Remis gegen Bayern II 

Ex-Mannheimer Kern schockt Waldhof: „Emotional hat es mich nicht gepackt"

+
Timo Kern, hier noch im Trikot des SV Waldhof Mannheim, spielt seit Sommer 2019 für den FC Bayern München II. 

Der SV Waldhof Mannheim bleibt in der 3. Liga zwar weiterhin auswärts ungeschlagen, hat es jedoch knapp verpasst beim FC Bayern München II einen Sieg einzufahren. Die Stimmen zum Spiel: 

Es gibt Geschichten, die schreibt nur der Fußball. Lange hat es so ausgesehen, als würde der SV Waldhof Mannheim in Unterzahl einen Auswärtssieg beim FC Bayern München II holen. In der Nachspielzeit sorgt dann ausgerechnet der Ex-Mannheimer Timo Kern (90.) nach einer Ecke per Kopf für den 2:2-Endstand

„Ich steige im richtigen Moment hoch und freue mich natürlich riesig, dass ich der Mannschaft helfen konnte", erklärt Kern, der im Sommer an die Isar gewechselt ist, am Magenta-Sport-Mikro. „Ich habe mich natürlich auf das Spiel gefreut, emotional hat es mich aber nicht unbedingt gepackt", räumt der 29-Jährige ein. 

Remis bei Bayern II: Kern schockt SV Waldhof in der Nachspielzeit

„Er ist einfach ein sehr guter Spieler, der gerne Tore gegen uns schießt. Als er bei Walldorf gespielt hat, hat er auch gegen uns getroffen", weiß Waldhof-Trainer Bernhard Trares um die Qualitäten seines Ex-Spielers. Zuvor hat vieles nach einem Auswärtssieg der Mannheimer ausgesehen, die das Spiel nach Rückstand durch Michael Schultz (59.) - und eine Viertelstunde vor dem Ende durch den eingewechselten Mounir Bouziane (73.) in Unterzahl gedreht haben – kurz zuvor hat Max Christiansen (69.) Gelb-Rot gesehen. 

„Wir hatten großen Respekt vor Mannheim und haben sie kaum ins Spiel kommen lassen. Dann haben wir allerdings durch eigene individuelle Fehler komplett den Faden verloren", so FCB-Trainer Sebastian Hoeneß, der letztlich jedoch mit dem Remis zufrieden ist.

mab 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare