In Sinsheim

PreZero Arena - Stadion der TSG Hoffenheim

+
Die TSG Hoffenheim spielt in der PreZero Arena in Sinsheim.

Die TSG Hoffenheim spielt seit 2009 in der PreZero Arena in Sinsheim. Geschichte, Kapazität, Tickets - hier gibt es die wichtigsten Infos rund um das Stadion der TSG:

  • Die PreZero Arena in Sinsheim ist die Heimspiestätte der TSG Hoffenheim.
  • Hoffenheim trägt seine Heimspiele seit 2009 in Sinsheim aus.
  • Das TSG-Stadion hat bereits mehrmals den Namen gewechselt.

Die PreZero Arena ist das ‚Wohnzimmer‘ der TSG Hoffenheim. Seit Anfang 2009 spielt der Bundesligist in der Arena in Sinsheim. In den vergangenen elf Jahren haben die Hoffenheimer in ihrem Stadion nicht nur Bundesliga-Luft schnuppern dürfen, sondern haben auch Europa-League- und Champions-League-Spiele ausgetragen. Auch das DFB-Team ist bereits zwei Mal zu Gast in Sinsheim gewesen. HEIDELBERG24 fasst die wichtigsten Infos rund um das Stadion der TSG Hoffenheim zusammen.  

Stadion der TSG Hoffenheim: Zahlen und Fakten zur PreZero Arena

  • Kapazität: 30.150 Plätze (international: 25.641 Plätze)
  • Eröffnung: 24. Januar 2009
  • Kosten: 60 Millionen Euro
  • Verein: TSG Hoffenheim
  • Adresse: Dietmar-Hopp-Straße 1, 74889 Sinsheim
  • Parkplätze: 4.600 (2.500 direkt am Stadion, 2.100 in unmittelbarer Stadionnähe)
  • Rasenfläche: 105 x 68 Meter

Stadion der TSG Hoffenheim: Geschichte

Von 1999 bis 2008 hat die TSG Hoffenheim ihre Heimspiele im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim ausgetragen. Im 6.350 Zuschauern umfassenden Stadion haben die Kraichgauer unter anderem die Aufstiege in die 2. Bundesliga und in die Bundesliga gefeiert. Zur Einweihung 1999 ist der FC Bayern München zu Gast im Dietmar-Hopp-Stadion gewesen.

Nach dem Bundesliga-Aufstieg 2008 ist die TSG Hoffenheim zunächst ins Mannheimer Carl-Benz-Stadion ausgewichen. Erst in der Rückrunde folgt der Umzug in die neu gebaute Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim, die neben der Autobahnausfahrt A6 und gegenüber des Technik Museums liegt. Seitdem wird das Dietmar-Hopp-Stadion überwiegend von der zweiten Mannschaft und den Jugendabteilungen der TSG Hoffenheim genutzt.

Rhein-Neckar-Arena: Eröffnung des Stadions der TSG Hoffenheim

Nach dem ersten Spatenstich im Mai 2007 ist die Rhein-Neckar-Arena am 24. Januar 2009 mit einem Freundschaftsspiel zwischen der TSG Hoffenheim und einer Rhein-Neckar-Auswahl eingeweiht worden. Ursprünglich sollte das Stadion in Heidelberg gebaut werden, doch diese Pläne sind gescheitert.

Das erste Bundesliga-Spiel in der Rhein-Neckar-Arena fand am 31. Januar 2009 statt. Damals hat die TSG einen 2:0-Sieg gegen Energie Cottbus gefeiert. Das erste Tor im neuen Stadion hat Demba Ba erzielt.

Wie heißt das Stadion der TSG Hoffenheim?

2011 hat sich ‚Wirsol‘ die Namensrechte am Hoffenheimer Stadion gesichert. Bis 2019 hat die Arena den Namen ‚Wirsol Rhein-Neckar-Arena‘ getragen. Im Januar 2019 folgt dann der nächste Namenswechsel in ‚PreZero Arena‘. Mit Namensgeber ‚PreZero‘ unterstreicht die TSG Hoffenheim ihr Engagement für den Klimaschutz.

TSG Hoffenheim: Länderspiele in Sinsheim

Auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist bereits zwei Mal zu Gast in Sinsheim gewesen - jeweils für ein Testspiel. Im Mai 2011 hat das DFB-Team 2:1 gegen Uruguay gewonnen, am 9. September 2018 hat die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ebenfalls 2:1 gegen Peru gewonnen. Zudem hat in Sinsheim das Finale der U19-Europameisterschaft 2016 stattgefunden.

Während der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 haben in Sinsheim insgesamt vier WM-Partie stattgefunden - darunter das Spiel um Platz drei zwischen Schweden und Frankreich. Am 25. Juli 2009 hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in Sinsheim ein EM-Testspiel gegen die Niederlande mit 6:0 gewonnen. 

TSG Hoffenheim: Legendäre Spiele im Sinsheimer Stadion

Am 31. März 2018 hat die TSG Hoffenheim vor heimischer Kulisse gegen den 1. FC Köln den höchsten Bundesliga-Sieg ihrer Historie gefeiert. Gegen den späteren Absteiger stand es am Ende 6:0. Die höchste Heimniederlage haben die Hoffenheimer am 24. November 2019 gegen den 1. FSV Mainz 05 kassiert. Vor 23.129 Zuschauern hat die TSG mit 1:5 verloren.

Das erste Europapokal-Spiel in Sinsheim hat am 15. August 2017 gegen den FC Liverpool stattgefunden. In der Champions-League-Qualifikation musste sich Hoffenheim mit 1:2 geschlagen geben. Es folgte die erste Saison in der Europa League. 2018 sind die Hoffenheimer dann erstmals in der Champions-League-Gruppenphase vertreten gewesen. Gleich im ersten Heimspiel in der Königsklasse ist die TSG auf Manchester City mit Pep Guardiola getroffen. Auch wenn Ishak Belfodil die Hausherren nach wenigen Sekunden in Führung gebracht hat, haben die Engländer letztlich mit 2:1 gewonnen. 

Am 2. August 2009 hat die SpVgg Neckarelz ihr DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München in Sinsheim ausgetragen. Der Rekordmeister hat diese Partie mit 3:1 für sich entschieden.

Stadion der TSG Hoffenheim: DEL Winter Game 2017

Am 7. Januar 2017 stand in der PreZero Arena nicht der Fußball im Fokus, sondern Eishockey. Die Adler Mannheim und die Schwenninger Wild Wings haben vor rund 25.000 Zuschauern das dritte DEL Winter Game bestritten. Die Mannheimer haben die Partie, die unter dem Motto „The Good Old Hockey Game“ stand, deutlich mit 7:3 gewonnen.

TSG Hoffenheim: Stadionplan

In der PreZero Arena sind alle Plätze überdacht. Der Gäste-Bereich befindet sich in den Blöcken G1, G2 und H1, H2. Hier geht es zum kompletten Stadionplan.

TSG Hoffenheim: Tickets für Heimspiele in Sinsheim

Für Heimspiele der TSG Hoffenheim gibt es drei verschiedene Preislisten. Die günstigste Preisliste gilt für den Großteil der Bundesliga-Spiele. Das Spiel gegen den FC Bayern München wird mit Preisliste A kategorisiert, die Partien gegen Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und den FC Schalke 04 sind in Preisliste B. Alle Infos zu den Tickets und den Vorverkaufsstellen findest Du auf der TSG-Homepage. Die TSG Hoffenheim teilt das Stadion in die Kategorien 1A, 1B, 2A, 2B, Familienblock, 3, Rolli und Begleiter sowie Gästekarten ein. 

TSG Hoffenheim - PreZero Arena: Infos zu Anfahrt und Parkplätzen

Wenn man ein Bundesliga-Heimspiel der TSG Hoffenheim besucht, muss man in der Regel viel Zeit einplanen. Sowohl in der Anfahrtsphase aus Richtung Mannheim als auch in der Abfahrtsphase in Richtung Mannheim kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Parkplätze rund um die PreZero Arena kosten fünf Euro. 

Die Deutsche Bahn setzt für die Hoffenheim-Spiele Entlastungszüge ein. Von der Haltestelle „Sinsheim Museum/Arena“ sind es zu Fuß ca. 15 Minuten zum Stadion. Zudem sind zwischen dem Bahnhof Sinsheim und der PreZero Arena Shuttles im Einsatz. Die Eintrittskarten gelten auch als Fahrschein für Hin- und Rückfahrt im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und des Heilbronner/Hohenloher/Haller Nahverkehrs (HNV).

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare