„Mein Klub - meine Hilfe“

Weltkrebstag: TSG-Star Schwegler startet Spendenprojekt

+
Die TSG-Stars Kevin Volland und Fabian Schär unterstützen das Projekt von Pirmin Schwegler.

Zuzenhausen – Klasse Aktion von Pirmin Schwegler! Der Schweizer unterstützt mit seinem Projekt „Mein Klub - meine Hilfe“ krebskranke Kinder und Jugendliche. Die Details:

Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar hat TSG-Kapitän Pirmin Schwegler (28) mit „Mein Klub - meine Hilfe“ ein Spendenprojekt zugunsten der Berner Stiftung für krebskranke Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen.

„Lasst uns etwas Gutes tun, helft alle mit. Jeder Franken/Euro zählt!“, betont der Schweizer, der als Kind selbst an Leukämie erkrankt ist und vor 25 Jahren den schweren Kampf gegen den Krebs gewonnen hat.

Pro Punkt wird gespendet

Und so geht‘s: Jeder, der mitmachen möchte, spendet pro Punkt, den sein Verein in der Rückrunde holt, einen freiwilligen Betrag. Dabei spielt es keine Rolle, ob man in der Bundesliga oder in einer Amateurliga spielt. Schwegler selbst spendet für jeden Punktgewinn seiner TSG 200 Franken. 

Unter allen Teilnehmern, die ihre Spende am Ende der Saison überwiesen haben, werden zwei Tickets für ein WM-Qualifikationsspiel verlost. Zur Auswahl stehen neben dem Spiel Schweiz gegen Portugal (6. September 2016) auch die Partie Deutschland gegen Tschechien (8. Oktober in Hamburg).

Auch Schär und Volland spenden

Unterstützt wird die Aktion auch von den TSG-Stars Fabian Schär und Kevin Volland. Schär hat angekündigt pro Punkt 150 Euro zu spenden. Da die TSG mit Schwegler und Schär schon zwei Spieler ausgewählt hat, hat sich Nationalspieler Kevin Volland dazu entschlossen, 150 Euro pro Punkt, den sein Ex-Verein 1860 München holt, zu spenden.

„Ich bin froh, einen Teil dazu beitragen zu können, mit Pirmin gemeinsam den öffentlichen Blick auf Kinder mit Krebserkrankungen zu lenken und mitzuhelfen, deren Situation konkret zu verbessern“, sagt Volland über das Projekt, an dem sich bereits Fußballstars wie Kevin Trapp, Ricardo Rodriguez, Sebastian Rode, Fabian Lustenberger und Yann Sommer beteiligen.

Alle Infos zu „Mein Klub - meine Hilfe“ findet man unter www.meinklub-meinehilfe.ch und auf Facebook.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare