Hoffenheim setzt auf eigenen Nachwuchs  

Diese 3 TSG-Talente erhalten einen Lizenzspielervertrag

+
(Archivfoto)

Zuzenhausen - Nach Dennis Geiger bindet die TSG 1899 Hoffenheim drei weitere Nachwuchsspieler. Das teilt der Verein am Mittwoch (17. Januar) mit:

Nachdem sich vor wenigen Tagen die TSG mit ihrem Ausnahme-Talent Dennis Geiger auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis Sommer 2022 verständigt hat, bindet der Verein nun drei weitere eigene Nachwuchsspieler langfristig an den Club.

Stürmer David Otto, Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner sowie Verteidiger Alfons Amade erhalten einen Lizenzspielervertrag. Otto und Baumgartner unterschreiben bis zum Sommer 2021, Amade ein Jahr länger

Damit wird deutlich, dass wir den Weg, Talente aus unserer eigenen Akademie in den Profikader zu integrieren, konsequent weiterverfolgen und davon auch nach den zwei sportlich erfolgreichsten Kalenderjahren in der Klubgeschichte nicht abweichen werden", sagt Alexander Rosen. Für den Direktor Profifußball ist dies ein „klarer Beweis dafür, dass es die TSG mit ihrem Versprechen, herausragenden Talenten auch erstklassige Perspektiven zu bieten, ernst meint".

Dirk Mack, Direktor Nachwuchs, der die Youngster in den vergangenen Akademie-Jahren auf ihrem Weg begleitet hat, betont: „Die hohe Durchlässigkeit von der Nachwuchs- in die Lizenzspielerabteilung ist sicher außergewöhnlich und macht deutlich, dass wir junge Spieler verantwortungsvoll und kontinuierlich weiterentwickeln. Diese Erfolge sind für uns nicht nur eine besondere Bestätigung für die intensive Arbeit, sondern auch eine hohe Auszeichnung für die vielen Mitarbeiter der TSG Akademie, von denen jeder durch seine jeweilige Aufgabe einen wichtigen Anteil an derartigen Entwicklungen hat.“

Die TSG hat mit ihrer Nachwuchsförderung schon zahlreiche Spitzensportler ans Licht gebracht. So schafften Niklas Süle, Jeremy Toljan, Philipp Ochs, Nadiem Amiri, Dennis Geiger, Stefan Posch, Kevin Akpoguma, Gregor Kobel oder Robin Hack den Sprung in das Bundesliga-Team der TSG sowie unter anderem in die U-Mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und sogar ins Nationalteam von Bundestrainer Joachim Löw. Die Lizenzspielerverträge für Otto, Amade und Baumgartner sollen nun dieser außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen.

Die Nachwuchsspieler im Überblick

Junioren-Nationalspieler David Otto, der bereits seit Ende der Hinrunde regelmäßig im Bundesliga-Team von Chefcoach Julian Nagelsmann trainiert und im vergangenen Dezember beim 1:1 gegen Ludogorets Rasgrad sein Europa-League-Debüt feierte, ist der momentan treffsicherste Stürmer der U19 Bundesliga Süd/Südwest (19 Tore/8 Vorlagen).

Der Heidelberger Alfons Amade ist wie David Otto aktueller deutscher U19-Nationalspieler. Amade ist zudem der erste Spieler, der bei der TSG angefangen vom Kinderperspektivteam alle U-Mannschaften durchlaufen hat und nun einen Profivertrag unterschreibt.

Christoph Baumgartner wechselte im vergangenen Sommer in die Hoffenheimer A-Jugend. Er ist U21-Nationalspieler des Österreichischen Fußball-Verbandes. Ausgebildet wurde er in der Fußball-Akademie St. Pölten, der auch TSG-Profi Florian Grillitsch entstammt.

Außerdem trainiert auch der in Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis geborene Simon Lorenz (20) mit dem Bundesliga-Team.

pm/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare