Über 9.000 Zuschauer werden erwartet

Flutlicht-Kracher gegen 1860 München: SV Waldhof heiß auf ersten Sieg!

+
Der SV Waldhof erwartet für das Spiel gegen 1860 München eine große Kulisse.

Mannheim – Am kommenden Montag (5. August) empfängt der SV Waldhof Mannheim den TSV 1860 München. Vor über 9.000 Zuschauern wollen die Mannheimer den ersten Saisonsieg einfahren:

Nach drei Spieltagen in der 3. Liga kann der SV Waldhof Mannheim ein durchaus positives Fazit ziehen. Zwar warten die Blau-Schwarzen weiter auf den ersten ,Dreier', allerdings ist die Mannschaft von Bernhard Trares noch immer unbesiegt. „Ich glaube, dass wir spielerisch ordentlich in die Liga gekommen sind", resümiert der Waldhof-Coach und fügt an, dass man aufgrund von zwei ungeschlagenen Auswärtsspielen„schon auch das Positive sehen muss und bei guten Gegnern bestanden hat."

SV Waldhof Mannheim empfängt TSV 1860 München 

Am kommenden Montag (5. August/19 Uhr, live auf Magenta Sport und im MANNHEIM24-Ticker) gastiert der TSV 1860 München im Carl-Benz-Stadion. Für Trares, der bereits als Spieler und Co-Trainer bei den ,Löwen' aktiv gewesen ist, wird es ein besonderes Wiedersehen: „Ich habe sehr gute Erinnerungen an den Klub, deshalb freue ich mich natürlich schon auf die Partie", so der 53-Jährige.

Die Münchner bezeichnet er als „ordentliche Drittliga-Mannschaft, die ein Stück weiter von der Erfahrung ist, als wir. Allerdings haben wir einen großen Glauben, dass wir sie besiegen können." Valmir Sulejmani, der gegen Magdeburg seinen ersten Drittliga-Treffer erzielt hat, warnt dagegen vor zu viel Respekt: „Sie haben das letzte Spiel gewonnen und werden sicherlich selbstbewusst auftreten. Wir dürfen uns nicht von ihnen einschüchtern lassen und müssen Druck ausüben, um das Ding für uns zu entscheiden."

Waldhof-Neuzugang Arianit Ferati gegen 1860 München wieder fit

Trares kann wieder auf Arianit Ferati zurückgreifen, der in dieser Woche ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. Mohamed Gouaida muss aufgrund einer Muskelzerrung dagegen erneut pausieren. Für das Flutlicht-Spiel sind bislang rund 9.000 Tickets verkauft worden, davon 1.600 an die 1860-Fans.

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare