Sehr gefragt!

VfB Stuttgart: Gonzalez-Interesse aus Russland? Top-Klub will Mega-Summe zahlen

Nicolas Gonzalez jubelt mit Daniel Didavi nach einem Tor für den VfB Stuttgart.
+
VfB Stuttgart: Gonzalez verletzt - Ist er bald wieder einsatzbereit?

VfB Stuttgart: Top-Stürmer Nicolas Gonzalez hatte kürzlich erst seinen Vertrag verlängert. Trotzdem streckt nun ein Verein seine Fühler nach ihm aus!

  • Nicolas Gonzalez könnte sogar schon am Sonntag gegen Werder Bremen spielen.
  • Kürzlich gab es eine vorzeitige Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart.
  • Der Argentinier soll dem VfB länger erhalten bleiben.

VfB Stuttgart: Vertragsverlängerung uninteressant - Russischer Verein will Gonzalez!

Update vom 4. Dezember: Nicolas Gonzalez hatte seinen Vertrag beim VfB Stuttgart vorzeitig bis 2024 verlängert. Doch für interessierte Vereine ist das offenbar kein Hindernis. Bis zum Wintertransfermarkt dauert es nicht mehr lange: Es bleibt nur noch knapp einen Monat. Und so wie es aussieht, ist Gonzalez ziemlich gefragt. Nicht nur beim VfB, sondern auch bei der argentinischen Nationalmannschaft hat der Stürmer in letzter Zeit für viel Aufsehen gesorgt.

Und das hat sich wohl bis nach Russland herumgesprochen, berichtet fussballtransfers.com. Zenit St. Petersburg hat offenbar Interesse an dem 22-Jährigen und möchte ihn sogar schon ab Januar. Laut „Sports Daily„ ist Ihnen der Stürmer 30 Millionen Euro wert!

VfB Stuttgart: Trotz Vertragsverlängerung - Verein will Gonzalez für 30 Millionen Euro!

Zuletzt hatte sich Gonzalez einen Innenbandriss geholt. Doch er könnte schon am Sonntag beim Spiel gegen Werder Bremen wieder einsatzbereit sein, hofft Trainer Pellegrino Matarazzo.

VfB Stuttgart gegen Werder Bremen: So gibt‘s live im TV und Stream!

Dass der junge Stürmer auch wirklich bis zum Ende seines Vertrags beim VfB bleibt, ist nur eine reine Wunschvorstellung. Ein baldiger Verkauf käme aber wohl nur bei einem ungeheuren Angebot in Erwägung.

VfB Stuttgart: Gonzalez bald wieder im Kader?

Update vom 3. Dezember: Im Spiel gegen den TSG Hoffenheim vor rund zwei Wochen verletzte sich Nicolas Gonzalez. Kurze Zeit später konnte Sportdirektor Sven Mislintat aufatmen: Es wird wohl keine längere Pause. Gonzalez zog sich einen kleinen Teilriss des Innenbandes im linken Knie zu - bis zu drei Wochen.

Aber jetzt die Entwarnung - und sogar Hoffnung! Gonzalez entwickelt sich im Reha-Training gut, ein Platz im Kader ist also in Reichweite, berichtet kicker.de. Am Mittwoch startete der Aufsteiger in die Vorbereitung auf das tabellarische Nachbarschaftsduell. Am kommenden Sonntag spielt der VfB Stuttgart gegen Werder Bremen. Hier stehen die Chancen auf ein Gonzalez-Comeback noch schlecht. Mislintat schätzt aber die Einsatzchancen von Gonzales gegen Bremen optimistisch ein und gegen Dortmund sogar „sehr wahrscheinlich“.

Der Kadermacher, der gerade selbst in Vertragsverhandlungen steckt, geht davon aus, dass Gonzalez Kaderspieler sein kann. Das hänge aber ganz davon ab, wann und wie er ins Mannschaftstraining einsteigt.

VfB Stuttgart: Kein Winter-Wechsel von Gonzalez - das ist der neue Plan!

Update, 02. Dezember: Es war DER Schock im Sommer für viele Fans als Nicolas Gonzalez dem VfB Stuttgart mitteilte, er wolle wechseln. Zum Glück für den VfB - und wahrscheinlich auch für seine Entwicklung - zerschlug sich das Thema. Die Ablöse war zu hoch (20 Mio. Euro sollten es ungefähr sein), eine Verletzung am Ende der Vorbereitung kam hinzu. Vor wenigen Tagen die Hammer-Meldung: Gonzalez verlängert seinen Vertrag vorzeitig beim VfB Stuttgart!

Das war nie auf dem Tisch. Es ist weder unser noch Nicos Plan.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zu einem Winter-Wechsel von Nicolas Gonzalez

Eine Überraschung beim Argentinier, haben viele doch damit gerechnet, dass er den Abflug zum Jahresstart machen könnte. Aber: Ein Winter-Wechsel stand wohl nicht zu Debatte, glaubt man VfB-Sportdirektor Sven Mislinat. Der sagte gegenüber dem „SWR“: „Das war nie auf dem Tisch. Es ist zwar eine verrückte Zeit, aber grundsätzlich können wir uns das nicht vorstellen. Es ist weder unser noch Nicos Plan.“ Zumal Gonzalez nun wohl auch mehr verdient. Wie die „Bild“ berichtet, ist sein Gehalt nun wohl auf 1,5 Mio. Euro gestiegen.

Gut für den VfB Stuttgart, denn so könnte es finanziell sogar lukrativer werden. Zum einen läuft der Vertrag nun noch etwas länger, zum anderen geben die Vereine im Sommer normal etwas mehr Geld in die Hand als im Winter. Die Kaderplanung findet vor der Saison statt, wichtige Transfer meist ebenfalls.

Außerdem klammert sich die Corona-Krise aktuell noch um die Konten der Vereine - im Sommer könnte das anders aussehen. Mislintat: „Es gibt uns die Sicherheit mit Nico ein bisschen länger planen zu können. Oder es erlaubt uns, deutlich mehr Geld zu verdienen, wenn im Sommer etwas passiert, was wir in Corona-Zeiten nicht ablehnen können.“ So könnte das finanzielle Problem des VfB Stuttgart auf einen Schlag gelöst sein.

VfB Stuttgart: Comeback schon gegen Bremen? Top-Stürmer Gonzalez wieder im Training!

Update vom 30. November: So kann‘s aus Sicht des VfB Stuttgart doch gerne weitergehen. Auch nach der 1:3-Niederlage gegen den FC Bayern München gab es eine weiter Comeback-Nachricht zu Nicolas Gonzalez.

Der VergleichNicolas GonzalezPierre-Emerick Aubameyang
Geburtsdatum06. April 199818. Juni 1989
Bundesliga-Spiele35144
Tore in der Bundesliga598
Marktwert (Stand 24.11.20)12 Millionen Euro50 Millionen Euro

Der Torjäger des VfB stand erneut mit Athletiktrainer Martin Franz für eine individuelle Einheit auf dem Platz. Die Neuigkeit: Auch der Ball gehörte jetzt bereits zum Programm. Wie stuttgart-exklusiv meldet ging es für Gonzalez um Passspiel, hohe Bälle, Spiel gegen die Bande und um Kopfbälle.

Effenberg-Kritik an VfB-Unmut: Doch der TV-Experte glänzt mit Unwissenheit

Ob es damit tatsächlich schon für ein Comeback gegen Werder Bremen reichen wird, bleibt abzuwarten. Trainer Pellegrino Matarazzo deutete die Möglichkeit im Vorfeld des Bayern-Spiels an. Nach dem Ärger um den VAR, die Süle-Szene und den Neuer-Fall, ist es aber dennoch eine positive Meldung beim VfB Stuttgart.

Gonzalez sorgt für nächste VfB-Jubel-Nachricht: Das Turbo-Comeback ist möglich

Update vom 26. November, 12.40 Uhr: Jubel-Nachrichten vor der Partie gegen den FC Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/ Live-Ticker bei echo24.de) - für Nicolas Gonzalez könnte jetzt alles noch schneller gehen!

Zuletzt gab es Bilder von Gonzalez beim individuellen Training beim VfB Stuttgart. Die Hoffnung auf eine Rückkehr des Torjägers gegen Borussia Dortmund (12. Dezember) waren da schon sehr groß. Im Rahmen der Video-Pressekonferenz am Donnerstag gab‘s von Trainer Pellegrino Matarazzo aber noch bessere Neuigkeiten.

Es läuft gut - besser als erwartet

Pellegrino Matarazzo, Trainer VfB Stuttgart

Der Coach des VfB Stuttgart verkündete eine echte Jubel-Rückkehr-Prognose für Nicolas Gonzalez: „Er ist im Reha-Training. Es läuft gut - besser als erwartet. Nico ist vielleicht sogar eine Option gegen Bremen.“ HEIßT: Pause gegen die Bayern und dann wieder im Baller-Modus gegen Werder?

VfB Stuttgart gegen Bayern München: So gibt‘s das Spiel live im TV und Steam

Für die Knaller-Wochen in der Liga wäre es sicher eine gute Option für Pellegrino Matarazzo einen Stürmer wie Nicolas Gonzalez fit im Kader zu haben. Über die Vertragsverlängerung des Argentinien-Angreifers hat sich der Trainer sehr gefreut: „Bin froh, dass er sich wieder für uns entschieden hat. Es zeigt, dass er sich wohlfühlt.“ Über den Stand der Dinge war er zudem stets im Austausch mit Sportdirektor Sven Mislintat.

VfB Stuttgart: Maradona tot - Gonzalez mit trauriger Instagram-Story!

Update, 26. November: Es muss ein seltsamer Tag für Nicolas Gonzalez vom VfB Stuttgart gewesen sein. Zuerst wird bekannt, dass der Argentinier seinen Vertrag vorzeitig um ein Jahr verlängert hat - trotz im Sommer geäußertem Wechselwunsch. Dann geht eine traurige Nachricht um die Welt: Die argentinische Fußball-Legende Diego Armando Maradona ist tot!

„Die Hand Gottes“ verstarb im Alter von nur 60 Jahren nach vielen Aufs und Abs. VfB-Stürmer Gonzalez, der zuletzt noch für die argentinische Nationalmannschaft zwei Tore erzielte, postete auf Instagram eine Story mit dem Satz: „Nada nos deja mas en soledad que la alegria si se ua.“ Heißt übersetzt soviel wie: „Nichts lässt uns mehr allein als die Freude, wenn sie geht.“

Auch der VfB Stuttgart trauert um die Fußball-Legende Diego Armando Maradona. Auf Facebook, Twitter und Co. setzten die Schwaben einen Post ab mit dem Hashtag #Legende. Dazu ein Bild des verstorbenen Argentiniers bei der Wimpel-Übergabe mit Guido Buchwald vor einem Spiel.

VfB Stuttgart: Vertrag verlängert - mit Besonderheit

Update vom 25. November: Nach seiner Verletzung kam er zurück und lieferte richtig ab beim VfB Stuttgart. Nicolas Gonzalez macht offensichtlich einen guten Job. Sein Vertrag sollte ursprünglich bis zum 30. Juni 2023 laufen. Doch der wurde jetzt vorzeitig um ein Jahr verlängert. Das bedeutet: Gonzalez bleibt dem VfB bis zum 30. Juni 2024 erhalten.

Gonzalez kam im Juli 2018 zum VfB Stuttgart. Zuvor hatte er für den Erstligisten Asociación Atlética Argentinos Juniors gespielt. Bisher hat der Stürmer 27 Zweitligaspiele absolviert und war mit 14 Treffern und drei Vorlagen der Topscorer des VfB. Seine Leistung trug auch einen großen Teil zum Wiederaufstieg in die Bundesliga bei. Das lobt auch der Sportdirektor Sven Mislintat.

VfB Stuttgart: Vertrag verlängert! Nicolas Gonzalez macht es fix

Nicolas Gonzalez habe in der laufenden Saison seine Qualitäten unter Beweis gestellt, sowohl beim VfB Stuttgart als auch bei der argentinischen Nationalmannschaft, für die er zwei Tore bei der WM-Qualifikation schoss, fügt Mislintat hinzu. „Nico fühlt sich wohl beim VfB und wir glauben, dass er seine positive Entwicklung noch weiter fortsetzen wird. Deshalb war die vorzeitige Vertragsverlängerung für beide Seiten ein logischer Schritt. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zukunft mit Nico.“

Gonzalez sagt, er fühle sich zu Hause beim VfB und sei glücklich über die vorzeitige Vertragsverlängerung. “Der Wiederaufstieg in die Bundesliga war sehr wichtig für den VfB Stuttgart und auch die Entwicklung in der laufenden Saison ist sehr positiv. Ich möchte dabei mithelfen, diesen Weg fortzusetzen und ich werde hart dafür arbeiten, mich als Spieler weiter zu verbessern.“

Super-Gonzalez? Mislintat vergleicht VfB-Stürmer mit Premier League-Knipser

Update, 24. November: Wenn es im Winter ein Angebot für Nicolas Gonzalez in entsprechender Höhe gibt, dann wird der VfB Stuttgart nicht lange zögern. „Sportlich würde ein Transfer keinen Sinn machen, aber wirtschaftlich“, so Sportdirektor Sven Mislintat. Aber: Sind die bislang angestrebten 20 Millionen Euro überhaupt genug?

Gonzalez liefert zur Zeit, WENN er spielt. Nach seiner Verletzung in der Vorbereitung kam er zurück, spielte dreimal für den VfB und zweimal für Argentinien. Die Bilanz: Fünf Tore! Zuletzt traf der Argentinier gegen Hoffenheim. Aus Gonzalez wird wieder Goalzalez - und Mislintat zieht laut „Bild“ einen kuriosen Vergleich: „Ich kenne das aus Dortmunder Zeiten von Aubameyang.“

Dabei geht es Mislintat vor allem um die Reisestrapazen und das anschließende Spiel nach einer Länderspielpause. „Aubameyang kam freitagabends an und konnte samstags spielen. Nico ist auch so ein Typ.“ Ein Vergleich mit Pierre-Emerick Aubameyang, der inzwischen bei Arsenal London kickt, dürfte für Gonzalez ein Lob sein - und vielleicht auch ein Ansporn.

Pierre-Emerick Aubameyang trifft inzwischen für Arsenal London.

Denn während der ehemalige Star-Spieler von Borussia Dortmund, gegen die der VfB Stuttgart bald spielt, 98 Bundesliga-Treffer in 144 Spielen schoss, kommt Gonzalez gerade mal auf fünf Tore in 35 Partien. Hinzu kommt: Was der VfB Stuttgart für den Argentinier an Ablöse haben möchte, soll Aubameyang im Jahr an Gehalt kriegen. Aber: Macht Gonzalez so weiter wie bisher, wird der Preis wohl doch nochmal in die Höhe schießen.

Denkt der VfB tatsächlich über Gonzalez-Verkauf nach? So ernst ist die Lage

Update vom 23. November, 11 Uhr: Aktuell ist Nicolas Gonzalez ausgebremst beim VfB Stuttgart. Nach dem Teilriss des Innenbandes im linken Knie muss der Angreifer eine Zwangspause einlegen (Update vom 22. November). Sportdirektor Sven Mislintat gab sich aber bei seinem Comeback-Wunsch für den Argentinier optimistisch ...und behält auch einen Gonzalez-Transfer im Blick.

Steckbrief
NameNicolas Gonzalez
Geburtsdatum06. April 1998
HerkunftBelén de Escobar, Argentinien
beim VfB Stuttgart seit2018
vorheriger VereinArgentinos Juniors

Doch ein Abflug von Nicolas Gonzalez beim VfB Stuttgart? Die Leistungen des Offensivspielers in den vergangenen Wochen - Tore für den Aufsteiger in der Bundesliga und für die argentinische Nationalmannschaft - haben das Interesse am Schwaben-Profi weiter angeschoben.

Die Kohle-Krise beim VfB ist dabei aber nicht so groß, dass Sven Mislintat einen Verkaufs-Zwang bei Nicolas Gonzalez verspürt. Die Lage sei nicht so kritisch, „als dass wir ihn abgeben müssten“. Sportlich gesehen macht ein Verkauf auch gar keinen Sinn. Wirtschaftlich wird man in Stuttgart aber bei einem Mega-Millionen-Angebot ins Grübeln kommen.

Didavi ausgewechselt und angefressen? VfB-Trainer äußert sich zur 59. Minute

So erklärt Sven Mislintat, man müsse „abwägen, ob wir ihn abgeben, wenn ein unmoralisches Angebot käme“. Das 20 bis 30 Millionen-Preisschild aus dem Sommer dürfte dabei allerdings überholt sein.

VfB-Ausfall von Gonzalez: Mislintat über Comeback-Chancen für Knaller-Wochen

Update vom 23. November: Dieser Ausfall schmerzt den VfB Stuttgart. Nach der Verletzung von Nicolas Gonzalez in Spiel gegen die TSG Hoffenheim war die große Frage wie lange der Argentinien-Angreifer dem Aufsteiger fehlen wird. Die Diagnose am Sonntag - kleiner Teilriss des Innenbandes im linken Knie - und die bis zu drei Wochen Pause, sorgten bei Sportdirektor Sven Mislintat fast schon für Erleichterung.

VfB mit Nachspielzeit-Wahnsinn gegen die TSG: Der Spielverlauf im Ticker

Der Kader-Macher des VfB Stuttgart sprach von „Glück im Unglück“. Und für ihn ist laut Kicker klar: „Die Schmerzen entscheiden letztlich darüber, wie schnell er wieder ins Lauftraining einsteigen kann. Und das wiederum entscheidet, wie schnell er wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrt.“

Für die Knaller-Wochen des VfB wird‘s eng für Nicolas Gonzalez - ABER: Das Knie sei „extrem stabil“. Sven Mislintat gibt einen Comeback-Wunsch ab für den Angreifer ab: „Bayern unmöglich, Bremen sehr unwahrscheinlich und dann hoffen wir, dass es für Dortmund wieder möglich ist.“

Schockdiagnose! Top-Stürmer Gonzalez fehlt dem VfB Stuttgart wochenlang!

Update, 22. November: Autsch! Diese Szene tut dem VfB Stuttgart richtig weh: Es läuft die 27. Minute in Hoffenheim. Nicolas Gonzalez köpft eine Flanke von der linken Seite an die Latte, Silas Wamangituka setzt den Abpraller erst an den Pfosten und dann zur 2:1 Führung gegen die TSG Hoffenheim ins Tor. Eigentlich hätte es ein Moment der Freude sein sollen.

Doch der Jubel beim VfB Stuttgart ebbt schnell ab: Stürmer Nicolas Gonzalez verletzt sich bei der Landung, muss auf dem Feld behandelt werden und kann auch danach kaum laufen. Immer wieder greift der Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1 sich ans Knie. In der 32. Minute ist endgültig Schluss für ihn.

Nicolas Gonzalez traf gegen die TSG Hoffenheim zum Ausgleich für den VfB Stuttgart - dann verletzte er sich.

Die Diagnose verkündet VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo nach dem Spiel: „Sein hinteres Innenband ist angerissen. Wie schwer die Verletzung ist, müssen wir abwarten. Wir müssen einen Kernspin machen, um zu schauen, wie lange er ausfällt. Es werden aber sicherlich einige Wochen sein, bis er wieder auf dem Platz stehen kann.“ Ausgerechnet Gonzalez! Der Argentinier war zuletzt der Überflieger in der Mannschaft. Drei Tore in den letzten drei Spielen für den VfB Stuttgart, dazu noch seine ersten Buden für die argentinische Nationalelf. „Viel breiter kann seine Brust gar nicht mehr werden“, scherzte Trainer Pellegrino Matarazzo noch vor der Partie.

Nicolas Gonzalez fällt zwei bis drei Wochen aus.

VfB Stuttgart auf Twitter

Dass die lange Länderspielreise ihren Teil zur Verletzung beigetragen hat, glaubt der Trainer aber nicht: „Es ist schwer zu sagen. Der Muskel war nicht müde. Sein letztes Spiel war am Dienstag. Auch wenn er vom Schlaf her müde ist, ist die Muskulatur trotzdem intakt.“ Dennoch wird sich der VfB Stuttgart fragen, ob es sinnvoll war, den Stürmer einzusetzen. Am Sonntag bestätigte sich dann der Verdacht von Matarazzo: Gonzalez wird dem VfB Stuttgart zwei bis drei Wochen fehlen. „Teilriss des Innenbandes im linken Knie“, lautet die Diagnose des Vereins auf Twitter.

Bitter, denn jetzt warten die großen Teams auf den Aufsteiger. In den nächsten drei Spielen geht es für den VfB Stuttgart unter anderem gegen Bayern München und Borussia Dortmund. Da würde ein gesunder Nicolas Gonzales mit breiter Brust sicherlich helfen, aber nun liegt es eben an den jungen Wilden, die großen Teams zu ärgern... (von Dennis Bayer)

Unglaubliche Stürmer-Strapazen! Fällt Gonzalez beim VfB Stuttgart aus?

Update, 17. November: Ist Nicolas Gonzalez einsatzbereit beim VfB Stuttgart? Am Samstag spielen die Schwaben im Derby gegen die TSG Hoffenheim. Die Frage lautet nur: Mit oder ohne den Argentinier? Der ist zwar aktuell wieder in Topform nach seiner Verletzung, traf in den vergangenen beiden Ligaspielen und machte sogar sein erstes Länderspieltor, aber: Gonzalez hat Stress pur hinter sich!

So rechnete die „Bild“ aus, dass es Gonzalez rund 10.700 Kilometer zurückgelegt und 20 Stunden Flugzeit mit Zwischenlandung/en hinter sich hat, wenn er am Donnerstag in Frankfurt landet. Hinzu kommen die Zeitverschiebung und Corona-Tests, die vorgeschrieben sind. Reisestrapazen, von denen man normalerweise erstmal Erholung braucht. Gonzalez kann am Donnerstag die Beine hochlegen, darf aufgrund der dann noch ausstehenden Testergebnisse ohnehin nicht zum Team.

Zwar dürfte er genug Selbstvertrauen mitbringen, aber reicht Gonzalez ein Tag Auszeit? Wenn alles glatt läuft, darf der Argentinier am Freitag das Abschlusstraining mitmachen. Wenige Stunden später wartet dann die TSG Hoffenheim, die zuletzt mit mehreren Corona-Fällen zu kämpfen hatte, auf den VfB Stuttgart Immerhin: Die Anfahrt nach Sinsheim hat nur knappe 80 Kilometer.

Foto mit Messi, di Maria und Co.: VfB-Stürmer Gonzalez strahlt mit Superstars!

Update, 11. November: Nicolas Gonzalez war vergangene Saison der Top-Torjäger beim VfB Stuttgart und reifte sogar zum Nationalspieler. In der Vorbereitung im Sommer wollte er wechseln, verletzte er sich, fehlte wochenlang und Griff erst zuletzt wieder ins Spielgeschehen ein. Nun sammelt Gonzalez weitere Erfahrungen, die ihn vorwärts bringen können - und so auch dem VfB Stuttgart eventuell helfen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Felicidad!! 🇦🇷♥️

Ein Beitrag geteilt von Nico Gonzalez (@nicoigonzalez) am

Statt mit Didavi, Kalajdzic und Wamangituka heißt es für Gonzalez dieser Tage Angel di Maria und Lionel Messi für den Stürmer des VfB Stuttgart! Der Grund: Gonzalez ist bei der argentinischen Nationalmannschaft unterwegs und postete dort ein Bild mitsamt seiner Kollegen der Albiceleste. Auf dem Platz (13.11. gegen Paraguay, 18.11. gegen Peru) und im Training kann es der Entwicklung des VfB-Spielers nicht schaden mit solchen Spielern unterwegs zu sein.

Fast-Abflug beim VfB: Mislintat äußert sich zu Gonzalez Interview

Update vom 2. November: Das Nicolas Gonzalez beim VfB Stuttgart wieder richtig Fahrt aufnimmt, konnte man am Freitagabend beim 1:1 gegen Schalke 04 gut sehen. Der Aufsteiger darf durchaus froh sein, dass der Argentinien-Angreifer weiter im Team ist - im Sommer war er fast weg! UND: Das Abschieds-Interview war doch gar nicht so gemeint.

Es war ein Stuttgart-Schock im Transfersommer. Nicolas Gonzalez erklärt er wolle den VfB verlassen: „Ich möchte gehen, brauche eine Luftveränderung.“ Was dann folgte, war ein Wechsel-Gerücht nach dem anderen. Italien, England, diverse Top-Klubs sollen Interesse bekundet haben.

VfB Stuttgart: Hitzlsperger über Lockdown und Insolvenz

Zu den Auslöser-Aussagen gibt‘s von Sportdirektor Sven Mislintat unetr anderem im Kicker Neuigkeiten : „Nico hat ein Interview gegeben, das fremdgesteuert war. Danach haben wir sauber miteinander geredet. Er hat sich absolut vorbildlich verhalten.“ Und der Angreifer hat zuletzt nach seiner Zwangspause (Muskelbündelriss) hart am Comeback gearbeitet - mit (TOR)-Erfolg.

Der Kader-Macher des VfB Stuttgart ist sich sicher: „Ich glaube, dass er froh ist, dass er geblieben ist. Er sieht, dass wir nicht das Stuttgart aus dem Abstiegsjahr sind. Das war so ein bisschen seine Sorge.“ Der 47-Jährigen sieht einen durchaus zufriedenen Offensivspieler. Gonzalez fühle sich wohl bei den Schwaben und „das sieht man auch“.

Nach Gonzalez-Treffer: VfB-Coach Matarazzo freut sich auf mehr!

Es läuft die 58. Minute in der Veltins Arena auf Schalke. In diesem Moment rutscht vielen Fans des VfB Stuttgart das Herz in die Hose. Es steht 0:1 und Nicolas Gonzalez läuft zum Elfmeter an. Sein Anlauf sieht wie immer aus. Jeder unterklassige Fußballer, der so anläuft, stolpert entweder über die eigenen Füße oder wird zumindest von seinem Trainer angebrüllt: „Lass den Scheiß und hau einfach drauf!“

Aber Nicolas Gonzalez ist nicht wie jeder Fußballer – und Pellegrino Matarazzo ist kein Kreisliga-Trainer. „Mein Herz rutscht nicht runter, weil seine Quote sehr gut ist. Seit ich hier bin, hat Nico noch keinen Elfmeter verschossen“, sagt Matarazzo nach dem Spiel und schiebt noch hinterher: „Er soll weiter so schießen.“

VfB-Trainer Matarazzo: „Nico ist fit für die Startelf!“

Wie wichtig Nicolas Gonzalez für den VfB Stuttgart ist, zeigt sich aber nicht nur durch sein Elfmeter-Tor zum 1:1. Nach seiner Einwechslung zur Halbzeit hebt der Argentinier mit seiner Dynamik, seinem Einsatzwillen und seinem Zug zum Tor das VfB-Spiel auf ein neues Niveau. „Er hat in den 45 Minuten ein gutes Spiel gemacht“, findet auch VfB-Coach Matarazzo. „Er hatte viele tiefe Laufwege, ist gut angelaufen und hat das Tor gemacht. Deswegen bin ich zufrieden mit seiner Leistung.“

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo sagt, Nicolas Gonzalez sei fit für die Startelf.

Arbeiten muss Gonzalez vor allem noch im Fitness-Bereich. Nach seiner Verletzung am Ende der Vorbereitung ist der 22-Jährige noch nicht bei 100 Prozent. „Bis zu 60 Minuten wären drin gewesen“, schätzt Matarazzo nach dem Spiel auf Schalke. Sein letzter Satz klingt dann wie eine Drohung an den kommenden Gegner Eintracht Frankfurt: „Nico ist fit für die Startelf.“
(Dennis Bayer)

Nicolas Gonzalez beim VfB Stuttgart: Zwischen Torheld und Wechselkandidat!

8,5 Millionen Euro zahlte der VfB Stuttgart im Sommer 2018, um Nicolas Gonzalez ins Schwabenland zu lotsen. Damals lag der Marktwert des Stürmers noch bei fünf Millionen Euro, ist in der Zwischenzeit jedoch auf 12 Millionen (Stand: 01.11.2020) gestiegen. Gonzalez wollte in diesem Sommer den VfB verlassen und äußerte einen Wechselwunsch.

Daraufhin gab es viele Transfergerüchte aus Italien, England und Spanien - aber: Der Preis war zu hoch. Der VfB Stuttgart verlangte für den Top-Torjäger der vergangenen Saison, zu viel Geld und die Verletzung am Ende der Vorbereitung machte dann endgültig einen Strich durch die Rechnung des Argentiniers. Nun kann er in der Bundesliga beweisen, dass die Kritik, die oft an ihm aufkam wegen zu schwankender Leistungen, unberechtigt ist.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare