4:1

Fotos vom Waldhof-Sieg gegen Frankfurt 

Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
1 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
2 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
3 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
4 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
5 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
6 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
7 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.
8 von 25
Der SV Waldhof Mannheim schlägt den FSV Frankfurt.

Mannheim - Am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest feiert der SV Waldhof Mannheim einen souveränen Heimsieg gegen den FSV Frankfurt: 

SV Waldhof Mannheim gewinnt gegen den FSV Frankfurt - Der Spielbericht 

Zum 25-jährigen Stadionjubiläum feiert der SV Waldhof Mannheim vor 6.639 Zuschauern einen perfekten Start in die Rest-Rückrunde. Gegen den FSV Frankfurt gewinnen die Blau-Schwarzen souverän mit 4:1 (3:1).

Die Mannheimer erwischen einen echten Blitzstart und gehen bereits nach acht Minuten mit zwei Toren in Führung: Erst hat Raffael Korte (4.) zu viel Freiraum und schiebt die Kugel flach ins Eck, kurz darauf legt Valmir Sulejmani für Marco Meyerhoefer (7.) quer - 2:0! 

In der Folge lassen die Blau-Schwarzen aber nach, was sich rächt: Marco Koch (22.) wird steil geschickt und verlädt Markus Scholz im kurzen Eck - Der Anschlusstreffer. Nach einem kurzen Schock können die Gastgeber dann aber nachlegen: Timo Kern (37.) steht bei einer Ecke goldrichtig und netzt zum 3:1 ein! 

Auch nach der Pause machen die Blau-Schwarzen direkt Druck: Korte (48.) und Kern (49.) verpassen knapp den vierten Treffer. Der FSV ist nun besser im Spiel, kann sich aber kaum Chancen kreieren. Das Spiel plätschert im zweiten Durchgang etwas dahin. Erst kurz vor Schluss macht Kevin Conrad (80.) den Deckel drauf und trifft zum 4:1-Endstand. 

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare