Individuelles Training

VfB Stuttgart: Jetzt hat es auch Endo erwischt!

VfB Stuttgart: Wataru Endo kassierte gegen den KSC die fünfte Gelbe Karte.

VfB Stuttgart befindet sich in der Vorbereitung auf die neue Saison.
Wataru Endo hat sich im Testspiel gegen den HSV verletzt.
• Gegen Bielefeld wird Endo beim Helden-Cup 

VfB Stuttgart: Jetzt hat es auch Endo erwischt!

Update, 28. August: Der nächste Verletzte im Trainingslager des VfB Stuttgart ist Wataru Endo! Oder vielmehr der nächste Angeschlagene, denn: Denn Endo hat im Spiel gegen den Hamburger SV einen Schlag abbekommen - aufs Knie. Autsch! Endo konnte seitdem nicht richtig mit dem Team trainieren und musste individuell arbeiten

Endo wird im Testspiel gegen Bielefeld nicht auflaufen. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat laut "Stuttgarter Nachrichten": "Wataru wird aller Voraussicht nach nicht auflaufen. Wäre es ein Pflichtspiel, hätten wir ihn dahin bekommen, aber für einen Test macht das keinen Sinn." Heißt: Der VfB Stuttgart lässt Vorsicht walten. Gut so, denn im Trainingslager in Kitzbühel verletzten sich schon eine ganze Reihe Spieler (hier geht es zur Übersicht) schwer.

VfB Stuttgart: Am Ende ohne Endo! 

Update, 15. Juni: Gegen den KSC machte Wataru Endo in der Hinrunde sein Startelf-Debüt beim VfB Stuttgart. Nun verabschiedet er sich aus der Startelf gegen eben jenen KSC, auch wenn er seit der Hinrunde kaum mehr vor der Abwehrkette des VfB Stuttgart wegzudenken ist. Der Grund: Bei der 1:2-Niederlage im Derby kassierte der Japaner die fünfte Gelbe Karte und muss nun gegen den SV Sandhausen aussetzen. Besonders ärgerlich: Die Karte holte sich Endo in der 90. Minute ab - oder war es sogar Absicht? Wohl kaum, denn gerade gegen Teams wie Sandhausen tat sich der VfB in diesem Jahr schwer

Und Endo ist für den VfB ebenso wichtig, wie drei Punkte beim inzwischen geretteten Klub aus Baden. Es kommt jedoch noch dicker für die Schwaben. Wenn Endo wieder da ist, könnten gleich drei andere Spieler mit derselben Strafe ausfallen: Silas Wamangituka, Pascal Stenzel und Gonzalo Castro. Darauf wird VfB-Coach Pellegrino gegen den SV Sandhausen am Mittwochabend (18.30 Uhr) aber keine Rücksicht nehmen können.

VfB Stuttgart gegen SV Sandhausen: Partie im echo24.de-Live-Ticker

VfB Stuttgart kann nicht mehr ohne Endo: So sieht's der 27-Jährige

Update vom 12. Juni: Seit Wochen liefert Wataru Endo ab. Die Leistungen des Mittelfeldspielers sind konstant gut. Zuletzt machte Trainer Pellegrino Matarazzo klar, ohne Endo geht nix, er ist sein "wichtigster Spieler". Jetzt hat er sich zu seiner aktuellen Rolle im Team geäußert.

VfB Stuttgart gegen KSC: So gibt's das Derby live im TV und Stream und im echo24.de-Live-Ticker

Wataru Endo, die Japan-Sense vor der Abwehr, sorgt stets für klare Verhältnisse im Mittelfeld der Schwaben. Der 27-Jährige kennt seine Aufgaben im Team des VfB Stuttgart gut. Gegenüber der Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten erklärt er: "Meine Rolle auf dem Platz ist es, eine Balance im Spiel zu halten. Wemm wir angegriffen werden, muss ich bereit sein, den Angriff zu unterbinden, das Duell zu gewinnen. Es ist auch wichtig, dass ich spielerische Akzente setze." 

Und die Aufgabe erfüllt er optimal. Auch der Sportdirektor des VfB Stuttgart sieht in den Japaner einen Führungsspieler ...auch wenn es noch Sprachbarrieren gibt. Sven Mislintat: "Wer so abliefert wie Wataru Endo, der führt schon durch seine Leistung." Wenn es mit der Verständigung besser klappt, dann ist sich der Kader-Macher sicher, wird er "auch verbal führen". 

Im Druck-Derby gegen den Karlsruher SC am Sonntag (13.30 Uhr) droht ihm jetzt die fünfte Gelbe-Karte und damit eine Sperre. Dann müsste der VfB doch mal wieder ohne Endo ran! Seine Startelf-Premiere in der Bundesliga gab Wataru Endo im Hinspiel gegen den KSC. 


VfB Stuttgart: Matarazzo adelt Endo - "wichtigster Spieler"

Update 09. Juni: Erst das Lob, dann wird VfB-Japaner Wataru Endo auch noch geadelt. Denn: Seit Wochen spielt er beim VfB Stuttgart vor der Abwehr konstant. Er räumt ab, was abzuräumen ist. Er kämpft, schließt Räume und schießt sogar Tore. Kein Wunder, dass Endo von Trainer Pellegrino Matarazzo als "eine Bank" bezeichnet wird. Aber Matarazzo geht noch weiter: "Er ist aktuell der wichtigste Spieler für uns auf dem Platz." 

Dazu kommt, dass er trotz des hohen Pensums fit geblieben ist - Matarazzo: "Ich bin dankbar, dass er gesund bleibt." Bleibt nur zu hoffen, dass Endo auch in den letzten Spielen einsatzfähig ist und seine Leistung abrufen kann. Einziges Problem: Endo hat bereits vier Gelbe Karten bekommen, wird bei der nächsten also ein Spiel aussetzen müssen.

VfB-Japaner Endo: Seit Wochen eine Konstante - Lob von Matarazzo!

Update, 08. Juni: Die Saison neigt sich dem Ende zu. Der Aufstiegskampf spitzt sich immer mehr zu. Aber: Einer lässt sich davon nichts anmerken: Wataru Endo! Er spielt Woche für Woche beim VfB Stuttgart konstant, wie ein Uhrwerk. Der Japaner ist nicht mehr wegzudenken vor der VfB-Abwehr und wurde genau deshalb auch fest an den VfB Stuttgart gebunden nach der Leihe, die im Sommer ausläuft. 

Endo ist für den VfB Stuttgart extrem wichtig - und zwar seitdem er im Derby gegen den KSC in der Hinrunde von Ex-Coach Tim Walter ins kalte Startelf-Wasser geworfen wurde. Er spielte sich direkt in die Herzen der VfB-Fans - und in das von Pellegrino Matarazzo nach der Nullnummer gegen Osnabrück: "Spiel für Spiel schließt er Räume, verliert kaum Bälle in Ballbesitz." Klar, dass Endo für Matarazzo und den VfB "eine Bank" ist.

VfB Stuttgart zieht Kaufoption für Wataru Endo: Vertrag bis 2022

Update vom 8. April: Dass Wataru Endo dem VfB Stuttgart auch über seine Leihe hinaus erhalten bleibt, ist bereits seit einigen Tagen bekannt. Ebenso die Höhe der Kaufoption, die die Schwaben an den Ex-Klub des Japaners zahlen: 1,7 Millionen lassen sich die Stuttgarter Endo kosten.

Inzwischen ist auch bekannt, wie lange der Vertrag des  Mittelfeld-Talents gilt. Wie der Kicker erfahren haben will, stattet der VfB Stuttgart Endo mit einem Vertrag bis 2022 aus. Der Japaner trägt somit zwei weitere Jahre das Trikot mit dem roten Brustring.

VfB Stuttgart macht die Verpflichtung von Wataru Endo fix! 

Update vom 6. April: FIX!  Der VfB Stuttgart sichert sich den Verbleib von Wataru Endo. Schon vor Wochen sprach Sportdirektor Sven Mislintat davon, dass die Schwaben die Kaufoption für den Japaner ziehen wollen - jetzt haben sie es getan.

VfB Stuttgart vor ungewisser Zukunft: Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Bereits nach der Partie gegen Erzgebirge Aue (Update 9. Februar) erklärte der Sportdirektor des VfB Stuttgart: "Natürlich lassen wir uns das nicht entgehen." Gemeint war die Fest-Verpflichtung von Wataru Endo. Und auch wenn derzeit vieles noch ungewiss ist rund um die 1. und 2. Fußball-Bundesliga, diesen Transfer wollte und konnte Sven Mislintat einfach nicht länger liegen lassen. 

Wie der 47-jährige Kader-Macher des VfB jetzt im Kicker durchblicken lässt, legen die Stuttgarter die 1,7 Millionen Euro für den japanischen Mittelfeld-Abräumer auf den Tisch. Im Sommer kam Endo auf Leihbasis vom VV St. Truiden. Im Februar bezeichnete Sven Mislintat ihn als "Fixpunkt" im Spiel der Schwaben. 

Der Sportdirektor würde im Sommer aber auch auf die ganz großen Transfers verzichten. Zu groß sind die Einschnitte durch die Corona-Krise. Den aktuellen Kader sieht er aber insgesamt gut aufgestellt ...auch für die erste Liga! Ob sich der VfB Stuttgart auch mit dem SC Freiburg über eine kostengünstige Fest-Verpflichtung einigen kann, bleibt abzuwarten. Stenzel gilt beim VfB als absoluter Dauerbrenner. Der Abwehrspieler absolvierte jedes Pflichtspiel der Schwaben. Sein Marktwert liegt bei 3 Millionen Euro

Die Verhandlungen zwischen dem VfB Stuttgart, Pascal Stenzel und dem SC Freiburg werden zunächst unter Vorbehalt geführt. 

Endo gut, alles gut - um ihn kommt der VfB Stuttgart nicht herum!

Update, 03. April: Die Transferperiode nähert sich, das Coronavirus hat, bis jetzt, noch keinen (zeitlichen) Einfluss darauf. Nachdem echo24.de schon die Perspektive der Leihspieler Pascal Stenzel und Nathaniel Phillips beim VfB Stuttgart beleuchtet hat, ist nun Wataru Endo dran. Auch wenn bei dem bärenstarken Japaner schon länger feststeht, dass er beim VfB Stuttgart bleibt. 

Damit ist die Antwort auf die Zukunft Endos schon gegeben, aber warum eigentlich? Endo stand bei vielen zu Beginn der Saison überhaupt nicht auf dem Zettel. Eine Last-Minute-Leihe, ein paar Mal ohne Einsatz und das Überraschungs-Debüt in der Startelf im Derby gegen den KSC. Eine souveräne Leistung in diesem und den darauffolgenden Spielen machten den emsigen Defensivmann unverzichtbar. "Er ist einer der Ankerfixpunkte", sagte Sportdirektor Sven Mislintat. Die Kaufoption beträgt rund 1,7 Millionen Euro, sein Marktwert liegt aktuell bei zwei Millionen Euro. Endo ist am Ende ein Schnäppchen!

VfB Stuttgart: Wataru Endo im Mittelfeld mit "brettstarken" Auftritten!

Update vom 26. Februar: Auf Wataru Endo kann sich der VfB Stuttgart derzeit verlassen. Der Japaner zeigt aktuell Woche für Woche, Spiel für Spiel extrem solide Leistungen. Er ist einer Gründe, warum bei den Schwaben in der Defensive dicht ist. In fünf Partien stand am Ende hinten die NULL.

Coach Pellegrino Matarazzo erklärt im Kicker das Defensiv-Geheimnis: "Entscheidend ist, dass jeder Spieler seine Aufgabe versteht und kennt." UND Wataru Endo kennt seine Aufgabe beim VfB Stuttgart sehr gut! Der 27-Jährige beackert das Mittelfeld und räumt bereits vor der Abwehr-Kette auf. Auch Kollege Atakan Karazor fühlt sich in der Abwehr sehr wohl und kennt die Gründe dafür.

Stadion leer? VfB Stuttgart bekommt in den Top-Spielen das Stadion nicht voll

Auch gegen Jahn Regensburg rechtfertigte Endo seine Festverpflichtung des VfB Stuttgart zur kommenden Saison. Wenig Fehler und immer da, wenn es einen Zweikampf gab. Bei der neuen defensiven Stabilität der Schwaben zeigt sich Sportdirektor Sven Mislintat beeindruckt vom starken Mittelfeld-Arbeiter: "Bei allem Respekt für alle in der Mannschaft, Wataru trägt natürlich seinen Teil dazu bei. Er spielt Woche für Woche brettstarke Partien."

Gerade im Zusammenspiel mit Atakan Karazor, hat der VfB Stuttgart da aktuell ein starkes Defensiv-Duo. Karazor hat nach dem Ausfall von Holger Badstuber und Kapitän Marc-Oliver Kempf das Abwehrzentrum übernommen. Jetzt muss sich Trainer Matarazzo fragen, wie es nach der Rückkehr der beiden Innenverteidiger Badstuber und Marcin Kaminski weitergeht. Ein echtes Comeback-Problem beim VfB!

Aber: Sven Mislintat hat eine klare Meinung: "Es ist besser, die Qual der Wahl zu haben, als wenn sich das Team von alleine aufstellt."

VfB Stuttgart: Mislintat äußert sich zu Endo-Verbleib - das ist der Stand der Dinge

Update 09. Februar: Gegen Erzgebirge Aue hat Wataru Endo erneut bewiesen, wie wichtig er für den VfBStuttgart ist. Nachdem er zuletzt in der Innenverteidigung zum Einsatz gekommen war, durfte der Japaner gegen Aue auf seiner angestammten Position im defensiven Mittelfeld ran.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat freute sich über die Leistung: "Ich finde, das war genauso beeindruckend wie gegen Leverkusen." Natürlich drängt sich die Frage auf, wie geht es nach der Leihe für den Japaner weiter? Mislintat macht im Anschluss an die Partie klar, Endo wird über den Sommer hinaus beimVfB Stuttgart bleiben. Sprich, der VfB Stuttgart zieht die Kaufoption in Höhe von 1,7 Millionen Euro. "Natürlich lassen wir uns das nicht entgehen", erklärt der Sportdirektor des VfB. "Er ist einer der Ankerfixpunkte." Über die Summe der Kaufoption sagte Mislintat nur: "Die ist stemmbar."

(K)Ein Endo in Sicht! VfB Stuttgart schnappt sich Japaner im Sommer

Update 21. Januar: DAS ist die Erfolgsstory beim VfB Stuttgart! Der Japaner Wataru Endo war zu Beginn der Saison keine Option für den Kader des damaligen Trainers Tim Walter. Aber: Im so wichtigen Derby gegen den KSC steht Endo plötzlich in der Startelf. Erst Verwunderung, dann Freude - denn Endo spielt stark. Er spielt sogar so stark, dass er weitere Startelf-Einsätze bekommt - und nun wohl einen VfB-Vertrag! Wie die "Bild" schreibt, soll der VfB Stuttgart wohl die Kaufoption für Endo ziehen. 

VfB Stuttgart: Alle Winter-Transfergerüchte im Überblick!

Bislang war Wataru Endo noch Spieler auf Leihbasis. Er kam im Sommer aus Belgien von St. Truiden, die Leihe läuft in diesem Sommer aus. Sportdirektor Sven Mislintat und der VfB werden es wohl nicht soweit kommen lassen und die 1,5 Millionen Euro zahlen, die Endo dann noch kostet. Sollte der VfB Stuttgart den Aufstieg schaffen, wird es einen Zacken teurer für die Schwaben. Macht nichts, denn Endo ist es ihnen wert! Übrigens: Der aktuelle Marktwert liegt bei zwei Millionen Euro. 

VfB Stuttgart: Das sind die Vorbilder von Wataru Endo!

Update 18. Januar: Am 24. November gab es eine kleine Überraschung in der Startelf des VfB Stuttgart. Im Derby gegen den KSC tauchte plötzlich der Name Wataru Endo auf. Der Japaner, der bislang beim VfB keine Rolle gespielt hatte, brachte direkt eine gute Leistung - und wurde auch in den nächsten Spielen eingesetzt. Gegenüber "Bild" gibt der VfB-Japaner nun zu: "Natürlich war es eine schwere Zeit. Aber ich habe nie resigniert." 

Klar, das muss er von seinen Vorbildern gelernt haben. Spanien-Legende Calres Puyol, Italiens Abräumer Fabio Cannavaro und der Ex-Bayern-Spieler Arturo Vidal! Allesamt keine filigranen Fußballer, sondern eher Kämpfertypen - so wie Wataru Endo! Aktuell im Trainingslager in Marbella ist Endo natürlich dabei. Ob er auch unter dem neuen Coach und Nachfolger von Tim Walter, Pellegrino Matarazzo, von Beginn an ran darf, bleibt abzuwarten. Spätestens am 29. Januar gegen Heidenheim wird Endo entweder wieder auf dem Platz für den VfB kämpfen oder sich erneut durchbeißen müssen.

VfB Stuttgart in Balance: Wataru Endo sorgt bei Walter für Begeisterung

Update vom 15. Dezember: Plötzlich war Wataru Endo da! Inzwischen ist der Japaner beim VfB Stuttgart aus der Startelf schon nicht mehr wegzudenken. In den vergangenen Wochen lieferte der 26-Jährige starke Auftritte ab und überzeugte auf der Sechser-Position.

Wataru Endo hat seinen Platz beim VfB gefunden - Trainer Walter überzeugt von Leistung

Trainer Tim Walter äußerte sich am Freitag auf der Pressekonferenz vor der Partie des VfB am Montag (20.30 Uhr) gegen Darmstadt begeistert über Wataru Endo bringt genau die "Konstanz", die sich der Coach wünscht: "Er bringt genau das auf den Platz, was wir brauchen. Er spielt seit drei Wochen konstant auf einen Level."

VfB Stuttgart beim SV Darmstadt 98: So gibt es die Partie live im TV und Stream zu sehen

Der Mittelfeld-Mann beackert das Feld genau nach den Vorstellungen von Tim Walter und sorgt damit für die richtige Abstimmung in der Mannschaft. Walter: "Er kennt seine Aufgabe, weiß genau, was er zu tun hat. Ich bin sehr zufrieden mit Wataru, weil er auch die Balance in unser Spiel bringt."

Ist Endo beim VfB Stuttgart der Mann der Stunde?

Update vom 7. Dezember: Darf Wataru Endo gegen den 1. FC Nürnberg am Montag von Beginn an ran? Der Japaner hat gute Chancen. Trainer Tim Walter: "Wataru hat es die letzten zwei Spiele ganz ordentlich gemacht." Beim 3:0-Derby-Sieg gegen den KSC hat Wataru Endo laut Sportdirektor Sven Mislintat sogar ein "außergewöhnlich gutes Spiel" gemacht. Auch bei der Niederlage in Sandhausen stand Endo in der Elf. Ein Zufall? Walter: "Es hat sich nie ergeben, dass er sich auf der Position ausprobiert." Der Grund ist simpel: "Er ist erst spät zur Mannschaft gestoßen. War dann oft mit der japanischen Mannschaft unterwegs in den Länderspielpausen." 

Nun startet Endo beim VfB Stuttgart anscheinend voll durch - und bekommt gegen Nürnberg vielleicht schon die nächste Chance, denn Walter erklärt: "Da können wir mit ein bisschen Kontinuität rechnen." Für Orel Mangala und Atakan Karazor könnte es eng werden, wenn Endo so weiter macht. Aber: Sie haben natürlich dieselbe Chance für Endo, der sich ganz einfach für in den Vordergrund gedrängt hat. Walter: "Er hat sich übers Training empfohlen." Einsatz im Training wird eben doch belohnt.

VfB Stuttgart: Wataru Endo bekommt Lob von Mislintat und Kobel

Er war DIE positive Überraschung beim VfB Stuttgart im Derby gegen den KSC: Wataru Endo! Der Japaner kam beim 3:0-Erfolg zu seinem ersten Startelf-Einsatz für die Schwaben...und überzeugte!

Der 26-Jährige Japaner bekam den Vorzug vor dem schwächelnden Atakan Karazor. Als Abräumer vor der Abwehr gewann Endo die meisten Zweikämpfe alle Spieler und konnte in den Reihen des VfB Stuttgart zudem mit Kopfballstärke glänzen. Von Sportdirektor Sven Mislintat gab's nach der Partie ein Sonderlob: "Wataru hat ein außergewöhnlich gutes Spiel gemacht. Als janpanischer A-Nationalspieler hat er auch nicht so das Problem mit der Kulisse oder Druck. Er hat in Japan eine extreme Popularität und ist es gewohnt, zu performen."

VfB-Star Gomez mit emotionalen Klartext: "Alles soll scheiße sein..."

Auf seiner eigentlichen "Hauptposition", wie es Mislintat beschreibt, hat Wataru Endo gezeigt: "Wir haben ihn nicht umsonst geholt." Und auch von VfB-Keeper Gregor Kobel gab es Anerkennung für die gezeigte Leistung: "Er hat ein super Spiel gemacht, gerade bei den hohen Bällen vom KSC hat er sich super durchgesetzt."  

VfB Stuttgart auch in Sandhausen mit Endo in der Startelf?

Nach diesem starken Startelf-Debüt könnte sich ein im Aufwind befindenden Wataru Endo auch für das Spiel in Sandhausen auf der Sechser-Position erstmal durchgesetzt haben gegen den im Formtief steckenden Atakan Karazor.

@Mario_Gomez im #VfBTV Interview über WataruEndos "Movedes Jahres" im #Derby. #VfB @wataru0209 pic.twitter.com/9TKbd3Nrjd

— VfB Stuttgart (@VfB) 25. November 2019

VfB Stuttgart: Wataru Endo ein Gewinn...aber er hat ein paar "gute Jungs vor sich"!

Update vom 5. November: Es waren zwar nur fünf Minuten! Für Wataru Endo waren es aber wichtige fünf Minuten beim VfB Stuttgart. Der Japaner wurde gegen Dynamo Dresden in den Schlussminuten eingewechselt. Seine ersten Spielminuten für die Schwaben.

VfB Stuttgart: Brutale Qualität im Team ist das Problem

Und Endo hätte sich auch noch fast einen Assist-Punkt gesichert. Seine Vorlage auf Hamadi Al Ghaddioui konnte der Stürmer aber nicht erfolgreich verarbeiten. Von Sportdirektor Sven Mislintat gab es Lob für den Kurzeinsatz: "Er hat in der kurzen Zeit gezeigt, dass er ein Junge ist, der uns richtig gut tut. Es hat ihm sicher gut getan."

Borna Sosa: VfB-Sportdirektor Mislintat warnt vor Rückschlag

Doch warum ist Wataru Endo bislang beim VfB Stuttgart ein Bankdrücker? Für Mislintat ein Mannschaftsproblem: "Er hat einfach ein paar gute Jungs vor sich. Die Qualität im Team ist einfach brutal gut."

VfB: Fehlende Testspiele sind ein Problem für Endo

Der Weg in die Mannschaft des VfB Stuttgart bleibt für Wataru Endo also wohl noch ein ganz weiter! Sven Mislintat sieht's gar nicht so dramatisch: "Er ist immer die Lebensversicherung für hinten Rechts für uns. Wataru ist auch von der Vielseitigkeit her ein großer Gewinn für uns. Und auch der Druck aus der zweiten Reihe ist bei uns enorm wichtig."

VfB Stuttgart: Castro wieder stark! Klare Ansage an Sosa und Insua

Mislintat sieht allerdings durchaus ein Problem in den fehlenden Testspiel-Einsätzen für den Japaner. Der müsse schließlich noch besser "in die Spielabläufe kommen". Mislintat: "Bei den ersten Testspielen war er noch nicht da, und in den Länderspielpausen ist er selber immer auf Reisen."

VfB-Sportdirektor Mislintat sieht es nicht so dramatisch

Ein Problem, so beteuert der VfB-Sportdirektor, habe Wataru Endo nicht mit der Situation. Die Jungs, die nicht zu Zug kommen seien schließlich alle "Profi genug". Sven Mislintat: "Sie sind es gewohnt, sie wissen sie müssen sich durchsetzen. Sie müssen sich ihre Position erarbeiten." Gutes Beispiel dafür: Silas Wamangituka. Der junge Stürmer punktet mit seinem Blitz-Tor nach seiner Einwechslung gegen Dresden.

Endo freut sich erstmal über die ersten fünf Minuten und verspricht weiter hart zu arbeiten.

Quelle: echo24.de

Rubriklistenbild: © Thomas Kienzle/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare