In Freiburg

Zaubertor rettet TSG Derby-Remis

+
SC Freiburg - 1899 Hoffenheim

Freiburg – Der Auswärtsfluch geht weiter! Nach intensiven 90 Minuten muss sich die TSG Hoffenheim gegen den SC Freiburg mit einem Punkt begnügen. 

Es bleibt dabei! Auch im vierten Rückrunden-Auswärtsspiel kann die TSG Hoffenheim nicht gewinnen. Die Punkteteilung im Schwarzwald-Stadion ist letztlich leistungsgerecht.

Überraschend sitzt der Ex-Hoffenheimer Vincenzo Grifo nur auf der Bank. Der Mittelfeldakteur ist mit elf Torvorlagen bester Vorbereiter der Breisgauer. Julian Nagelsmann nimmt im Vergleich zum 5:2-Sieg gegen Ingolstadt zwei Veränderungen vor. Andrej Kramaric und Jeremy Toljan beginnen für Adam Szalai und Marco Terrazzino.

Fotos: Remis zwischen Freiburg und Hoffe

Bei perfekten Bedingungen entwickelt sich von Anfang ein intensives und temporeiches Fußballspiel, das zum Teil sehr hitzig geführt wird. In den ersten 45 Minuten sind die Gäste aus Hoffenheim das bessere Team. Andrej Kramaric (24.) und Nadiem Amiri (30.) scheitern am starken Freiburg-Keeper Alexander Schwolow.

In der zweiten Hälfte fallen die Tore

Nach dem Seitenwechsel lässt das Niveau der Partie zunächst etwas nach. Aufregung dann aber in der 56. Minute: Kevin Vogt senst Freiburgs Florian Niederlechner um, berechtigter Elfmeter für die Hausherren! Oliver Baumann kann den Schuss von Maximilian Philipp parieren, doch im Nachschuss ist der TSG-Keeper dann geschlagen.

Die Führung ist allerdings nicht von langer Dauer. Denn: Andrej Kramaric packt in der 60. Minute einfach mal den Hammer aus und besorgt mit seinem achten und vielleicht schönsten Saisontor den schnellen Ausgleich.

Hoffenheim lässt in der Folge nicht locker und reißt das Spielgeschehen wieder an sich. Beide Trainer nehmen den ersten Wechsel erst spät vor. Streich bringt nach 73 Minute Grifo, Nagelsmann Bicakcic für Hübner. Zudem kommen die beiden Edeljoker Nils Petersen (78.) und Adam Szalai (76.) in die Partie.

Die nächste große Chance haben die Freiburger. Janik Haberer (80.), der vor der Saison von der TSG zum SC gewechselt ist, trifft den Pfosten. Auch in der Schlussphase fällt kein weiterer Treffer, sodass es bei der Punkteteilung bleibt.

-------------------------------------------------------------------------------------

Am kommenden Spieltag empfängt die TSG Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 18. März, 15:30 Uhr).

Übersicht

SC Freiburg: Schwolow - Kübler , Gulde , Kempf , C. Günter - Schuster , Höfler - Frantz , Philipp (73. Grifo)- Haberer (87. Ignjovski) - Niederlechner (77. Petersen)

TSG Hoffenheim: Baumann - Toljan , Süle , B. Hübner (73. Bicakcic) , Zuber - Vogt - Demirbay , Rudy - Kramaric (76. Szalai), Nad. Amiri (82. Terrazzino) - Wagner

Tore: 1:0 Philipp (56.), 1:1 Kramaric (60.)

Zuschauer: 24.000 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare