Nach Verletzung am Syndesmoseband - jetzt könnte Egloff im Kader stehen.

Spielt Egloff gegen Bayern? VfB-Trainer Matarazzo sendet Signale

Lilian Egloff vom VfB Stuttgart
+
Kader-Signal für Egloff gegen Bayern! VfB-Trainer überrascht mit Aussage

VfB Stuttgart: Lilian Egloff bekommt Kader-Signale vom Trainer. Das sagt Pellegrino Matarazzo über das Top-Talent.

Update vom 27. November: Noch vor dem Hoffenheim-Spiel forderte Trainer Pellegrino Matarazzo Geduld für einen Einsatz von Top-Talent Lilian Egloff beim VfB Stuttgart (Update vom 20. November). JETZT könnte es am Samstag (15.30 Uhr/ Live-Ticker von echo24.de) gegen den FC Bayern München einen Schritt weitergehen für den 18-Jährigen.

Eigene DNA und Plan B: VfB will gegen Bayern die Mini-Chance groß machen

Steckbrief zu Lilian Egloff
Geboren: 20. August 2002, Heilbronn
Größe:1,83 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
beim VfB Stuttgart seit2020 (Profis) - kommt aus der VfB Jugend

Bei der Video-Pressekonferenz am Donnerstag forderte Coach Matarazzo von Egloff, er müsse „immer mehr seine Stärken einbringen - entscheidende Aktionen haben im Spiel, seinen Körper für Ballgewinne einsetzten und Tore schießen“. Eine Entwicklung hat der Trainer gesehen...aber: „Er hat diese Woche gute Schritte gezeigt. Er ist etwas reifer, standhafter. Es liegt aktuell noch weiter an seiner Fitness.“

Bereits in der Vorwoche machte Matarazzo klar, der Youngster können eben noch nicht über 90 Minuten in der Bundesliga bestehen. Doch jetzt gab‘s ein echtes Kader-Signal vom 42-Jährigen: „Je mehr er seine Stärken abruft, desto größer wird die Chance im Kader zu stehen - es ist nicht ausgeschlossen, dass er am Samstag schon im Kader ist.

Lilian Egloff feierte erst Anfang Oktober sein Trainings-Comeback beim VfB Stuttgart. Im Trainingslager gehörte das Top-Talent mit einer Teilruptur der vorbererderen Syndesmose im rechten Sprunggelenk zur Gruppe Kitzbühel-K.o.!

Gegen den FC Bayern wird‘s bei Nicolas Gonazlez nach seiner Verletzung noch nichts, aber der VfB Stuttgart konnte am Donnerstag nach der Vertragsverlängerung des Angreifers erneut eine Jubel-Nachricht verkünden - ein Turbo-Comeback steht im Raum.

Keine vorschnelle Rückkehr - VfB-Talent Egloff braucht Geduld

Meldung, 20. November: Wo bleibt Lilian Egloff? Das Mega-Talent vom VfB Stuttgart verletzte sich am Syndesmoseband am Ende der Vorbereitung. Eine Rückkehr steht noch aus. Zwar kam Egloff auf einen Mini-Einsatz und auch gegen Heidenheim im Testspiel während der Länderspielpause durfte er ran, aber Trainer Pellegrino Matarazzo bremst die Comeback-Euphorie: „Das Heidenheimspiel hat es gezeigt, er ist noch nicht in der Lage längere Spielzeit zu gehen.“

Aber Egloff arbeitet am Comeback. „Er arbeitet nach jeder Trainingseinheit und wird individuell betreut durch unsere Athletiktrainer“, bestätigt auch Matarzzo. Dennoch wird eine Rückkehr zu den jungen Wilden im Team noch etwas dauern. Matarazzo: „Habe ihm vor ein zwei Wochen gesagt, er muss fit werden. Er muss sich im Training zeigen - und das ist immer noch sein aktueller Baustein.“ Heißt: Für das Derby gegen die TSG Hoffenheim (bei echo24.de im Live-Ticker) wird Egloff wohl kaum längere Einsatzzeit bekommen.

Der VfB Stuttgart geht vorsichtig mit seinem Juwel um. Das Talent von „Li“ Egloff ist unbestritten, umso wichtiger ist es, dass er fit wieder auf den Platz zurückkehrt und nicht überhastet. Matarazzo: „Es sieht gut aus, aber es dauert noch ein bisschen, bis er uns das Gefühl gibt, dass er bereit für mehr Spielzeit ist.“ Das junge Talent braucht also Geduld...

Lilian Egloff: Ein Heilbronner beim VfB Stuttgart!

Der Offensivspieler Lilian Egloff spielte bereits in der Jugend für den VfB Stuttgart und galt lange Zeit als das größte Talent in den eigenen Reihen. Kein Wunder also, dass der Verein den gebürtigen Heilbronner mit einem Profivertrag ausstattete.

In der aktuellen Saison kommt Egloff verletzungsbedingt allerdings nur auf einen Mini-Einsatz. Sein Marktwert beträgt dennoch bereits 1,5 Millionen Euro (Stand. 20. November), laut transfermartkt.de. Der Vertrag von Egloff läuft bis 2024.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare