ist im Carl-Benz-Stadion in Mannheim angekommen!

SVW-Präsident Steffen Künzel, sein Vize Klaus Hofmann und Klaus-Rüdiger Geschwill (zuständig für Finanzen beim SVW) wurden für der Ice-Bucket-Challenge nominiert.

Die Challenge ist eine Art Kettenbrief, der mittlerweile weltweit funktioniert: Wird jemand nominiert, sollte er sich binnen 24 Stunden einen Kübel voller Eiswasser über den Kopf kippen, das filmen und veröffentlichen - und dann drei weitere Teilnehmer nominieren. Zusätzlich ist jeder Teilnehmer aufgerufen, an die US-amerikanische ALS Association zu spenden. Die Organisation unterstützt Menschen, die an Amyotropher Lateralsklerose (kurz: ALS) erkrankt sind und finanziert die Erforschung des Nervenleidens. Wer nominiert wird, sich die Eisdusche aber ersparen will, soll 100 Dollar an die Organisation überweisen.

In der Halbzeitpause des Benefizspiels zwischen dem Fußballregionalligisten SV Waldhof Mannheim und dem Bundesligisten Borussia Dortmund (0:4) stellten sich Steffen Künzel, Klaus Hofmann und Rüdiger Geschwill der Herausforderung - und kippten sich im strömenden Regen das eiskalte Wasser über den Kopf... Ein Abend für den guten Zweck und das in vielerlei Hinsicht.

kb

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare