Der VfB Stuttgart erkämpft sich gegen Borussia Mönchengladbach einen Punkt

VfB Stuttgart gegen Mönchengladbach: Elfer-Wahnsinn in der Nachspielzeit - so lief‘s!

Silas Wamangituka vom VfB Stuttgart
+
VfB Stuttgart: Silas Wamangituka traf zum Ausgleich per umstrittenem Elfmeter.

VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker bei echo24.de zum Nachlesen. Elfmeter in der Nachspielzeit - kein Sieg, aber Punkt erkämpft. 

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet)

Fazit zum 2:2 zwischen VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach

Was für eine Schlussphase. Elfmeter-Wahnsinn in der Nachspielzeit für den VfB Stuttgart. Der Aufsteiger hat sich mit seinem Einsatz und dem Willen durchaus einen Punkt verdient. Der Strafstoß bleibt aber auch nach der VAR-Entscheidung sehr strittig. Nach der Führung der Gäste zur Pause, hat der VfB sich beeindruckend zum Ausgleich gespielt. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo agiert mit viel Druck zu diesem Zeitpunkt. Dann mitten in den VfB-Jubel der postwendende Gladbach-Ausgleich. Und auch danach bleiben die Schwaben kämpferisch. Bis in die Schlussphase kann sich der Favorit nicht sicher sein - und kassiert auch tatsächlich noch den Ausgleich. Der VfB Stuttgart muss weiter auf den ersten Heimsieg warten, hat aber ein weiteres Mal bewiesen, dass man immer gefährlich ist und auch die Top-Teams der Liga ärgern kann. Ein Punkt der Moral.

90 + 6: Tooor ! VfB Stuttgart 2:2 -Elfmeter - Wamangituka
Nach Ansicht des VAR hat Bensebaini Kalajdzic kurz umklammert und so zu Fall gebracht. Den Elfer knallt Wamangituka ins linke Eck. Sommer bleibt ohne Chance.

Wamangituka mit dem 2:2



88. Minute: Wechsel bei Gladbach
Bénes für Zakaria

86. Minute: Die Gäste lauern in der Schlussphase auf Konter. Der VfB muss und will weiter viel nach vorne investieren, wenn es hier noch einen Punkt geben soll.

83. Minute: Wieder wird eine Sosa-Flanke gefährlich
Der Kroate zieht den Ball von Links scharf ins Zentrum. Wieder ist gerade noch ein Fuß vor Kalajdzic am Leder. Die anschließende Ecke hat‘s auch in sich - ein Didavi-Kopfball muss Sommer gut festhalten.

81. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Coulibaly für Gonzalez
Didavi für Stenzel

80. Minute: Gelbe-Karte für VfB Stuttgart
Wamangituka

77. Minute: Jetzt scheint die Borussia wieder etwas mehr am Drücker zu sein. Allerdings kann das in der aktuellen Phase schnell wieder kippen.

75. Minute: Der VfB Stuttgart macht dem Favoriten aus Gladbach deutlich, dass die 3 Punkte noch nicht sicher eingefahren sind. Der Aufsteiger bleibt mutig und erarbeitet sich weiter gute Situationen. Noch fehlt aber die letzte Konsequenz.

73. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Klement für Castro

73. Minute: Gelbe-Karte Gladbach
Hofmann legt Gonzalez im Konter

70. Minute: Wechsel bei Borussia Mönchengladbach
Herrmann kommt für Kramer
H. Wolf kommt für Stindl

70. Minute: Gelbe-Karte gegen VfB Stuttgart
Gonzalez etwas zu robust im Duell mit Ginter.

66. Minute: Und auch nach dem erneuten Rückstand reagiert der VfB ruhig. Sie machen einfach weiter. Das 2:2 ist drin. Insgesamt ist jetzt mehr Tempo in der Partie. Auf beiden Seiten sind jetzt mehr Abschlüsse zu sehen.

65. Minute: Kalajdzic kommt an eine Hereingabe von der linken Seite im Strafraum nur knapp nicht ran - da wäre der Ausgleich möglich gewesen.

60: Minute: TOR Borussia Mönchengladbach! 2:1-Zakaria
Der VfB jubelt noch, da schlägt Gladbach zurück. Zakaria maschiert nach Stindl-Pass in den VfB-Strafraum und nagelt den Ball an Kobel vorbei ins Netz

58. Minute: TOOOR VfB Stuttgart! 1:1- Gonzalez
Eine Sosa-Flanke findet im Zentrum den heranfliegenden Gonzalez, der den Ball mit Köpfchen ins lange rechte Eck bringt.

Nicolas Gonzalez mit dem Ausgleich für den VfB Stuttgart.


56. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Kalajdzic für Klimowicz

50. Minute: Nicolas Gonzalez ist durchaus ein Gladbach-Problem. Der Argentinier bringt die Gäste-Abwehr immer wieder in Bewegung und sorgt für Unruhe.

48. Minute: Nach einer guten Sosa-Flanke kommt Gonzalez zum Kopfball. Das Leder wird aber zur Ecke geklärt - die dann nichts einbringt. Aber es wird deutlich, der VfB Stuttgart bleibt gefährlich.

47. Minute: Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine

46. Minute: Blick auf die Statistik der ersten Hälfte
Der VfB und Gladbach kommen auf je 5 Torschüsse
Ballbesitz VfB (54%) und Gladbach (46%)
Zweikämpfe gewinnt der VfB Stuttgart (57%) mehr als die Gäste (43%)

ANPFIFF zur zweiten Hälfte

FAZIT zur ersten Halbzeit
Der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach schenken sich beide wenig Raum. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo agiert insgesamt sehr diszipliniert. Offensiv können die Schwaben allerdings gerade ihr gutes Umschaltspiel der vergangenen Wochen bisher nicht zeigen. Beim Elfmeter für die Borussia war der VfB einmal nicht konzentriert in der Defensiv-Arbeit. Insgesamt ist es aber dennoch ein ausgeglichenes Spiel, ohne die großen Höhepunkte. Viel Kampf ist zu sehen. Der Aufsteiger schlägt sich gut gegen den Favoriten.

HALBZEIT zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach - 0:1
(Gleich das Fazit zu den ersten 45 Minuten)

45. Minute: Gelbe-Karte gegen Gladbach
Stindl hält Gonzaelz

42. Minute: Die Gladbacher sind nach dem Tor jetzt deutliche besser im Spiel, als der VfB. Die junge Schwaben-Truppe tut sich jetzt extrem schwer in Richtung Gäste-Tor zu kommen.

39. Minute: Der VfB Stuttgart ist bemüht im Spiel zu bleiben. Gonzalez mit einer guten Idee vorm Gäste-Strafraum, der Steckpass kommt aber nicht wie gewünscht bei Castro an.

38. Minute: Gelbe-Karte gegen Gladbach
Zakaria lässt gegen Gonzalez das Bein stehen.

34. Minute: TOOOR für Borussia Mönchengladbach! 1:0 - Lars Stindl
Borna Sosa mit einem Stellungsfehler in der Rückwärtsbewegung, er kommt zu spät und senst Lainer um.

33. Minute: Elfmeter für Gladbach

29. Minute: Chance für den VfB Stuttgart
Der Ball kommt aus dem Gladbach-Strafraum zu Sosa. Der Kroate bringt seine erste gute Flanke von der linken Seite auf den langen Pfosten. Gonzalez steigt hoch - aber nicht hoch genug und kommt bei seinem Kopfball nicht richtig hinter den Ball. das Leder segelt knapp über die Latte.

26. Minute: Beide Mannschaft agieren sehr diszipliniert in den Aktionen mit und gegen den Ball. Das Spiel hängt zum Großteil im Mittelfeld fest!

23. Minute: Wamangiuka bleibt auf dem Rasen liegen. Beim Versuch zu Flanken hält Zakraia den Schlappen rein - aber kein Foul, da der Stuttgarter quasi in der Bewegung durchzieht gegen den Fuß des Gladbachers. Der VfB-Angreifer kann weitermachen.

20. Minute: Insgesamt bleibt es aber eine chancenarme Partie! Die Gladbacher haben allerdings die besseren Ansätze vor dem Tor. Der VfB Stuttgart agiert in dieser Phase zu ungenau und leistet sich zu leichte Ballverluste

14. Minute: Jetzt die Borussia mit einer Chance
VfB-Keeper Kobel muss eingreifen. Gladbach kommt relativ einfach durchs Zentrum bis in den Strafraum. Embolo hat das Leder am Fuß, zeiht flach ab. Kobel verhindert das Tor

12. Minute: Chance für den VfB Stuttgart
Der VfB wieder mit tempo über die Flügel. Jetzt kommt Gonzalez über die rechte Seite, zieht an seinem Gegenspieler vorbei, drückt in den Strafraum. Der Stürmer legt zurück ...aber zu ungenau. Die Chance verpufft!

9. Minute: Gladbach drückt weiter. Der VfB stört später, als man es vom Aufsteiger in den vergangenen Partien gesehen hat. Stuttgart lauert auf Konter.

8. Minute: Sosa kommt mit Tempo über die linke Seite - hat Platz. Seine flache Hereingabe wird aber locker aus dem Strafraum schlagen. Da war mehr drin für den VfB Stuttgart.

3. Minute: Der VfB kommt in den ersten Minuten nur schwer hinten raus. Ein geordneter Spielaufbau ist noch nicht zu erkennen. Gladbach zwingt den Aufsteiger zu langen Bällen ...und die kommen sehr schnell wieder zurück!

1. Minute: Gladbach versucht gleich von Beginn an den VfB Stuttgart früh und tief in der eigenen Hälfte anzulaufen.

ANPFIFF der Partie VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach

18.20 Uhr: Für den VfB Stuttgart und Mönchengladbach gibt‘s in Kürze bereits ein Wiedersehen! Am 3. Februar stehen sich die Mannschaften im Achtelfinale des DFB-Pokals bereits erneut gegenüber.

18.15 Uhr: Borussia Mönchengladbach ist etwas zäh in die Saison gestartet. Aktuell zeigt sich die Truppe von Marco Rose stark verbessert. Zuletzt gab‘s einen 3:2-Sieg gegen den FC Bayern München. Sie schnuppern wieder  an den internationalen Rängen. Zwei Siege in Folge bringe sie mit zum VfB Stuttgart.

Die Trainer am Mikrofon vor der Partie

18.07 Uhr: Vertikal Spiel der Gladbacher als große Gefahr? Bei Sky am Mikro gibt VfB-Coach Matarazzo letzte Einblicke: „Legen sicher einen Fokus auf diese Stärken. Wir müssen sehr wach sein, wollen Druck auf den Ball bekommen, aber den Blick nach hinten nicht vergessen. Die Mannschaft muss auch heute wieder variabel agieren.“

18 Uhr: Fakten-Check! Die Statistik zum ersten Heimsieg? Der VfB Stuttgart sieht gegen Borussia Mönchengladbach nicht schlecht aus. In 96 Spielen gewannen die Schwaben 39 Mal, spielten 29 Mal Unentschieden und verlor 28 Partien. Besonders auffällig: Zu Hause konnte der VfB 25 der 48 Spiele gewinnen. 

17.55 Uhr: Und so sieht‘s Gladbach-Trainer Marco Rose kurz vor Anpfiff bei Sky am Mikrofon: „Ein Gegner der ganz schwierig zu bespielen ist. Sie haben eine spielstarke Mannschaft. Wir müssen ihrem guten Pressing aus dem Weg gehen und auf das gute Umschaltspiel des VfB aufpassen.“

Gladbach-Trainer Marco Rose erwartet mit dem VfB einen schwierigen Gegner.


17.50 Uhr: Beim VfB Stuttgart erwartet Trainer Matarazzo mit Mönchengladbach ein Team „mit Offensivpower“: „Sie haben ein gutes Positionsspiel und finden gute Momente für den Tiefgang.“

VfB gegen Gladbach - die Aufstellungen

17.45 Uhr: Die Sorgen um Waldemar Anto und Borna Sosa haben sich verflüchtigt. Beide hatten zuletzt muskuläre Probleme. Und damit bleibt Matarazzo bei der Sieger-Elf von Augsburg

17.42 Uhr: Trainer Pellegrino Matarazzo gibt damit auch gegen Gladbach wieder dem Youngster den Vorzug - Mateo Klimowicz beginnt.

Aufstellung des VfB Stuttgart: Kobel - Stenzel, Anton, Kempf - W. Endo, Sosa - Wamangituka, Mangala - Castro, Klimowicz - Gonzalez

Reservebank: Bredlow, Mavropanos, Coulibaly, Kalajdzic, Didavi, Karazor, Klement, Massimo

Aufstellung Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Zakaria - Neuhaus, Stindl, Hofmann - Embolo

Reservebank: Sippel (Tor), Beyer, Jantschke, Wendt, Benes, H. Wolf, Herrmann, Plea, Traoré

17.30 Uhr: Beim VfB stellt sich heute die Frage, wen bringt Trainer Matarazzo in der Defensive? Gegen flinke Gladbacher könnte Mavropanos für Stenzel verteidigen. UND: Kommt Didavi, oder kickt Klimowicz in der Startelf.

17.23 Uhr: Willkommen zum Live-Ticker bei echo24.de
Für den VfB Stuttgart geht es gegen Borussia Mönchengladbach wieder um den ersten Heimsieg in dieser SaIson. Noch gibt es für Trainer Pellegrino Matarazzo und sein Team nur Erfolge in fremden Stadien.

VfB gegen Gladbach: Alles zum Live-Ticker und der Partie

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alles von der Partie des VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach. Anpfiff in der Mercedes-Benz Arena ist am Samstag, 16. Januar, um 18.30 Uhr. Wir starten etwa eine Stunde vor der Partie mit dem Ticker und sammeln letzte Infos vor dem Spiel. Außerdem haben wir natürlich wieder im VfB-Channel einen Spieltags-Text mit News. Außerdem: Spielbericht und Nachberichte.

Mögliche Aufstellung des VfB Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - W. Endo, Sosa - Wamangituka, Mangala - Castro, Klimowicz - Gonzalez

Mögliche Aufstellung Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Herrmann, Stindl, Hofmann - Plea

Anstoß: Samstag, 16. Januar, 18.30 Uhr Spielstand: - Platzverweise: - Bes. Vorkommnis: - Schiedsrichter:  noch nicht bekannt

VfB Stuttgart wartet weiter auf ersten Heimsieg! Mislintat bremst Euphorie durch Auswärtsstärke

Während der VfB Stuttgart sich mit dem 4:1-Sieg in Augsburg vor der Partie gegen Borussia Mönchengladbach auswärts aktuell zur besten Mannschaft der Liga gekürt hat, sieht‘s in der Mercedes Benz-Arena düster aus. Noch immer wartet die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo auf einen Heimsieg.

Mislintat drückt wieder auf die Euphorie-Bremse beim VfB Stuttgart.

Auch darum dürfte Sven Mislintat ordentlich auf die Euphorie-Bremse getreten haben nach dem Erfolg beim FCA. Der Sportdirektor mahnte zur Vorsicht: „Das wird nicht jede Woche so sein. Je eher wir die 40 Punkte erreichen, umso besser, denn das ist der sichere Klassenerhalt.“ Immer schön die Bodenhaftung behalten - Ziel ist der Klassenerhalt.

Für den ersten Heimsieg gibt‘s einen interessanten Lösungsansatz von Trainer Matarazzo und einen neuen Rasen im Stadion. Zuletzt taugte das Grün fast nur noch als Kartoffelacker.

VfB-Gegner Gladbach kämpft mit Verletzungssorgen

Auf gleich drei Spieler muss Gladbach-Coach Marco Rose in der Vorbereitung auf das Spiel in Stuttgart verzichten. Valentino Lazaro (muskuläre Verletzung) und Alassane Plea (muskuläre Probleme). Dazu kam aktuell noch Breel Embolo der an der Hand operiert wurde. Rose auf der Vereins-Homepage: „Er ist gestern erfolgreich an der Hand operiert worden. Wir müssen schauen, wie schnell er wieder trainieren kann.“

Immerhin, bei Plea gibt‘s Hoffnung. Der Profi steht bei individuellen Einheiten auf dem Platz - vielleicht reicht‘s. Rose: „Bei ihm besteht die realistische Hoffnung, dass es bis Samstag klappen könnte.“ Den VfB Stuttgart sieht der Gladbach-Trainer als große Herausforderung: „Wir treffen auf einen richtig guten Gegner. Die Stuttgarter spielen sehr intensiv und haben eine klare Idee. Das wird ein schwieriges Spiel, auf das wir uns in den nächsten Tagen gut vorbereiten werden.“

Alle Spiele des 16. Spieltags der Bundesliga in der Übersicht

  • Freitag:
    Union Berlin - Bayer Leverkusen (20.30 Uhr)
  • Samstag (15.30 Uhr):
    Borussia Dortmund - Mainz 05
  • VfB Stuttgart - Mönchengladbach / live im TV und Stream, wie echo24.de berichtet
  • Hoffenheim - Bielefeld
  • VfL Wolfsburg - RB Leipzig
  • FC Köln - Hertha BSC Berlin
  • Sonntag (15.30 Uhr):
    Bayern München - SC Freiburg
  • Sonntag (18 Uhr):
    Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare