Gisdol ärgert Nagelsmann

Kater nach dem Rausch: Hoffe verliert in Hamburg!

+
Hamburger SV - 1899 Hoffenheim

Hamburg – Zum Abschluss der Englischen Woche kassiert die TSG 1899 Hoffenheim eine vermeidbare Niederlage gegen den Hamburger SV. So lief die Partie im Volksparkstadion:

Im 300. Bundesliga-Spiel der Vereinsgeschichte geht die TSG Hoffenheim leer aus. Wie im Hinspiel tun sich die ‚Nagelsmänner‘ gegen den Hamburger SV schwer. 

Im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen den FC Bayern bringt Julian Nagelsmann mit Bicakcic, Schwegler und Terrazzino drei frische Kräfte. Der angeschlagene Kerem Demirbay steht nicht im Kader, Nadiem Amiri hat es noch in den Kader geschafft.

Fotos: TSG verliert in Hamburg

Die Hoffenheimer agieren in der Anfangsphase müde und finden nicht so richtig in die Partie. In der 25. Minute ist es dann ein klasse Freistoß, der die heimstarken Norddeutschen in Führung bringt. Aus rund 18 Metern kann Aaron Hunt TSG-Keeper Oliver Baumann bezwingen.

Zehn Minuten später können die Kraichgauer antworten. Matthias Ostrzolek bringt Ermin Bicakcic ungestüm zu Fall - berechtigter Elfmeter für die TSG! Andrej Kramaric tritt an und verwandelt souverän zum Ausgleich. Unnötig: Beim Jubel rennt der Kroate Richtung HSV-Fans und erhält dafür zurecht die Gelbe Karte.

Per Konter zum Sieg

Auch nach dem Seitenwechsel sehen die Zuschauer im Volksparkstadion keinen Fußball-Leckerbissen. Das Spiel lebt vor allem vom Kampf, Torchancen ergeben sich nur wenige. Aus dem Nichts dann aber die erneute Hamburger Führung. Nach einem Konter läuft Bobby Wood alleine auf das Gäste-Tor zu und bedient Aaron Hunt (75.), der nur noch einschieben muss.

In der Schlussphase kann die Nagelsmann-Elf nicht mehr antworten, es bleibt beim 2:1 für den Hamburger SV.

-------------------------------------------------------------------------------------

Am kommenden Spieltag (Samstag, 15. April/15:30 Uhr) empfängt die TSG Hoffenheim Borussia Mönchengladbach.

Übersicht

Hamburger SV: Mathenia - Diekmeier , K. Papadopoulos , Mavraj , Ostrzolek - G. Sakai , Walace - Hunt (90. Janjicic), Holtby , Kostic (80. Gregoritsch) - Wood (85. Lasogga)

TSG Hoffenheim: Baumann - Süle , Vogt , B. Hübner - Bicakcic (77. Uth), Zuber - Rudy (46. Amiri), Schwegler - Kramaric , Terrazzino (60. Rupp) - Wagner

Tore: 1:0 Hunt (25.), 1:1 Kramaric (35.,FE), 2:1 Hunt (75.) 

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare