Noch immer kein Sieg

TSG will endlich dreifach punkten

+
TSG-Coach Markus Gisdol hat am Sonntag nur ein Ziel im Blick: Den ersten Saisonsieg!

Zuzenhausen – Vier Pflichtspiele und noch immer kein Sieg. Am vierten Spieltag will die TSG Hoffenheim im zweiten Heimspiel gegen den SV Werder Bremen den ersten Dreier einfahren.

Nach dem durchwachsenen Saisonstart denken die Fans der TSG Hoffenheim wohl wehmütig an den 23. Mai 2015 zurück. Der Tag, an dem die Hoffenheimer beim 2:1 gegen Hertha BSC den bislang letzten Pflichtspielsieg gefeiert haben.

Neues TSG-Team noch ohne Erfolgserlebnis

Die 1899-Torschützen von damals: Anthony Modeste und Roberto Firmino. Beide Spieler haben den Kraichgau inzwischen verlassen und das Team von Trainer Markus Gisdol hat mittlerweile ein ganz neues Gesicht erhalten.

Bislang jedoch ohne Erfolg. In fast jeder Partie sind zwar gute Ansätze erkennbar gewesen, doch letztlich hat es 1899 nicht geschafft dies auch in eine gute Punktausbeute umzumünzen.

„Ich bin mit einem Punkt aus drei Spielen nicht glücklich, aber man muss das auch realistisch sehen. Leverkusen und Bayern München sind nicht die Mannschaften, gegen die wir sicher gewinnen oder etwas mitnehmen. Und ein Punkt in Darmstadt ist dann absolut okay“, resümiert TSG-Coach Markus Gisdol, der am Sonntag personell wohl aus dem Vollen schöpfen kann.

Werder solide gestartet

Nun kommt der SV Werder Bremen in die WIRSOL Rhein-Neckar Arena. Die Bremer, bei denen Rückkehrer Claudio Pizarro womöglich dabei sein wird, stehen aktuell auf dem elften Tabellenplatz und haben im Gegensatz zur TSG am letzten Spieltag den ersten Saisonsieg bereits eingefahren. 

An das letzte Duell gegen die Norddeutschen denkt man in Hoffenheim nur ungern zurück. Schließlich hat das Team von Viktor Skripnik das letzte Aufeinandertreffen im Februar 2015 mit 2:1 für sich entschieden. 

Klarer Auftrag für Volland und Co.

„Unser klarer Auftrag für Sonntag heißt "drei Punkte" - völlig unabhängig vom Gegner“, so die Vorgabe von Markus Gisdol. 

Ob seine Spieler den Auftrag umsetzen können, wird sich am Sonntag, 13. September, ab 15:30 Uhr klären.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare