Harte Worte 

TSG-Profi stichelt gegen Ex-Coach Nagelsmann:„Werde ihn nicht vermissen!“ 

+
Nadiem Amiri scheint offenbar nicht unglücklich über den Weggang von Julian Nagelsmann zu sein.

Julian Nagelsmann hat die TSG Hoffenheim verlassen und coacht in der kommenden Saison Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig. Ein TSG-Profi scheint darüber nicht unglücklich zu sein: 

Nadiem Amiri ist in der vergangenen Spielzeit auf lediglich 13 Bundesliga-Einsätze für die TSG Hoffenheim gekommen. Gründe hierfür sind einerseits die Verletzungsanfälligkeit des 22-Jährigen, andererseits hat Ex-TSG-Coach Julian Nagelsmann den Mittelfeldspieler häufig nicht berücksichtigt. 

Hoffenheim-Profi Amiri stichelt gegen Nagelsmann:„Werde ihn nicht vermissen!“ 

Gegenüber der Bild-Zeitung stichelt Amiri nun gegen seinen ehemaligen Jugendtrainer: „Wir hatten eine geile Zeit zusammen, haben gemeinsam viel erlebt. Aber vermissen werde ich ihn nicht. Es ist vielleicht sogar ganz gut, dass wir jetzt nicht mehr zusammenarbeiten.“

Amiri hofft, eine tragendere Rolle unter dem kommenden TSG-Coach Alfred Schreuder zu spielen: „Ich muss mich weiterentwickeln und ein neuer Trainer setzt nun mal neue Reize, gibt neue Übungen vor, das ist gut für mich.“ Bleibt der 22-Jährige also auch in der kommenden Saison bei den Kraichgauern? Wolfsburg und Leverkusen sollen zuletzt ihr Interesse am gebürtigen Ludwigshafener bekundet haben. 

>>> TSG Hoffenheim: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News

Aktuell bereitet sich Amiri mit der U21-Nationalmannschaft auf die EM in Italien und San Marino vor. Ob er am kommenden Montag (17. Juni) zum Auftakt gegen Dänemark zum Einsatz kommt, ist aufgrund einer noch nicht vollständig auskurierten Sprunggelenksverletzung fraglich. 

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare