1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

SV Waldhof gegen Holstein Kiel im DFB-Pokal: Termin für 1. Runde steht fest

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

DFB-Pokal - In der ersten Runde trifft der SV Waldhof Mannheim auf Holstein Kiel. Der DFB hat inzwischen auch den genauen Termin bekanntgegeben:

Update vom 15. Juni: Wenige Wochen nach der Auslosung im DFB-Pokal, stehen nun die genauen Ansetzungen fest. Der SV Waldhof Mannheim bestreitet sein Erstrunden-Spiel gegen Zweitligist Holstein Kiel am Sonntag, 31. Juli. Anstoß im Carl-Benz-Stadion ist um 18 Uhr. Die Partie wird ausschließlich von Pay-TV-Sender Sky live übertragen.

WettbewerbDFB-Pokal
1. RundeSV Waldhof Mannheim - Holstein Kiel
DatumSonntag, 31. Juli um 18 Uhr
SpielortCarl-Benz-Stadion

SV Waldhof Mannheim trifft im DFB-Pokal auf Holstein Kiel

Erstmeldung vom 29. Mai: Der SV Waldhof Mannheim trifft im DFB-Pokal in der ersten Runde auf Zweitligist Holstein Kiel. Das hat die Auslosung am Sonntag (29. Mai) im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ergeben. Die Partie findet im Zeitraum 29. Juli bis 1. August 2022 im Carl-Benz-Stadion statt. Die genaue Ansetzung ist noch nicht bekanntgegeben worden.

SV Waldhof Mannheim im DFB-Pokal – 1. Runde gegen Holstein Kiel

In der vergangenen Saison hat der SV Waldhof im DFB-Pokal für Furore gesorgt. In der ersten Runde haben die Blau-Schwarzen den späteren Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt geschlagen. In der zweiten Runde ist der Drittligist in der Verlängerung knapp am 1. FC Union Berlin gescheitert.

Für den SV Waldhof, der zuletzt drei Mal nacheinander den Badischen Pokal gewonnen hat, ist es bereits die vierte DFB-Pokal-Teilnahme in Folge. 2020 haben die Mannheimer in der ersten Runde gegen den SC Freiburg verloren. 2019 ist nach einem packenden Spiel gegen Eintracht Frankfurt ebenfalls in der ersten Runde Schluss gewesen.

DFB-Pokal: 1. Runde in der Übersicht

SV Waldhof will im DFB-Pokal wieder für Furore sorgen

In der abgelaufenen Spielzeit hat der SV Waldhof Mannheim seine bislang erfolgreichste Drittliga-Saison seit dem Aufstieg 2019 gespielt. Den Sprung in die 2. Bundesliga haben die „Buwe“ dennoch knapp verpasst.

Bereits Anfang Mai hat der Klub bekanntgegeben, dass Trainer Patrick Glöckner keinen neuen Vertrag erhält. Einen Nachfolger haben die Waldhof-Verantwortlichen um Sport-Geschäftsführer Tim Schork bislang noch nicht präsentiert. (nwo)

Auch interessant

Kommentare