VfB-Boss Hitzlsperger: „Wir gehören in die Bundesliga, wenn...“

Der Vorstandsvorsitzender Thomas Hitzlsperger will den VfB Stuttgart wieder in der Bundesliga etablieren.

  • Thomas Hitzlsperger ist seit Oktober 2019 Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart.
  • Mit dem VfB Stuttgart wurde Hitzlsperger 2007 deutscher Meister.
  • Hitzlsperger will den VfB wieder in der Bundesliga etablieren.

VfB Stuttgart vor Bundesliga-Start: Hitzlsperger plant langfristig - das ist das Ziel!

Meldung, 17. September: Aufstieg geschafft und jetzt? Für den VfB Stuttgart geht es in dieser Bundesliga-Saison nur um den Klassenerhalt, da sind sich wohl alle einig. Aber was sind die langfristigen Ziele? Dazu äußerte sich vor dem ersten Spieltag gegen den SC Freiburg (zum Live-Ticker bei echo24.de) nun VfB-Boss Thomas Hitzlsperger.

„Wir wollen in der Liga bleiben. Was anderes zählt für uns nicht,“ so Hitzlsperger gegenüber der „Welt“. Dennoch gilt es, die Erwartungen nicht zu hoch zu schrauben. Der VfB Stuttgart tritt mit einer extrem jungen (24,0 Jahre im Schnitt) und unerfahrenen Mannschaft an. Nur RB Leipzig (23,8) ist jünger. Dazu kommt, dass der VfB aufgrund der Tradition gerne höhere Ziele setzt, wie in der Vergangenheit schon oft gezeigt.

Hitzlsperger: „Wir gehören in die erste Liga, wenn...“

Aber Hitzlsperger will zunächst die Profimannschaft wieder in ruhigeres Fahrwasser bringen. Hitzlsperger: „Wenn wir unseren Job gut machen, uns stabilisieren und konsolidieren, gehören wir in die erste Liga und werden dort auch bleiben.“ Bodenständig und realistisch.

Steckbrief
NameThomas Hitzlsperger
Geburtsdatum05. April 1982
Position als SpielerMittelfeld
aktuelle PositionVorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart (seit Oktober '19)
größter ErfolgDeutscher Meister 2007

Jedoch lagen dem VfB Stuttgart schon mehrere Steine im Weg. Beispielsweise die Saisonplanung, die zunächst zweigleisig gestaltet werden musste, da lange Zeit nicht klar war, in welcher Liga die Schwaben denn nun starten. Der Aufstieg war etwas holprig. Und die Corona-Krise tat ihr übriges.

VfB Stuttgart: Budget-Problem vor der Saison - mit Fans in die Saison!

Man habe einen zweistelligen Millionenbetrag in die Mannschaft investieren wollen, sagte der VfB-Boss. Hitzlsperger: „Das Gehaltsbudget haben wir ebenfalls um zehn Prozent gekürzt, unterm Strich sind es bis jetzt zirka 20 Millionen weniger, die wir für die Lizenzmannschaft ausgeben können.“

Thomas Hitzlsperger ist seit Oktober 2019 Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart.

All die Hürden hat der VfB Stuttgart jedoch genommen und steht nun vor dem Start in die Bundesliga-Saison, die sogar mit Fans beginnt. Ob nun schon gegen Freiburg am Samstag oder erst im zweiten Heimspiel gegen Leverkusen (3. Oktober) ist noch offen, aber die Kasse wird klingeln und die Stimmung wird der VfB brauchen, um das Ziel von Hitzlsperger zu erreichen.

Rubriklistenbild: © dpa/Sebastian Gollnow

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare