Effiziente Gastgeber 

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

+
Der SV Waldhof verliert das Hinspiel in Duisburg 0:1.

Duisburg - Zahlreiche (Groß)Chancen – und dennoch muss sich der SV Waldhof am Ende im Aufstiegshinspiel gegen den KFC Uerdingen geschlagen geben. So lief die Partie in der Schauinsland-Reisen-Arena:

Der SV Waldhof Mannheim schafft auch im fünften Relegationsspiel in Folge keinen eigenen Treffer. Gegen einen effizienten KFC Uerdingen verlieren die Blau-Schwarzen mit 0:1.(>>> Der Ticker zum Nachlesen)

SVW-Coach Bernhard Trares nimmt - im Vergleich zu den vorherigen Spielen - keine großen Änderungen in seiner Startelf vor. Einzig Michael Schultz, der erst vor wenigen Wochen sein Comeback gefeiert hat, beginnt etwas überraschend in der Innenverteidigung neben Kevin Conrad

In der Anfangsphase beginnt der KFC druckvoller, die Waldhöfer agieren zunächst sichtlich nervös, haben jedoch die erste große Chance durch Nicolas Hebisch (11.), dem aber alleine vor Uerdingens Keeper die Nerven versagen.

Fotos vom Aufstiegshinspiel KFC Uerdingen gegen SV Waldhof

In der Folge kommt der SVW besser in die Partie, wird aber lediglich durch einen Flachschuss von Hassan Amin (30.) und eine Hereingabe von Gianluca Korte auf Maurice Deville (41.) gefährlich – den Buwe fehlt es offensiv an Durchschlagskraft. Aufgrund zahlreicher Fouls mag kein richtiger Spielrhythmus aufkommen – trotz sechs Minuten Nachspielzeit geht es torlos in die Kabine.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW

In der zweiten Hälfte wirken die Krefelder zu Beginn wacher, eine echte Torchance bringt der Meister der Weststaffel jedoch nicht zustande. Die Offensive der Waldhöfer kommt aber auch nicht richtig in Fahrt. Es fehlt meist der letzte Pass in die Spitze. 

Nach über einer Stunde haben die Gastgeber ihre beste Möglichkeit: ein Fernschuss von Alexander Bitroff (66.) kann Scholz zur Seite abwehren. Kurz darauf steht Korte (68.) alleine vor Vollath, der KFC-Keeper bleibt nur stehen und kann den Ball parieren –die Riesenchance zur Waldhof-Führung!

Eine Viertelstunde vor Schluss geht Uerdingen in Führung: Johannes Dörfler tankt sich auf der rechten Seite durch die halbe Hintermannschaft des SVW durch und legt quer auf Maximilian Beister (75.), der nur noch einschieben muss – 0:1 aus Sicht des SVW!

Zehn Minuten vor Schluss hat der eingewechselte Jannik Sommer die Großchance zum Ausgleich: der Mittelfeldspieler läuft alleine auf Vollath zu, schießt den Ball aber knapp rechts am Tor vorbei – wieder nichts! Es bleibt am Ende bei der knappen Niederlage für die Mannheimer.

Am kommenden Sonntag (27.Mai, 14 Uhr) steigt dann im Carl-Benz-Stadion das Rückspiel um den Aufstieg in die dritte Liga.

>>> Die Stimmen zum Spiel

mab

Meistgelesen

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Schrecklicher Unfall auf B38: Motorradfahrer (22) stirbt nach Sturz auf Leitplanke!

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

Doch kein Ankerzentrum für Flüchtlinge auf Coleman? 

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

,Altes Relaishaus‘: Keine Zwangsversteigerung möglich!

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Sparmaßnahmen bei Polizei Mannheim: Weniger Alkohol- und Drogenkontrollen? 

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.