Mittelfeldmann des VfB Stuttgart ist jetzt 14 Millionen Euro wert

VfB-Profi steigert Marktwert extrem: Mangala braucht dafür nur drei Jahre

Orel Mangala vom VfB Stuttgart im Zweikampf
+
VfB-Profi steigert Marktwert extrem: Mangala braucht dafür nur drei Jahre

VfB Stuttgart: Orel Mangala liefert beim VfB Stuttgart derzeit mächtig ab. Sein Marktwert hat einen satten Sprung nach oben gemacht.

  • Mangala legt beim Marktwert extrem zu.
  • Mangala ist belgischer U21-Nationalspieler.
  • Gegen den FC Augsburg machte Mangala erneut ein starkes Spiel für den VfB Stuttgart.

Update vom 13. Januar: Beim VfB Stuttgart machen derzeit viele junge Spieler auf sich aufmerksam. Eine der interessantesten Personalien im Team von Trainer Pellegrino Matarazzo ist dabei durchaus Orel Mangala. Der 22-Jährige gilt mit Wataru Endo zusammen als Herzstück des Mittelfelds. Die Entwicklung des Jung-Profis spielgelt sich auch im Marktwert wieder - der hat sich VERSIEBENFACHT!!!!

Steckbrief zu Orel Mangala
Geboren:18. März 1998, Belgien
Größe:1,78 Meter
Gewicht:78 Kilogramm
Aktuelle TeamsVfB Stuttgart (#23 / Mittelfeld)
Belgische U21-Nationalmannschaft

Von Sportdirektor Sven Mislintat gab‘s bereits im Oktober 2020 ein dickes Lob für den VfB-Youngster: „Orel ist für sein Alter schon ein sehr wichtiger Faktor für unser Spiel.“ Kein Wunder also, dass eben nicht nur Nicolas Gonzalez auf den Transferzetteln zahlreicher internationaler Top-Klubs gelandet ist. Auch der Name Mangala macht in Europa die Runde.

Im Sommer 2017 kam der Belgier zum VfB Stuttgart. Ablöse 2 Millionen Euro. Nach einer Ausleihe zum HSV Hamburg, hat sich Orel Mangala beim VfB ziemlich gut etabliert. Der Japaner Endo und er sorgen regelmäßig im Mittelfeld für Ordnung und leiten nicht selten das Umschaltspiel des Aufsteigers ein. Die Folge: Der aktuelle Marktwert schießt rauf, auf satte 14 Millionen Euro (transfermarkt.de).

Bereits im Sommer 2020 machten Transfergerüchte die Runde, die das Talent des VfB Stuttgart mit Vereinen aus England, Frankreich und Italien in Verbindung gebracht hatten. Darunter Klubs wie Atalanta Bergamo, Southampton, Olympique Lyon, Olympique Marseille und der OGC Nizza. Aktuell soll auch RB Leipzig durchaus einen Blick auf Orel Mangala geworfen haben (Update vom 8. Januar). Das Interesse wird sicher nicht kleiner werden.

VfB Stuttgart: Erneute Duftmarke - Transfer von Mangala für Interessenten immer spannender!

Update, 11. Januar: Der VfB Stuttgart gewinnt 4:1 gegen den FC Augsburg - und meldet sich eindrucksvoll nach zwei Niederlagen zurück. Dabei setzt einer ein besonderes Ausrufezeichen: Orel Mangala! Der Belgier seht wohl bei einigen Top-Klubs auf dem Zettel. Zuletzt soll RB Leipzig von Mangala Notiz genommen haben, der wenn möglich bald in der belgischen A-Nationalmannschaft auflaufen möchte.

Seit Wochen bringt Mangala beim VfB Stuttgart konstant gute Leistungen. Gerüchte ließen ihn bereits in der vergangenen Saison kalt. Er verwies auf seinen Berater und konzentrierte sich auf seine Leistungen - professionell! Nun lautet die Frage: Wie lange bleibt das so?

Gegen Augsburg lieferte Mangala erneut eine starke Vorstellung. Er steuert das Spiel, er justiert das Tempo nach seinem Gusto und setzt den Angriff in Szene. Gleichzeitig gibt der 22-Jährige dem VfB Rückhalt in der Defensive, räumt gemeinsam mit Watarau Endo ab, wo es nötig ist.

Er ist ein Techniker mit einem guten Auge und einem robusten Spielstil - Mangala dürfte nach dem Auftritt gegen Augsburg den Weg als Tinte auf einige weitere Zettel gefunden haben. Gegen Borussia Mönchengladbach trifft der VfB Stuttgart nun erneut auf ein starkes Bundesliga-Team - das vielleicht auch bald ein Auge auf Mangala wirft...

VfB Stuttgart: Interesse an Orel Mangala aus der Bundesliga!

Update, 08. Januar: Es kommt, wie es kommen muss! Der VfB Stuttgart muss um seine Spieler bangen. Der Grund: Die guten Leistung wecken Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen. Dabei geht es nicht nur um auffällige Spieler wie Silas Wamangituka, Mateo Klimowicz oder Tanguy Coulibaly. Es geht aktuell vor allem um Orel Mangala.

Der Belgier steht beim VfB Stuttgart nicht im Vordergrund, wenn man auf der Torschützenliste schaut. Gegen RB Leipzig beispielsweise stand Gregor Kobel wegen herausragender Leistungen im Rampenlicht. Mangala ist beim VfB Stuttgart jedoch einer der wichtigsten Spieler. Er gibt dem Team - zusammen mit Wataru Endo - Rückhalt.

Der Mittelfeldmann presst, er läuft Räume dicht, er eröffnet das Spiel. Mangala ist robust und technisch stark zugleich. Wenn er den Ball hat, wird es schwer dran zu kommen. Zurecht hofft er aktuelle belgische U21-Nationalspieler auf den Sprung in die A-Nationalmannschaft - und irgendwann auch auf die Premier League oder die Primera Division. Liverpool, Chelsea, Barcelona, Madrid dürften es gerne sein, die Top-Teams halt.

VfB Stuttgart: Interesse an Mangala aus der Bundesliga?

Aber: Nicht nur im Ausland gibt es Top-Teams. Auch in Deutschland soll Mangala auf dem ein oder anderen Zettel stehen. Die Stuttgarter Nachrichten schreiben zum Beispiel, das Mangala dem letzten Gegner RB Leipzig aufgefallen sein soll. Sein ehemaliger Jugendverein Borussia Dortmund könnte ebenfalls spannend werden.

Mit Axel Witsel, Thorgan Hazard und Thomas Meunier hätte er mehrere Landsmänner im Team - und der BVB kann defensive Verstärkung gut gebrauchen. Für den VfB Stuttgart könnte es also auf kurz oder lang einen warmen Geldregen geben. Damit beschäftigen sich die Schwaben jedoch erstmal nicht, denn zunächst liegt der Fokus auf dem Spiel gegen Augsburg (Sonntag, 15.30 Uhr live im echo24.de-Ticker).

VfB Stuttgart: Gute Chancen auf Mangala-Comeback!

Update, 20. Dezember: Es sieht alles danach aus, als könne Orel Mangala gegen den VfL Wolfsburg wieder spielen, denn: Bereits am Freitagnachmittag stieg der Belgier wieder ins Mannschaftstraining des VfB Stuttgart ein.

Für den VfB Stuttgart wäre das ein gutes Zeichen, denn Mangala bildet gemeinsam mit Wataru Endo das Mittelfeld-Herzstück der Schwaben. Spielbeginn gegen die Wölfe ist um 18 Uhr. Rund eine Stunde vor Anpfiff wird in der Aufstellung ersichtlich, ob es für Mangala gereicht hat. Alle Infos zum Spiel des VfB Stuttgart beim VfL Wolfsburg gibt es im echo24.de-Live-Ticker.

VfB Stuttgart: Comeback gegen Wolfsburg? So ist der Stand bei Mangala!

Update, 18. Dezember: Die letzte Bundesliga-Partie des Jahres rückt immer näher und somit stellt sich auch die Frage, ob Orel Mangala vor dem Jahreswechsel noch einmal für den VfB Stuttgart auf dem Platz stehen wird. Das Heimspiel gegen Union Berlin hatte Mittelfeld-Spieler wegen Muskulärer-Probleme verpasst.

Auch der Einsatz im Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag (Anstoß 18 Uhr/im echo24.de-Live-Ticker) ist alles andere als sicher. „Er ist auf jeden Fall noch ein Fragezeichen für das Wochenende“, sagte Pellerino Matarazzo auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Bislang hat Mangala noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Der VfB-Coach zeigte sich aber optimistisch, dass der Belgier bis Sonntag wieder fit ist.

VfB Stuttgart: Das steckt hinter dem kurzfristigen Mangala-Ausfall gegen Union Berlin!

Update, 16. Dezember: Der VfB Stuttgart rettet sich zum Punktgewinn gegen Union Berlin dank Sasa Kalajdzic, aber: Aufregung gab es kurz vor Anpfiff! Mittelfeld-Mann Orel Mangala, der eigentlich - wie fast immer - in der Startelf stehen sollte, fehlte plötzlich. Der Grund: Muskuläre Probleme, wie echo24.de auch im Live-Ticker schon berichtete.

„Er hat irgendwas gespürt, gestern, vorgestern. Aber er hat grünes Licht bekommen vom Doc und von sich selber“, erklärte Pellegrino Matarazzo nach dem Spiel. Dann die Wende - Matarazzo: „Am Ende der Erwärmung hat er beim Torschuss gespürt, dass es doch ein bisschen mehr ist, als er gedacht hat.“ Dass der VfB Stuttgart sein Mittelfeld-Herzstück Endo-Mangala zerrissen hat, war letztendlich eine Vorsichtsmaßnahme, bevor „er sich etwas reißt“.

VfB Stuttgart: Mangala freut sich aus bestimmten Grund auf den BVB!

Update, 11. Dezember: Die Vorfreude ist groß bei Orel Mangala, denn der VfB Stuttgart spielt am Samstag gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr im Live-Ticker). Es werden keine 80.000 Menschen im Stadion sein, aber dafür drei Landsmänner von Mangala auf dem Platz. „Ich freue mich besonders auf die belgischen Spieler wie Axel Witsel, Thorgan Hazard oder Thomas Meunier“, verrät Mangala gegenüber der Bild.

Kontakt hat Mangala, der beim VfB Stuttgart zusammen mit Wataru Endo das Mittelfeld-Herzstück bildet, zu den Spielern wenig, aber: „Wir kennen uns von der Nationalmannschaft. Ich habe zwar noch nicht für die A-Mannschaft gespielt, aber vor Corona war die U21 oft mit der A-Nationalmannschaft im gleichen Hotel.“ Ein Einsatz in der A-Nationalmannschaft könnte bei weiteren starken Leistungen beim VfB Stuttgart vielleicht bald folgen.

Übrigens: Orel Mangala spielte ein Jahr für die U19 des BVB! 2016 wurde er von der Reserve des RSC Anderlecht ausgeliehen. Damals spielte er unter anderem mit Felix Passlack (BVB), Dzenis Burnic (FC Heidenheim) und Jacob Bruun Larsen (TSG Hoffenheim).

Matarazzo lobt Mangala vor Bremen-Kick – deshalb ist er so wichtig!

Update, 04. Dezember: Am Sonntag um 15.30 Uhr geht es für den VfB Stuttgart in eine durchaus wichtige Partie. Gegen Werder Bremen sollen sich die jungen Wilden endlich wieder belohnen und einen Sieg einfahren. Mit dabei ist auch Orel Mangala, der eines der vielen Beispiele für die positive Entwicklung des VfB ist.

Der 22-jährige Belgier überzeugt in der aktuellen Saison bislang und ist aus der Startelf des VfB Stuttgart kaum wegzudenken. In den neun Bundesliga-Spielen sowie dem Pokal-Spiel spielte er - bis auf die Partie gegen Mainz 05 - immer 90 Minuten. VfB-Coach Pellegrino Matarazzo: „Es freut mich sehr, wie sich Orel entwickelt.“

Dabei ist der Belgier nicht nur auf dem Platz sehr wichtig für die Mannschaft. Matarazzo: „Er ist auch für die französischsprachigen Spieler als Ansprechpartner und Verbindungsmann wichtig.“ Er hilft trotz des jungen Alters noch jüngeren Spielern wie Tanguy Coulibaly, Silas Wamangituka und Momo Cissé. Mangala ist beim VfB zum Leistungsträger geworden - und vielleicht ja zu einem, der gegen Werder Bremen (im echo24.de-Live-Ticker) den Sieg einfahren kann.

Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart: So gibt‘s die Partie live im TV und Stream

Mangala macht‘s im Mittelfeld: Der VfB-Youngster kennt seine Aufgabe genau

Meldung vom 28. Oktober: Er ist definitiv angekommen beim VfB Stuttgart: Orel Mangala. Im Mittelfeld des Aufsteigers steht der 22-Jährige bisher in allen Partien in der Bundesliga in der Startelf. Auch am Freitagabend, 30. Oktober, gegen Schalke 04 (20.30 Uhr/ Im echo24.de-Live-Ticker) ist wieder mit ihm zu rechnen.

VfB Stuttgart gegen Schalke 04: So gibt‘s die Partie live im TV und Stream

Neben Wataru Endo sorgt er im Mittelfeld für Ordnung. Macher-Mangala räumt hinten auf und bringt Schwung in die Offensive. Gegenüber der Stuttgarter Nachrichten erklärt er, er müsse „offensiv immer anspielbar sein – und den Ball schnell laufen lassen. Defensiv viel Präsenz zeigen, in die Zweikämpfe gehen und, wenn möglich, auch offensiven Druck entwickeln“. Gegen Köln gab‘s jetzt auch noch seine Tor-Premiere in der Bundesliga.

VfB Stuttgart: Mislintat mit Lob für Mangala

Ganz leicht war sein Anfang beim VfB Stuttgart nicht! Ein Jahr nach seiner Verpflichtung 2017, wurde er 2018 für eine Saison an den Hamburger SV verliehen. 2019 konnte Orel Mangala allerdings den Aufstieg wieder beim VfB feiern. Von Sportdirektor Sven Mislintat gibt‘s viel Lob für die bisherigen Leistungen. Laut dem Bericht ist der Youngster für den Kader-Macher der Schwaben seiner Verantwortung im Mittelfeld gewachsen: „Orel ist für sein Alter schon ein sehr wichtiger Faktor für unser Spiel.“

Sven Mislintat hat aktuell viel Lob übrig für Orel Mangala.

Und Orel Mangala selbst? Der ist einfach glücklich: „Ich freue mich, wieder in der ersten Liga zu spielen, denn darauf habe ich lange gewartet. Hier wird einfach ein qualitativ besserer Fußball gespielt.“

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare