1. Mannheim24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Hoeneß-Aus fix! Bundesligist trennt sich von Trainer

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Sebastian Hoeneß
Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim und Sebastian Hoeneß gehen getrennte Wege. © Uwe Anspach/dpa

Kaum ist die Saison vorbei, trennt sich Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim von Trainer Sebastian Hoeneß. Nun beginnt die Nachfolger-Suche.

Jetzt ist es offiziell: Die TSG Hoffenheim trennt sich von Trainer Sebastian Hoeneß! Das bestätigte der Verein am Dienstag in einer Mitteilung. Nach knapp zwei Jahren Zusammenarbeit ist jetzt Schluss. Mit Hoeneß geht auch sein Co-Trainer David Krecidlo. Ein Nachfolger steht bislang noch nicht fest.

VereinTSG 1899 Hoffenheim
Liga1. Bundesliga
Platzierung Saison 2021/229. Platz
Gründung1. Juli 1899
StadionPreZero Arena

TSG trennt sich von Trainer: Hoeneß-Aus bei Hoffenheim nach Absturz

Schon vor einigen Tagen kamen Gerüchte auf, dass der Trainerstuhl von Hoeneß bei der TSG Hoffenheim bedenklich wackelt, wie HEIDELBERG24 berichtete. Nachdem nicht nur neun Spiele in Folge kein Sieg raussprang, sondern auch die letzten drei Partien mit insgesamt 13 Gegentoren verloren gingen, scheint es keinen anderen Weg gegeben zu haben.

In der Mitteilung erklärt Rosen: „Wir müssen uns nach einer bereits vor dem letzten Spieltag begonnenen Analyse aber eingestehen, dass die Ergebnisse und Ereignisse in den vergangenen zwei Monaten viel von den zahlreichen positiven Aspekten, die diese Saison bereithielt und uns zwischenzeitlich bis auf Platz Vier brachten, überschattet haben.“

Hoeneß-Aus bei Hoffenheim: Rosen schätzt Hoeneß, Talfahrt war zu viel

Die Frage sei gewesen: Ob man „nach diesen negativen Eindrücken“ unbelastet in weitermachen könne. Die Antwort: Nein. Verein und Trainer sind in einem Gespräch wohl beide zu diesem Schluss gekommen. Zwar habe man die Entwicklung in der Saison und die Bedingungen, wie Corona-Fälle oder langwierige Verletzungen von Leistungsträgern, im Auge behalten.

Aber: Durch den Absturz der TSG Hoffenheim auf Platz neun binnen weniger Wochen „ließ die Verantwortlichen die Situation aber neu bewerten“, heißt es. An der Trennung führte nun kein Weg mehr vorbei, dennoch findet Rosen auch lobende Worte: „Unsere Wertschätzung für den Trainer und Menschen Sebastian Hoeneß haben wir in den zurückliegenden Monaten stets klar zum Ausdruck gebracht.“

Hoeneß-Aus bei Hoffenheim: Wird einer dieser drei Trainer sein Nachfolger?

Und was sagt Hoeneß zum Aus bei der TSG? „Die vergangenen beiden Spielzeiten waren von widrigen Umständen, aber auch von Erfolgserlebnissen geprägt. In den zurückliegenden Wochen haben wir eine intensive Analyse unserer gemeinsamen Arbeit vorgenommen und dabei keinen Konsens über die zukünftige Ausrichtung gefunden“, so der Trainer. Die einvernehmliche Trennung sei folgerichtig.

Hoeneß, der bei der TSG Hoffenheim in 68 Bundesligaspielen, fünf DFB-Pokal-Partien und acht Europa League-Spielen am Seitenrand stand, gewann 32 Spiele, verlor 30 und holte 19 Unentschieden. Die Torbilanz: 152:141. Nun beginnt bei der TSG Hoffenheim die Nachfolger-Suche. Mit Adi Hütter (Gladbach), Markus Weinzierl (Augsburg) und Florian Kohfeldt (Wolfsburg) stehen einige Trainer zur Verfügung. (tobi)

Auch interessant

Kommentare