1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Waldhof Mannheim

3. Liga: Magdeburg-Profi Bertram kritisiert DFB: „Sind nur Marionetten“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Magdeburg – Diese Aussagen lassen tief blicken. Sören Bertram vom 1. FC Magdeburg hat den DFB für seine Vorgehensweise in der 3. Liga scharf kritisiert.

Die 3. Liga ist gespalten wie noch nie. Die Diskussion über die Fortführung der Saison trotz Corona ist in den vergangenen Wochen öffentlich ausgetragen worden. Der DFB plant die Spielzeit mit einem speziellen Konzept, das stark an das DFL-Konzept für die Bundesliga und 2. Bundesliga angelehnt ist, doch noch zu Ende zu bringen.

3. Liga: Sören Bertram kritisiert den DFB mit deutlichen Worten

Sören Bertram von Drittligisten 1. FC Magdeburg hat die Vorgehensweise des DFB nun scharf kritisiert. „Der DFB will unbedingt, dass es weitergeht. Die Spieler werden zu diesem Thema aber überhaupt nicht einbezogen. Wir sind nur Marionetten“, sagt Bertram der „Magdeburger Volksstimme“. Der 28-Jährige macht sich große Sorgen um seine Gesundheit.

Ich habe Angst davor, mich bei einem Spiel anzustecken. Die Gefahr ist bei vielen Zweikämpfen gegeben“, betont der Magdeburg-Profi und fügt hinzu: „Wir sind alle im Kopf nicht frei, weil wir nach einer Infektion für den Rest unseres Lebens Lungenprobleme haben könnten.“ Das Konzept, das in den ersten beiden Ligen umgesetzt wird, und der damit verbundene personelle Aufwand seien in der 3. Liga „nicht zu stemmen“.

3. Liga: 1. FC Magdeburg und SV Waldhof Mannheim für Abbruch

Neben dem 1. FC Magdeburg hat sich unter anderem auch der SV Waldhof Mannheim mehrmals öffentlich für einen Abbruch der Saison ausgesprochen. Die Mannheimer haben am Freitag (8. Mai) das Training in Kleingruppen aufgenommen. In einer mannschaftsinternen Umfrage haben die Spieler des SVW für eine Saison-Fortführung gestimmt.

nwo

Auch interessant

Kommentare