Klappt‘s endlich mit dem ersten Sieg?

Die TSG will in Augsburg die Wende schaffen

+
Das letzte Aufeinandertreffen in Augsburg hat die TSG mit 1:3 verloren.

Zuzenhausen – Gibt das ordentliche Spiel gegen Borussia Dortmund der TSG Hoffenheim Auftrieb? Beim Blick auf die Tabelle steht 1899 in Augsburg unter enormen Zugzwang. 

Sechs Spiele und noch immer kein Sieg!

Auch wenn die TSG Hoffenheim unter der Woche Borussia Dortmund ordentlich Paroli geboten hat und sich einen Punkt erkämpft hat, lechzt man bei den Kraichgauern weiterhin nach dem ersten Dreier in der neuen Saison.

Europa-League-Teilnehmer FCA

Am siebten Spieltag geht es für die Hoffenheimer zum FC Augsburg. Das Team von Trainer Markus Weinzierl hat in der vergangenen Saison sensationell die Europa League erreicht.

Die Bilanz der TSG, die aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, gegen die Schwaben spricht nicht gerade für den ersten Saisonsieg der Gisdol-Elf. Schließlich datiert der letzte Auswärtssieg in SGL-Arena aus dem Jahr 2011. Zuletzt sind die Augsburger allerdings bei Borussia Mönchengladbach mit 2:4 unter die Räder gekommen.

TSG mit Personalsorgen

„Markus Weinzierl hat eine ähnliche, aber nicht die gleiche Idee von Fußball wie ich. Es wird darauf ankommen, wer seine Idee extremer, genauer, konsequenter und einfach besser auf den Platz bringt“, sagt TSG-Coach Markus Gisdol.

„Augsburg lebt immer ein bisschen davon, dass sie unterschätzt werden. Das wird uns auf keinen Fall passieren“, so Gisdol weiter.

Personell gibt es bei 1899 noch einige offene Fragen. Neben Eugen Polanski (Rücken- und Oberschenkelprobleme), Sebastian Rudy (Oberschenkelprobleme) ist auch Niklas Süle (Fieber) für das Spiel fraglich.

Anpfiff in Augsburg ist am Samstag, 26. September, um 15:30 Uhr.

>>> Gisdol sucht das Gespräch mit Guardiola

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare