1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

Hoeneß: Süle-Wechsel könnte noch platzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Uli Hoeneß
Uli Hoeneß hat sich zu einer möglichen Verpflichtung von Niklas Süle geäußert (Archiv). © picture alliance / Matthias Balk/dpa

Sinsheim/München – Es hat eigentlich alles darauf hingedeutet, dass Niklas Süle die TSG Hoffenheim verlässt und zum FC Bayern wechselt. Warum der Deal aber doch noch platzen könnte:

Der Poker um TSG-Abwehr-Juwel Niklas Süle geht jetzt offenbar erst so richtig los! 

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat deutlich gemacht, warum der Deal doch noch scheitern könnte. „Es gibt noch größere Probleme“, sagt Hoeneß dem „kicker“: „Die Ablöse könnte die Sache stark gefährden.“

Für Süle, der in Hoffenheim noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, ist eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro im Gespräch. Zudem sollen zahlreiche europäische Topklubs wie der FC Chelsea oder Paris St. Germain am Nationalspieler interessiert sein. Der 21-Jährige soll allerdings den FC Bayern bevorzugen und soll sich mit den Münchenern bereits über einen Fünfjahresvertrag geeinigt haben.

Die Verpflichtung von Sebastian Rudy (26) soll indes fast fix sein. Der Hoffenheimer kann am Saisonende ablösefrei an die Isar wechseln. Im Gegensatz zu Uli Hoeneß wollte Bayern-Vostand Karl-Heinz Rummennigge „keine Stellung beziehen, denn das dürfen wir ja theoretisch und auch praktisch gar nicht nach den Statuten“

Keine Neuzugänge im Winter

Die TSG selbst wird in der Winterpause nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. „Es wird keine Neuzugänge geben“, bestätigt Alexander Rosen, Direktor Profifußball, nach dem 1:1 gegen Werder Bremen. Es werde nur Gespräche mit Spielern geben, die den einzig ungeschlagenen Klub im deutschen Profifußball unter Umständen verlassen wollen.

Zu den Gerüchten um Niklas Süle und Sebastian Rudy hat sich Rosen bereits am vergangenen Sonntag geäußert (WIR BERICHTETEN). „Wir würden Sebastian Rudy gerne weiterhin bei uns sehen. Bislang kam es aber noch nicht zu einer Vertragsverlängerung. Mit Niklas Süle befasst sich jeder Topklub in Europa. Wir sind uns bewusst, dass so ein Spieler irgendwann den nächsten Schritt geht. Ob das im Sommer ist oder erst in zwei Jahren, muss man abwarten“, so Rosen.

Mehr zum Thema:

>>> TSG-Coach Nagelsmann: „Bin sehr unzufrieden“

>>> Schnappt sich die TSG ein Bayern-Talent?

nwo/SID

Auch interessant

Kommentare