„Wir schließen aktuell gar nichts aus“

Nach Uerdingen-Aufstieg: Geht der Waldhof gegen DFB-Entscheid vor?

+
Im Alsenweg will man die DFB-Entscheidung nicht akzeptieren. 

Mannheim-Waldhof - Geht der SVW gegen die Aufstiegsentscheidung des DFB zugunsten des KFC Uerdingen vor? Waldhof-Boss Markus Kompp schließt das nicht aus.

Am Montag (4. Juni) zerbricht für den SV Waldhof und seine Fans endgültig der Traum vom diesjährigen Aufstieg in die 3. Liga – da hatte der DFB trotz der Ungereimtheiten bei der Überweisung einer Finanzreserve des KFC Uerdingen für den Lizenz-Erhalt der Krefelder entschieden.

>>> KFC Uerdingen erhält Lizenz! SV Waldhof bleibt in Liga 4

Am Alsenweg will man diese Entscheidung allerdings nicht akzeptieren – vielleicht geht der Waldhof jetzt in die nächste Verlängerung, viel zu verlieren gibt es nun ohnehin nicht mehr.

Wir schließen aktuell gar nichts aus“, so Waldhof-Boss Markus Kompp am Dienstag. Er meint damit, dass sich sein Verein Schritte gegen die Entscheidung des Zulassungsbeschwerdeausschusses des DFB vorbehält. „Wir sind auch verpflichtet gegenüber unseren Partnern und friedlichen Fans, dass wir das prüfen und sachlich entscheiden.“ Denn nachvollziehen könne er das Urteil des DFB nicht, so Kompp. „Darum habe ich eine schriftliche Begründung angefordert.

Fotos vom Aufstiegsrückspiel SV Waldhof gegen KFC Uerdingen

Dass sich die Waldhöfer, die dem KFC in den beiden Aufstiegsspielen unterlegen waren, überhaupt noch Hoffnung auf die 3. Liga machen durften, lag an einem millionenschweren Detail. Um die Lizenz für die 3. Liga zu erhalten, hätte der KFC bis zum 29. Mai um 15.30 Uhr einen Betrag in Höhe von 1,2 Millionen Euro auf ein DFB-Konto überweisen müssen. Dieses Geld sei möglicherweise verspätet eingegangen, hatte der DFB vergangene Woche mitgeteilt. Also befasste sich der Zulassungsbeschwerdeausschuss mit dem Thema – und entschied pro Uerdingen.

Anhand dieses Sachverhalts ist der Zulassungsbeschwerdeausschuss zu der Feststellung gelangt, dass keine Fristverletzung seitens des KFC Uerdingen vorliegt“, hieß es in einer DFB-Mitteilung. Die Voraussetzungen für den Aufstieg des einstigen Bundesligisten seien gegeben, teilte DFB-Vizepräsident Rainer Koch mit. In den nächsten Tagen werde das Zulassungsverfahren für die 3. Liga nun abgeschlossen. 

Die Begründung des DFB entspreche seiner Meinung nach jedoch nicht den Regularien, so Kompp. „Es ist nicht so, dass wir Uerdingen den Aufstieg nicht gönnen. Aber Regularien sind eben dafür da, eingehalten zu werden“, betont der Geschäftsführer.

Pyro-Irrsinn bei SVW-Aufstiegsspiel gegen Uerdingen

Hintergrund

Nach einem 1:0-Sieg der Uerdinger im Hinspiel ist das Rückspiel in Mannheim beim Stand von 1:2 wegen Ausschreitungen im Waldhof-Block abgebrochen worden. Bereits zuvor ist es zu unschönen Szenen auf der West-Tribüne gekommen, als Uerdinger ‚Fans‘ Waldhof-Anhänger angegriffen haben und im Gäste-Block ebenfalls Pyrotechnik gezündet worden ist. Der DFB hat die Partie letztlich 2:0 für Uerdingen gewertet.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Waldhof“ und verpasse keine Nachricht über den SVW

dpa/rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare