bfv-Rothaus-Pokal

Finale! SV Waldhof setzt sich in Nöttingen durch - jetzt geht es gegen den KSC

+
Pokal-Halbfinale: FC Nöttingen – SV Waldhof Mannheim

Die erste DFB-Pokal-Teilnahme seit 2003 rückt immer näher! Der SV Waldhof Mannheim setzt sich am Mittwochabend (27. März) im Halbfinale des badischen Pokals gegen den FC Nöttingen durch.

Besiegt der SV Waldhof Mannheim in diesem Jahr sein Pokal-Trauma? Durch den knappen 1:0-Erfolg beim FC Nöttingen steht das Team von Trainer Bernhard Trares im Finale des badischen Pokals. Dort wartet am 25. Mai Titelverteidiger Karlsruher SC, der am Mittwoch gegen den VfB Gartenstadt gewonnen hat.

Sollte der KSC wie aktuell zu erwarten die Saison in der 3. Liga auf einem der ersten vier Plätze beenden, nimmt der SV Waldhof automatisch am DFB-Pokal teil - unabhängig davon, wie das Finale ausgeht. 

Nöttingen gegen SV Waldhof: Sulejmani macht Tor des Abends

Beim SVW gibt es vier Veränderungen in der Startelf. So spielt unter anderem Ersatzkeeper Miro Varvodić für Markus Scholz.

Nöttingen beginnt vor heimischer Kulisse forsch und geht in der zwölften Minute fast in Führung. Jimmy Marton trifft nach einem Durcheinander im Strafraum die Latte! Nach rund 20 Minuten übernehmen die favorisierten Gäste die Kontrolle. Mit der ersten großen Chance geht der SVW in Führung. Valmir Sulejmani (35.) kocht seinen Gegenspieler ab, FCN-Keeper Andreas Dups ist zwar noch dran, doch der Ball geht ins Tor - 0:1.

Oft gelesen: Schockierendes Video: KSC-Fans und Anhänger von SV Waldhof Mannheim prügeln aufeinander ein

Badischer Pokal: SV Waldhof trifft im Finale auf den KSC - Austragungsort noch offen

Nach dem Seitenwechsel meldet sich Nöttingen zurück: Marton (67.) köpft den Ball erneut an die Latte, danach kann sich Varvodic gleich zweimal auszeichnen. Die Hausherren machen auch in der Schlussphase Druck, aber die SVW-Abwehr rettet die knappe Führung über die Zeit - die Finalteilnahme gegen den KSC ist perfekt. In welchem Stadion das Endspiel stattfindet, steht noch nicht fest.

Waldhof zieht ins Finale ein: Stimmen zum Spiel

Waldhof-Trainer Bernhard Trares: „Auf dem engen Platz war es heute schwierig. Wir sind happy, dass wir nun im Pokalfinale stehen. Der Gegner wurde nach der Pause besser, da kam bei uns ein kleiner Trott rein, aber wir haben heute gekämpft und uns den Sieg erarbeitet."

Waldhof-Kapitän Kevin Conrad: „Wir hatten in der einen oder anderen Situation Glück, ganz klar. Die Analyse von diesem Spiel kann man eigentlich sein lassen. Wir stehen im Finale, fertig. Es wäre natürlich schön, wenn wir jetzt die Saison mit dem Pokalsieg krönen könnten."

FC Nöttingen – SV Waldhof Mannheim 0:1 (0:1)

Anstoß

Mittwoch, 27. März um 19:30 Uhr in der Kleiner Arena Nöttingen

FC Nöttingen

Dups - Fuchs (56. Di Piazza), Fratea, Ulusoy (85. Gür), Rodriguez (85. Schürg) - Brenner, Marton - Kolbe, Brenner, Bilger - De Santis 

SV Waldhof Mannheim

Varvodic - Meyerhöfer, Conrad, Schultz, Celik - Diring, Ma.Schuster - G. Korte (93. Hirsch), Kern (70. Seegert), Sommer - Sulejmani (70. Weißenfels)

Tor

0:1 Sulejmani (35.)

Schiedsrichter

Mario Hildenbrand (Wertheim)

Zuschauer

1.700

AKTUALISIEREN

Fotos vom Pokal-Halbfinale Nöttingen gegen SV Waldhof

FC Nöttingen – SV Waldhof: Der Ticker zum Nachlesen

Schluss in Nöttingen! Der SVW gewinnt knapp mit 1:0 und steht im Finale des badischen Pokals. Dort geht es am 25. Mai gegen den Karlsruher SC.

94. Minute: Nochmal Ecke für Nöttingen.

93. Minute: Noch ein Wechsel: Für Korte kommt Hirsch.

93. Minute: Der SVW hält den Ball in seinen Reihen - Nöttingen läuft die Zeit davon.

92. Minute: Diring holt noch einmal einen Freistoß an der Strafraumgrenze raus.

90. Minute: Vier Minuten Nachschlag gibt es noch. Rettet der SVW die Führung über die Zeit?

88. Minute: Zwei Minuten sind es noch regulär. 

85. Minute: Ulusoy und Rodriguez werden ausgewechselt - Gür und Schürg kommen ins Spiel.

84. Minute: Zwei Ecken für Nöttingen, beide können jedoch vom SVW geklärt werden.

80. Minute: Zehn Minuten sind noch zu spielen.

79. Minute: Dritter Wechsel beim SVW: Sommer geht vom Platz, Schwarz ist neu dabei.

76. Minute: Rodriguez bedient De Santis, der links am Tor vorbeischießt.  

72. Minute: Di Piazza wird im Strafraum in Szene gesetzt, Schuster rettet in letzter Sekunde mit einer Grätsche. Das wird noch eine lange Schlussphase für den SVW.

70. Minute: Doppelwechsel beim SVW: Weißenfels und Seegert kommen für Sulejmani und Kern.

67. Minute: Dreifach-Chance für die Gastgeber! Erst köpft Marton an die Latte, dann muss Varvodic gleich zweimal in höchster Not retten.

65. Minute: Rodriguez kommt mal wieder zum Abschluss, der Ball segelt allerdings rechts am Tor von Varvodic vorbei.

64. Minute: Die Nöttinger wollen nach einer strittigen Situation einen Elfmeter, doch Schiedsrichter Hildenbrand lässt weiterspielen.

58. Minute: Das erste Halbfinale ist übrigens schon vorbei. Der KSC gewinnt souverän mit 4:0 beim VfB Gartenstadt und steht wie im Vorjahr im Finale, das am 25. Mai stattfindet.

56. Minute: Wechsel bei Nöttingen: Di Piazza ersetzt Fuchs.

53. Minute: Korte zieht mal ab - Dups kann die Kugel nur abklatschen, letztlich können die Gastgeber aber klären.

51. Minute: 1.700 Zuschauer sind in der Kleiner Arena.

49. Minute: Schultz holt sich die Gelbe Karte ab.

46. Minute: Halbzeit zwei läuft.

FC Nöttingen – SV Waldhof: 0:1 nach der 1. Halbzeit

Pause in Nöttingen: Die Hausherren beginnen ordentlich und kommen das ein oder andere Mal gefährlich vor das Tor von Varvodic. Mit zunehmender Spieldauer übernimmt Waldhof aber die Kontrolle. Sulejmani trifft in der 36. Minute zum 0:1. Wir melden uns gleich mit der zweiten Hälfte wieder.

43. Minute: Nöttingen ist bemüht, noch etwas Druck zu machen - wirklich zwingend sind die Angriffsbemühungen aber nicht.

35. Minute: TOOOR FÜR DEN SVW! Sulejmani bringt die Gäste in Führung. Der Top-Torjäger setzt sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler durch und schießt den Ball ins kurze Eck. Dups ist noch dran, kann aber den Treffer nicht verhindern.

32. Minute: Sommer wird von Fratea gefoult - Freistoß von der linken Seite kurz vor der Strafraumgrenze. Dieser bringt allerdings nichts ein.

28. Minute: Waldhof übernimmt langsam die Kontrolle, findet aber noch keine Lücken.

25. Minute: Meyerhöfer wird nicht richtig angegriffen und marschiert nach vorne, Sulejmani steht dann aber im Abseits.

19. Minute: Gute Freistoß-Position für Diring, der den Ball direkt auf Sulejmani schlägt. Dessen Kopfball ist dann für FCN-Keeper Dups kein Problem.

17. Minute: Wieder Marton im Fokus, der aus spitzem Winkel an Varvodic scheitert.

16. Minute: Waldhof kommt in der ersten Viertelstunde noch nicht so richtig ins Spiel, Nöttingen versteckt sich hier nicht.

13. Minute: Auf der anderen Seite die Riesenchance für Sommer, dessen Schuss zur Ecke abgefälscht wird.

12. Minute: Durcheinander im Waldhof-Strafraum: Martons Schuss aus kurzer Distanz geht an die Latte.

11. Minute: Freistoß von Ulusoy, das wird aber nicht gefährlich.

6. Minute: Flacher Abschluss von Sulejmani, links am Tor vorbei.

3. Minute: Erste Chance für Nöttingen, aber der Ball geht klar über das Tor.

1. Minute: Anpfiff in der Kleiner Arena, der SVW spielt zunächst von links nach rechts.

Die Teams kommen aufs Feld, gleich geht es los.

FC Nöttingen gegen SV Waldhof Mannheim - Die Aufstellung

Im Vergleich zum Heimsieg gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart verändert SVW-Coach Bernhard Trares seine Startelf auf vier Positionen. Unter anderem kommt Ersatz-Keeper Miro Varvodic zu seinem Pflichtspiel-Debüt. 

KSC trifft auf VfB Gartenstadt

Das zweite Halbfinale im badischen Pokal beginnt um 18:30 Uhr zwischen dem VfB Gartenstadt und dem Karlsruher SC. HIER geht es direkt zum Live-Ticker

Vor der Partie im Rhein-Neckar-Stadion ist es in der Mannheimer Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen Fußball-Fans gekommen. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen, alle Infos findest Du hier

SV Waldhof sehnt sich nach Teilnahme am DFB-Pokal

Das ist eine Riesenchance für den Verein und die Mannschaft. Wir wollen unbedingt ins Finale kommen“, sagt Waldhof-Trainer Bernhard Trares nach dem Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II. Neben dem Aufstieg in die 3. Liga ist der Pokal das große Ziel der Blau-Schwarzen, die zuletzt 2003 am DFB-Pokal teilgenommen haben. Den badischen Pokal hat der SVW letztmals in der Saison 1998/99 gewonnen. 

Eine bessere Bilanz hat der FC Nöttingen vorzuweisen. Der Oberligist hat sich 2012, 2015 und 2017 für den DFB-Pokal qualifiziert. 

FC Nöttingen gegen SV Waldhof Mannheim heute im Live-Stream 

Das Pokal-Halbfinale in Nöttingen wird NICHT vom Waldhof-Livestream übertragen. Stattdessen bietet die Pforzheimer Zeitung eine Live-Übertragung an.

Halbfinale im badischen Pokal: FC Nöttingen empfängt heute den SV Waldhof Mannheim

Die Mannheimer haben sich durch Siege über Neckarelz (4:0), Eppingen (1:0) und Pforzheim (1:0) fürs Halbfinale qualifiziert. Nöttingen hat sich gegen Durlach-Aue (5:0), Heidelsheim (2:1), Spielberg (2:1), Birkenfeld (8:0) und Fortuna Heddesheim (1:0) durchgesetzt. Eine Übersicht über alle Ergebnisse des bfv-Rothaus-Pokals findest Du hier.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum Pokal-Halbfinale zwischen dem FC Nöttingen und dem SV Waldhof Mannheim (Mittwoch, 27. März/19:30 Uhr, Kleiner Arena).

mab/nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare